Die Suche ergab 109 Treffer

von Gyver
05.12.14, 14:44
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Rechtsberatung
Antworten: 48
Zugriffe: 1810

Re: Rechtsberatung

Das ist doch Quatsch. In dem Beitrag im Link steht, dass nur Geld eingetrieben werden kann, aber keine Handlungen. Wenn der Arbeitgeber diese nicht herbeiführt, bleibt nach meinen Verständnis nur die Möglichkeit diese selbst sich zu besorgen. Überall was ich so gesehen habe steht, dass so ein Vergle...
von Gyver
05.12.14, 10:27
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Rechtsberatung
Antworten: 48
Zugriffe: 1810

Re: Rechtsberatung

Die Frage ist doch die, ob es beim Lehrgeld bleiben muß, oder ob nicht dich die Abrechnung von einen Dritten Steuerberater gemacht werden kann so wie es in dem Link steht. Es kann doch nicht sein, dass die Gesetzvorschriften bei einen Vergleich enden und danach es keine Möglichkeit geben soll, eine ...
von Gyver
04.12.14, 22:45
Forum: Zivilprozeßrecht
Thema: Arbeitsgericht Vergleich
Antworten: 2
Zugriffe: 561

Re: Arbeitsgericht Vergleich

Vergleich: http://www.recht.de/phpbb/viewtopic.php?f=6&t=258065&start=30 1.) Es besteht Einigkeit darüber, dass das Arbeitsverhältnis der Parteien nicht durch die Kündigung vom xxxxx, sondern durch Ablauf der Befristung zum xxxx enden wird. 2.) Die Beklagte stellt den Kläger ab sofort bis zur Beendi...
von Gyver
04.12.14, 21:41
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Rechtsberatung
Antworten: 48
Zugriffe: 1810

Re: Rechtsberatung

Es geht da auch um die Abrechnung diese wurde nicht ausgehändigt in dem Beitrag. Das LAG sagt "Es fehl­ten An­ga­ben zu den Ab­rech­nungs­grund­la­gen, d.h. zu den ab­zu­rech­nen­den Brut­to­löh­nen und Ab­zugs­be­trä­gen und zu den maß­geb­li­chen Ab­rech­nungs­zeit­räu­men." In meinen Fall ist das...
von Gyver
04.12.14, 21:17
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Rechtsberatung
Antworten: 48
Zugriffe: 1810

Re: Rechtsberatung

Wie gesagt, in dem Link steht es anders, so einfach ist das nicht.

Siehst du, du siehst es von der Logischen Seite, aber das Gesetz ist nicht logisch und das wollte ich am Anfang von diesem Beitrag sagen.
von Gyver
04.12.14, 21:10
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Rechtsberatung
Antworten: 48
Zugriffe: 1810

Re: Rechtsberatung

Ja, aber für den Fall das diese es nicht macht. Nur weil es in einen Vergleich steht, muß es ja noch lange nicht gemacht werden. Wenn wir beide einen Vergleich machen, dass ich dir ne Tüte Drops geben muß ich es ja nicht tun, kannst du auch nichts machen. Eine Leistung ist nicht durch einen GV einzi...
von Gyver
04.12.14, 21:04
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Rechtsberatung
Antworten: 48
Zugriffe: 1810

Re: Rechtsberatung

Nochmal: Dann läßt der Steuerberater ebend die Überstunden wenn es welche doch geben sollte weg, dann ist doch die Abrechnungssumme geringer und sollte doch nicht weiter stören, kann doch für den AG nur besser sein. Aber es gibt keine Überstunden, das weiß ich. Bis zum 15 November war man ja noch ar...
von Gyver
04.12.14, 20:58
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Rechtsberatung
Antworten: 48
Zugriffe: 1810

Re: Rechtsberatung

Was soll das bedeuten? Das es dabei keine Überstunden zu berechnen gibt! Ich verstehe Sie nicht, wo ist das Problem? Wenn keine Überstunden anfallen wegen der Freistellung, ist es doch ein leichtes durch den Steuerberater eine Abrechnung zu erstellen bei 168 Stunden und Festgehalt. In der Firma wir...
von Gyver
04.12.14, 20:56
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Rechtsberatung
Antworten: 48
Zugriffe: 1810

Re: Rechtsberatung

Vergleich: 1.) Es besteht Einigkeit darüber, dass das Arbeitsverhältnis der Parteien nicht durch die Kündigung vom xxxxx, sondern durch Ablauf der Befristung zum xxxx enden wird. 2.) Die Beklagte stellt den Kläger ab sofort bis zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses unter Fortzahlung seiner Vergütu...
von Gyver
04.12.14, 20:46
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Rechtsberatung
Antworten: 48
Zugriffe: 1810

Re: Rechtsberatung

Was soll das bedeuten? Sie meinen sicher weil man nicht arbeitet, fallen keine 168 Stunden an, aber im Vergleich steht

"unter Fortzahlung seiner Vergütung"
von Gyver
04.12.14, 20:41
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Rechtsberatung
Antworten: 48
Zugriffe: 1810

Re: Rechtsberatung

Naja abschreiben weniger, da man Freigestellt ist und z.B keine Überstunden anfallen. Dann muß dieser Anwalt keine Ahnung haben : http://www.hensche.de/Vollstreckung_Lohnabrechnung_Vollstreckung_der_Pflicht_zur_Lohnabrechnungnur_LAG_Rheinland-Pfalz_11Ta254-11.html Geht es da­ge­gen wie in den meis­t...
von Gyver
04.12.14, 20:37
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Rechtsberatung
Antworten: 48
Zugriffe: 1810

Re: Rechtsberatung

Warum? Aus den vergangenen Abrechnungen kann man doch sehen das z.B pro Monat 168Stunden abgerechnet werden und ein Festlohn besteht, dass könnte man sogar selbst machen online eigentlich. Dieses ist eine Antwort von einen Steuerberater: Sehr geehrter Herr **********, grundsätzlich sind wir gern ber...
von Gyver
04.12.14, 20:31
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Rechtsberatung
Antworten: 48
Zugriffe: 1810

Re: Rechtsberatung

Er ist verpflichtet, dass stimmt, aber wenn er es nicht macht, müßte man dieses erzwingen und das geht nicht, da es eine vertretbare Handlung ist die man auch selbst machen könnte nach §887 ZPO Jetzt ist die Frage, wenn man die Verdienstbescheinigungen erstellen lassen hat von einen Steuerberater, o...
von Gyver
04.12.14, 20:28
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Rechtsberatung
Antworten: 48
Zugriffe: 1810

Re: Rechtsberatung

Wozu gibt es dann §887 ZPO?
von Gyver
04.12.14, 20:25
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Rechtsberatung
Antworten: 48
Zugriffe: 1810

Re: Rechtsberatung

Und warum hat es der AN dann nicht geschafft, einen vollstreckbaren Vergleich zu schließen? Sobald Verdienstbescheinigungen vorliegen, sollte es ja auch klar sein, obwohl es nicht im Vergleich steht. Wenn der AG diese nicht erstellt, wäre es ja kein Problem bei einem Festlohn diese selbst vornehmen...