Die Suche ergab 214 Treffer

von Charly Kelly
11.02.16, 10:32
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Immobilie im Erbfall
Antworten: 49
Zugriffe: 1733

Re: Immobilie im Erbfall

Leider verstehe ich diesen Thread nicht. Wie ist denn nun der Sachstand? Das Grundstück gehört im Auseinandersetzungsfall zu 50 % der Person A und zu weiteren 50 % einer Erbengemeinschaft, bestehend aus A und B. Nach § 1042 kann jeder Miterbe die Auseinandersetzung fordern. Also die Auseinandersetz...
von Charly Kelly
11.02.16, 09:00
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Immobilie im Erbfall
Antworten: 49
Zugriffe: 1733

Re: Immobilie im Erbfall

Nach der Auseinandersetzung der Erbengemeinschaft entsteht nicht eine GbR sämtlicher Eigentümer am Grundstück, sondern eine Bruchteilsgemeinschaft bzw. besteht eine solche auch dann schon wenn sich die Erbengemeinschaft noch nicht auseinandergesetzt hat, da ja 1/2 Anteil am Grundstück bereits jemand...
von Charly Kelly
10.02.16, 16:44
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Immobilie im Erbfall
Antworten: 49
Zugriffe: 1733

Re: Immobilie im Erbfall

So oder so kann es am Ende zur Versteigerung des gesamten Objekts im Wege einer Teilungsversteigerung kommen. Eine Teilungsversteigerung erstreckt sich erst einmal nur über das nicht auseinandergesetzte Erbe, hier ein Mitbesitzanteil zu 50% am Haus. Insoweit würde nur dieser Mitbesitzanteil verstei...
von Charly Kelly
10.02.16, 14:57
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Immobilie im Erbfall
Antworten: 49
Zugriffe: 1733

Re: Immobilie im Erbfall

Somit würden ihr nach dem Erbfall 75 % der Immobilie gehören.
Nein, nach dem Erbfall gehören A 1/2 und A + B 1/2 in Erbengemeinschaft.

So oder so kann es am Ende zur Versteigerung des gesamten Objekts im Wege einer Teilungsversteigerung kommen.
von Charly Kelly
10.02.16, 14:25
Forum: Bank- u. Bürgschaftsrecht
Thema: Kredit für 7-jährige?
Antworten: 6
Zugriffe: 1330

Re: Kredit für 7-jährige?

Auf zum Anwalt. Die Aufnahme eines Kredites für ein Kind bedarf der Genehmigung des Familiengerichts, §§ 1643 Abs. 1, 1822 Nr. 8 BGB.
von Charly Kelly
05.02.16, 12:24
Forum: Inkasso, Mahnungen, Mahnverfahren und Zwangsvollstreckung
Thema: Schonvermögensgrenzen : Schuldner lebt von Ersparnissen
Antworten: 20
Zugriffe: 1346

Re: Schonvermögensgrenzen : Schuldner lebt von Ersparnissen

Evariste hat sicherlich die einzige zielführende Erklärung mit Referenz geliefert. Das ist in diesem Falle halbwegs brauchbar als Sachinformation ; herzlichen Dank !!! Wo bitte findet man dieses Referenzurteil im Internet ? Das würde ich mir gerne einmal etwas näher ansehen !!! Google können sie sc...
von Charly Kelly
01.02.16, 14:46
Forum: Zivilprozeßrecht
Thema: Beschluss: Ablehnung auf Beiordnung eines Fachanwaltes
Antworten: 11
Zugriffe: 736

Re: Beschluss: Ablehnung auf Beiordnung eines Fachanwaltes

Worum geht es denn überhaupt? Geht es um die Benennung eine Anwalts im Rahmen der Prozesskostenhilfe? Wurde selber ein Anwalt zur Beiordnung vorgeschlagen oder wurde mitgeteilt, dass man keinen findet? Der Beschluss ist im Übrigen von einem Richter unterschrieben. Der Originalbeschluss verbleibt mit...
von Charly Kelly
30.01.16, 13:31
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Anwaltskosten der Gegenseite bei Kontaktverbot
Antworten: 69
Zugriffe: 2863

Re: Anwaltskosten der Gegenseite bei Kontaktverbot

Machen Sie was sie wollen, am Ende zahlen Sie trotzdem oder werden eben zwangsvollstreckt.
von Charly Kelly
30.01.16, 11:05
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Anwaltskosten der Gegenseite bei Kontaktverbot
Antworten: 69
Zugriffe: 2863

