Die Suche ergab 89 Treffer

von KZG
11.06.15, 23:19
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Richtiges Vorgehen bei Verpflichtungserklärung (Jugendamt)
Antworten: 25
Zugriffe: 1742

Re: Richtiges Vorgehen bei Verpflichtungserklärung (Jugendam

Hält der Titel nicht 30 Jahre? Oder was ist an der Aussage ggf. falsch? 1. Schwachsinnigerweise werden die 30 jahre aus § 197 BGB (Dreizigjährige Verjährungsfrist) abgeleitet, ohne dessen Abs. 2 zu lesen (oder besser: verstanden zu haben): (2) Soweit Ansprüche nach Absatz 1 Nr. 3 bis 5 künftig fäll...
von KZG
11.06.15, 22:14
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Ablauf Erziehungsfähigkeitgutachten
Antworten: 15
Zugriffe: 1386

Re: Ablauf Erziehungsfähigkeitgutachten

Die Frist zur Stellungnahme zum Beweisbeschluss beginnt mit Eingang beim Rechtsanwalt. Da würde ich derzeit täglich 1x nachfragen. 8)
von KZG
11.06.15, 21:48
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Richtiges Vorgehen bei Verpflichtungserklärung (Jugendamt)
Antworten: 25
Zugriffe: 1742

Re: Richtiges Vorgehen bei Verpflichtungserklärung (Jugendam

ein Titel ist eine Urkunde, die es der Gegenseite erlaubt, Sie jederzeit und für 30 Jahre zu pfänden - auch dann, wenn gar kein Anspruch auf Unterhalt mehr besteht. Totaler Schwachsinn, ... Das ist alles sehr komplex - lesen Sie sich mal hier ein: trennungsfaq.com (nicht: .de!) ... deshalb müssen s...
von KZG
11.06.15, 10:28
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Ablauf Erziehungsfähigkeitgutachten
Antworten: 15
Zugriffe: 1386

Re: Ablauf Erziehungsfähigkeitgutachten

Nochmals:
KZG hat geschrieben:Wie lautet der Beweisbeschluss? Wurden Sachverständige benannt?
von KZG
10.06.15, 22:27
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Ablauf Erziehungsfähigkeitgutachten
Antworten: 15
Zugriffe: 1386

Re: Ablauf Erziehungsfähigkeitgutachten

snoopy96 hat geschrieben:Das FamG ordnet für beide Elternteile ein Gutachten an.
Wie lautet der Beweisbeschluss? Wurden Sachverständige benannt?

Die Eltern sind nicht verheiratet?
von KZG
10.06.15, 21:30
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Ablauf Erziehungsfähigkeitgutachten
Antworten: 15
Zugriffe: 1386

Re: Ablauf Erziehungsfähigkeitgutachten

Im Prinzip haben Sie recht, sobald aber durch die Entscheidungen, beispielsweise zum Aufenthalt des Kindes, auch Geld, sprich Unterhalt, betroffen ist, so beispielsweise durch die Bestimmung des Elternteils, bei dem das Kind lebt, schlägt der § 112 1. FamFG zu. Unter 3. stehen außerdem noch die son...
von KZG
09.06.15, 22:44
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Kindesunterhalt/ Berechnung 9 Monate nach Auskunftserteilung
Antworten: 5
Zugriffe: 736

Re: Kindesunterhalt/ Berechnung 9 Monate nach Auskunftsertei

kitax hat geschrieben:ob es nach Auskunfterteilung durch den Unterhaltsverpflichteten eine Frist gibt, bis zu der der Unterhaltsverpflichtete mit einer Neuberechnung und eventuellen nachforderung rechnen muss.
12 Monate, siehe oben.
von KZG
09.06.15, 22:41
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Oberlandesgericht/ Antrag auf gemeinsame Sorge
Antworten: 1
Zugriffe: 355

Re: Oberlandesgericht/ Antrag auf gemeinsame Sorge

Das OLG wird vermutlich einen Beweisbeschluss erlassen dahingehend, dass ein Sachverständigengutachten zu der Frage eingeholt werden soll, ob die gemeinsame elterliche Sorge dem Kindeswohl widerspricht. Das OLG wird dann auch einen Sachverständigen "vorschlagen"... Die Mutter kann gegen einen solche...
von KZG
09.06.15, 21:59
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Ablauf Erziehungsfähigkeitgutachten
Antworten: 15
Zugriffe: 1386

Re: Ablauf Erziehungsfähigkeitgutachten

Der § 114 FamFG schlägt zu, sobald man irgenwie in das Verfahren eingreifen will. § 114 Abs. 1 FamFG umfaßt keine Kindschaftssachen (§ 151 FamFG), also weder Sorge noch Umgang. Und auch § 1666 BGB nicht. Mal richtig nachlesen. :P Geht alles - nach wie vor - ohne Anwalt, jedenfalls in 1. und 2. Inst...
von KZG
09.06.15, 20:56
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Ablauf Erziehungsfähigkeitgutachten
Antworten: 15
Zugriffe: 1386

Re: Ablauf Erziehungsfähigkeitgutachten

PurpleRain hat geschrieben:Soweit keine eigenen Anträge gestellt wurden, ist man bei diesem Gerichtsverfahren nur Beteiligter. Eigene Anträge sind seit dem FamFG nur mehr mit anwaltlicher Vertretung möglich ...
Wo steht das?
von KZG
01.06.15, 21:52
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Kinder zu Vater geben
Antworten: 18
Zugriffe: 858

Re: Verzicht auf Vaterschaft ?

Ist der Vater leistungsfähig? Höhe des Einkommens bekannt?


Und überhaupt: Was hat Peace mit bkmhh zu tun?
von KZG
29.05.15, 20:33
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Kindesunterhalt/ Berechnung 9 Monate nach Auskunftserteilung
Antworten: 5
Zugriffe: 736

Re: Kindesunterhalt/ Berechnung 9 Monate nach Auskunftsertei

Am 20.03.2015 wird vom Rechtsanwalt eine Berechnung erstellt und Unterhalt nachgefordert. Innerhalb von 12 Monaten ist die Forderung ok. Die Verjährung von Kindesunterhalt ist bis zur Volljährigkeit des Kindes gehemmt. Inzwischen bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres. Aber die Hemmung der Verjähr...
von KZG
29.05.15, 20:15
Forum: Familien- und Scheidungsrecht
Thema: Von Unterhalt befreit, weil Freund zu viel verdient?
Antworten: 11
Zugriffe: 728

Re: Von Unterhalt befreit, weil Freund zu viel verdient?

PurpleRain hat geschrieben:... Es scheint auch eine höchstrichterliche Entscheidung zu geben BGH FamRZ 1984, 39 = NJW 1984, 303 - ich will aber keine Abzockverlage unterstützen.
Steht doch im Netz:

https://dejure.org/dienste/vernetzung/r ... 1984,%2039