Die Suche ergab 102 Treffer

von una
03.04.18, 15:02
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Patientenverfügung, Obduktion
Antworten: 15
Zugriffe: 893

Re: Patientenverfügung, Obduktion

Hallo locarno, das klingt alles sehr plausibel...aber leider ist es zu spät. In diesem ( ausgedachten ) Fall hat einer der Erben die Obduktion beauftragt und sie hat schon stattgefunden. Den anderen Erben wurde gesagt, dass sie kein Einspruchsrecht haben, da nur der eine Erbe im Besitz der Patienten...
von una
27.03.18, 16:53
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Patientenverfügung, Obduktion
Antworten: 15
Zugriffe: 893

Re: Patientenverfügung, Obduktion

Man will also dass ein Miterbe die aus ärztlicher Sicht überflüssige Obduktion mitbezahlt, aber ihm die Patientenverfügung als Beleg für den Wunsch des Versorbenen nach einer Obduktion, zeigen will man nicht? Gibt es dafür einen nachvollziehbaren Grund? Ja ich kann das auch nicht nachvollziehen und...
von una
27.03.18, 13:16
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Patientenverfügung, Obduktion
Antworten: 15
Zugriffe: 893

Re: Patientenverfügung, Obduktion

...es taucht in dem Zusammenhang doch noch eine Frage auf: sollte einer der Miterben Zweifel daran haben dass es diesen Wunsch des Verstorbenen in der Patientenverfügung gibt, hat er dann das Recht diese einzusehen. Auch wenn der Erbe, der die Verfügung besitzt, eine Generalvollmacht des Erblassers ...
von una
26.03.18, 14:21
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Patientenverfügung, Obduktion
Antworten: 15
Zugriffe: 893

Re: Patientenverfügung, Obduktion

....danke für die hilfreichen Antworten und danke Susanne für die Nachhilfe. Ich war tatsächlich unsicher, als ich es schieb.

una
von una
26.03.18, 07:48
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Patientenverfügung, Obduktion
Antworten: 15
Zugriffe: 893

Patientenverfügung, Obduktion

Hallo, folgende konstruierte Situation: ein über 91zig Jähriger hat in seiner Patientenverfügung angegeben, dass er nach seinem Versterben unbedingt obduziert werden will. Angenommen er ist jetzt zuhause verstorben und der Arzt, der den Totenschein ausgestellt hat, hält eine Obduktion für nicht ange...
von una
11.02.18, 15:51
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Neue Frage nach Testamentseröffnung
Antworten: 17
Zugriffe: 1508

Re: Neue Frage nach Testamentseröffnung

Wenn der Satz nicht drinstünde, dann könnte das Testament nach Ableben eines Ehepartners nicht mehr geändert werden. Da der Satz aber drinsteht, gilt er auch. Dem überlebenden Ehepartner ist es freigestellt neu zu testieren. Ist es also so, wie ich vermute, dass dadurch alle anderen wechselbezüglic...
von una
18.01.18, 18:27
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: Gartengundstück, Grundsteuer A oder B ?
Antworten: 6
Zugriffe: 535

Re: Gartengundstück, Grundsteuer A oder B ?

...Hallo Susanne, hast mich verwirrt...unter der Überschrift "Laufende Kosten" steht dort noch immer: Eigentumsgärten werden besteuert wie Land-und Forstwirtschaft. Das wäre dann doch Grundsteuer A ?

Mich intereesiert, ob das stimmt.

Gruß una
von una
18.01.18, 17:56
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: Gartengundstück, Grundsteuer A oder B ?
Antworten: 6
Zugriffe: 535

Re: Gartengundstück, Grundsteuer A oder B ?

.....oh , tut mir leid, vergangene Woche hab ich das dort noch gelesen. Vielleicht haben sie den Punkt gelöscht, weil selber gemerkt, dass es nicht stmmt, sorry
Gruß, una
von una
18.01.18, 17:20
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: Gartengundstück, Grundsteuer A oder B ?
Antworten: 6
Zugriffe: 535

Re: Gartengundstück, Grundsteuer A oder B ?

.....also stimmt, was ich hier gefunden habe nicht ? : www.deutsche-gartenland.de/eigentumsgaerten.php

Gruß, una
von una
16.01.18, 18:27
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Neue Frage nach Testamentseröffnung
Antworten: 17
Zugriffe: 1508

Re: Neue Frage nach Testamentseröffnung

......eine Frage hätte ich noch zu diesem Testament: Liege ich richtig in der Annahme, dass eigentlich in einem gemeinsamen Testament die wechselbezüglichen Verfügungen nach dem Versterben des ersten Ehepartners nicht mehr geändert werden können ? In diesem Testament gibt es aber den Satz: Dem überl...
von una
16.01.18, 07:14
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: Gartengundstück, Grundsteuer A oder B ?
Antworten: 6
Zugriffe: 535

Gartengundstück, Grundsteuer A oder B ?

Hallo, angenommen jemand hat vor einiger Zeit ein Gartengrundstück mit einer um 1930 gebauten Laube erworben. Es handelt sich um kein Bauland, die Laube hat Bestandsschutz, eine neue dürfte nicht gebaut werden. Ist es in diesem Fall richtig, wenn die Gemeinde die Grundsteuer B erhebt ? oder wäre die...
von una
15.01.18, 20:23
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Neue Frage nach Testamentseröffnung
Antworten: 17
Zugriffe: 1508

Re: Neue Frage nach Testamentseröffnung

Hallo, ich denke es ist hier auch mal ganz interessant ein Ergebnis zu erfahren: nachdem ich leider vom Vater weiterhin im Unklaren gelassen wurde und das Nachlassgericht mich auch nicht über die fehlenden Passagen informieren wollte, habe ich einen Anwalt kontaktiert und dieser hat nach einem Schre...
von una
29.11.17, 08:45
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Neue Frage nach Testamentseröffnung
Antworten: 17
Zugriffe: 1508

Re: Neue Frage nach Testamentseröffnung

....danke für alle hilfreichen Antworten. una
von una
02.11.17, 19:28
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Neue Frage nach Testamentseröffnung
Antworten: 17
Zugriffe: 1508

Neue Frage nach Testamentseröffnung

Hallo, nachdem meine Mutter verstorben ist, habe ich heute vom Nachlassgericht ein Testament bekommen. Es ist von 1993 und bei einem Notar aufgesetzt worden und es wird erklärt, dass meine Eltern sich gegenseitig uneingeschränkt als Erben einsetzen. Nacherben werden nicht genannt. Allerdings ist ein...
von una
19.10.17, 14:11
Forum: Erbrecht / Schenkungsrecht
Thema: Was tun nach dem Tod der Mutter
Antworten: 21
Zugriffe: 4107

Re: Was tun nach dem Tod der Mutter

...ich habe nicht nachgefragt welche Unterlagen fehlen, da ich damals noch davon ausging, dass ein Testament existiert. Meine Unsicherheit und meine unbedarften Fragen entstehen daraus, dass ich leider sehen muss wie unehrlich agiert wird , mich aber auch nicht mit einen Anwalt "gegen" meine Familie...