Re: Anwaltskosten der Gegenseite bei Kontaktverbot

Paddy311 hat geschrieben:Eine einstweilige anordnung ist nach meinem wissen nur höchstens 48 stunden gültig. Ich habe somit an nichts verstossen.
Das ist falsch.
Ich brauchte bisher keinen anwalt. Und die jetzige notfist beträgt 2 wochen
Die Folgen für das nicht gebrauchen eines Anwalts sehen sie gerade.
von Charly Kelly
19.01.16, 13:26
Forum: Vereinsrecht / Gemeinnützigkeitsrecht
Thema: Sitz des Verein - Rechtssitz
Antworten: 15
Zugriffe: 2822

Re: Sitz des Verein - Rechtssitz

Warum wollen Sie denn eigentlich einen Verein mit einem Sitz eintragen lassen der weder der Ort der Verwaltung ist noch sonst in irgendeiner Weise eine Verbindung zum Verein oder dem Zweck des Vereins hat? Ist das denn nicht unnötig umständlich? Es wäre äußerst liebenswert, falls Sie mir hier einma...
von Charly Kelly
08.01.16, 06:45
Forum: Inkasso, Mahnungen, Mahnverfahren und Zwangsvollstreckung
Thema: nicht abgabe der vermögensauskunkt
Antworten: 21
Zugriffe: 1106

Re: nicht abgabe der vermögensauskunkt

Einen Eintrag werden Sie auf Dauer nur verhindern, wenn Sei ein Gutachten vorlegen können und nicht ein einfaches Attest. Viel Spass beim bezahlen. Im Übrigen wird dann wahrscheinlich mal geprüft werden müssen, ob Sie nicht unter Betreuung gestellt werden müssen, da Sie in dem Fall augenscheinlich n...
von Charly Kelly
29.12.15, 16:14
Forum: Computer- und Onlinerecht
Thema: Ist Widerspruch per normaler E-Mail unwirksam?
Antworten: 29
Zugriffe: 4022

Re: Ist Widerspruch per normaler E-Mail unwirksam?

Wissen sie was, der Ton in diesem Forum hat sich wirklich über Jahre hinweg deutlich verschlechtert. Kein Wunder das sich niemand mehr wirklich darum kümmert und es mehr oder weniger zu Grunde geht. Nein, ich werd inhaltlich nicht mehr darauf eingehen weil es sinnlos ist und sie anscheinend auch nic...
von Charly Kelly
29.12.15, 15:02
Forum: Computer- und Onlinerecht
Thema: Ist Widerspruch per normaler E-Mail unwirksam?
Antworten: 29
Zugriffe: 4022

Re: Ist Widerspruch per normaler E-Mail unwirksam?

Bitte schön, dann eben Verwaltungsrecht Erneut falsch. Lesen Sie mal das Urteil. Das ist Landesrecht NRW, es geht zudem nicht um Rechtsmittel sondern die nach § 3a Abs. 2 VwVfG NRW etablierten Standards und das Gericht entscheidet unter Abstellen auf die am Ausgangsort bestehende Urkunde und deren ...
von Charly Kelly
29.12.15, 14:26
Forum: Computer- und Onlinerecht
Thema: Ist Widerspruch per normaler E-Mail unwirksam?
Antworten: 29
Zugriffe: 4022

Re: Ist Widerspruch per normaler E-Mail unwirksam?

Bitte schön, dann eben Verwaltungsrecht: OVG Münster, Beschluss vom 30.03.2015 - 14 A 2435/14 Leitsatz: 1. Ein unterschriebenes Schriftstück, das als Pdf-Datei eingescannt, als Anhang einer E-Mail übersandt und von dem Empfänger ausgedruckt wird, erfüllt die Schriftform, wenn der Empfänger diese Übe...
von Charly Kelly
29.12.15, 13:30
Forum: Computer- und Onlinerecht
Thema: Ist Widerspruch per normaler E-Mail unwirksam?
Antworten: 29
Zugriffe: 4022

Re: Ist Widerspruch per normaler E-Mail unwirksam?

Denn z.B. einen Scan von einer Unterschrift kann nunmal Jedermann erstellen. Genauso wie jeder eine Unterschrift unter einem Schriftstück fälschen kann. Das ist kein Argument. Ist gibt sowohl Rechtsprechung pro, als auch kontra zu der Frage ob der Ausdruck eines einer email angehängten, unterschrie...