Die Suche ergab 2714 Treffer

von Kurt Knitz
24.02.18, 15:23
Forum: Schul- und Prüfungsrecht
Thema: Die Eskalationsleiter für Beschwerden gegen Lehrer/innen
Antworten: 0
Zugriffe: 848

Die Eskalationsleiter für Beschwerden gegen Lehrer/innen

Nachtrag zum Thread "Kniebeugen" Staatliche Stellen, z.B. öffentliche Schulen, müssen bei ihrem Reden, Schreiben und Handeln immer das Verhältnismäßigkeitsprinzip beachten. Das ist ein schönes Beispiel, wonach die Juristerei die Anwendung des gesunden Menschenverstands auf höherer Ebene sein soll. S...
von Kurt Knitz
24.02.18, 15:17
Forum: Schul- und Prüfungsrecht
Thema: Kniebeugen (Grundschule 1. Klasse, Bayern)
Antworten: 42
Zugriffe: 3018

Re: Kniebeugen (Grundschule 1. Klasse, Bayern)

Nach meinem Verständnis kann es so eine Zusammenarbeit nur geben, wenn man miteinander redet. Laut Sachverhalt ist das wohl längst passiert, nur ist nichts dabei rausgekommen: Die Lehrkraft argumentiert, dass es sich dabei nicht um eine Strafe, sondern um ein "Bewegungsspiel" handle, das der Aufloc...
von Kurt Knitz
23.02.18, 22:41
Forum: Schul- und Prüfungsrecht
Thema: Kniebeugen (Grundschule 1. Klasse, Bayern)
Antworten: 42
Zugriffe: 3018

Re: Kniebeugen (Grundschule 1. Klasse, Bayern)

Im Bayerischen Gesetz über das Erziehungs- und Unterrichtswesen BayEuG werden die Erziehungs-, Ordnungs- und Sicherungsmaßnahmen im Artikel 86 behandelt. Die Kniebeugen vor versammelter Klasse sind eine Erziehungsmaßnahme. Laut Artikel 74 erfordert die gemeinsame Erziehungsaufgabe eine von gegenseit...
von Kurt Knitz
23.02.18, 07:50
Forum: Schul- und Prüfungsrecht
Thema: Kniebeugen (Grundschule 1. Klasse, Bayern)
Antworten: 42
Zugriffe: 3018

Re: Kniebeugen (Grundschule 1. Klasse, Bayern)

Kein Lehrer oder Schulleiter wird sagen, dass an seiner Schule absichtlich erniedrigende Strafen erteilt werden. Um so wichtiger ist es, dass Eltern schnell, zahlreich und deutlich das Gespräch mit den Lehrern suchen, wenn es Vorgehensweisen gibt, die von den Schülern so empfunden werden.
von Kurt Knitz
21.02.18, 17:13
Forum: Schul- und Prüfungsrecht
Thema: Nötigung (?) seitens Lehrerin gegenüber Grundschülern
Antworten: 21
Zugriffe: 1965

Re: Nötigung (?) seitens Lehrerin gegenüber Grundschülern

Hallo Tari, die Betreuungslehrerin Wenn das eine Grundschule mit einer Betreuung der Schüler in den unterrichtsfreien Zeiten ist, dann ist das möglicherweise keine studierte Lehrerin, sondern hat vielleicht eine andere Ausbildung und ist möglicherweise auch nicht beim Land angestellt, sondern bei de...
von Kurt Knitz
17.02.18, 10:41
Forum: Schul- und Prüfungsrecht
Thema: Abweichung vom Lehrplan (G8 Bayern)
Antworten: 3
Zugriffe: 647

Re: Abweichung vom Lehrplan (G8 Bayern)

Ja natürlich, die übliche Eskalationsleiter. Dabei sollte man auf keinen Fall die allererste Stufe auslassen: Die Eltern sollten einen persönlichen Gesprächstermin mit der Lehrkraft vereinbaren.
von Kurt Knitz
17.02.18, 09:18
Forum: Schul- und Prüfungsrecht
Thema: Abweichung vom Lehrplan (G8 Bayern)
Antworten: 3
Zugriffe: 647

Re: Abweichung vom Lehrplan (G8 Bayern)

Hello Sir Francis, haben Sie einen Link auf die entsprechende Stelle in dem Lehrplan? Ein zehnminütiges freies Referat in einer Fremdsprache nach wie vielen Jahren Unterricht in dieser Fremdsprache? Ist die Lehrkraft Bestandteil der Kampfgruppe des Philologen-Verbands, die unter Inkaufnahme beliebig...
von Kurt Knitz
24.01.18, 22:27
Forum: Schul- und Prüfungsrecht
Thema: Direktor hat Klassenfahrt verboten
Antworten: 6
Zugriffe: 1277

Re: Direktor hat Klassenfahrt verboten

Bundesland Bayern?
Schulart?
Klassenstufe?
von Kurt Knitz
17.01.18, 08:49
Forum: Schul- und Prüfungsrecht
Thema: Lehrerin verweigert Attest und wirft Betrug vor
Antworten: 26
Zugriffe: 2412

Re: Lehrerin verweigert Attest und wirft Betrug vor

Wenn Ministerien nicht Willens oder in der Lage sind, einen praxistauglichen rechtlichen Rahmen für wichtige Fragen in Schulordnungen zu definieren, müssen das notwendigerweise die Schulen selbst vornehmen Sehr schön formuliert! ;-) Meistens werden die Schulen damit auch durchkommen. Zwar dürfen Au...
von Kurt Knitz
15.01.18, 20:19
Forum: Schul- und Prüfungsrecht
Thema: Lehrerin verweigert Attest und wirft Betrug vor
Antworten: 26
Zugriffe: 2412

Re: Lehrerin verweigert Attest und wirft Betrug vor

Die Erlasslage (in Niedersachsen) sagt sinngemäß: Schüler sind verpflichtet, Fehltage "unverzüglich und glaubhaft" zu entschuldigen. Das Niedersächsische Schulgesetz definiert in § 63 die Schulpflicht und die Ergänzenden Bestimmungen zum Rechtsverhältnis zur Schule und zur Schulpflicht legen in Pun...
von Kurt Knitz
15.01.18, 15:34
Forum: Schul- und Prüfungsrecht
Thema: Lehrerin verweigert Attest und wirft Betrug vor
Antworten: 26
Zugriffe: 2412

Re: Lehrerin verweigert Attest und wirft Betrug vor

Sind Sie volljährig? Welche Schüler können sich an dieser Schule selbst entschuldigen, welche haben Attestpflicht? https://www.pjg-aw.de/files/Bilder/Formulare/Merkblatt%20zu%20Beurlaubungen%20und%20Entschuldigungen.pdf http://landesrecht.rlp.de/jportal/portal/t/q26/page/bsrlpprod.psml?pid=Dokumenta...
von Kurt Knitz
12.01.18, 06:16
Forum: Schul- und Prüfungsrecht
Thema: Finanzielle Ausgaben der Schüler für Projekte rechtens?
Antworten: 8
Zugriffe: 1054

Re: Finanzielle Ausgaben der Schüler für Projekte rechtens?

Diese Spekulation treffe ich anhand der Tatsache, dass die digitale Kopie der jeweiligen Bilder zur Benotung vollkommen ausreicht. Ein Fotobuch ist etwas anderes als eine Aneinanderreihung von Fotos. Dabei kommt es wesentlich auf die Auswahl der Fotos für die Umschlagvorderseite und -rückseite, die...
von Kurt Knitz
11.01.18, 20:30
Forum: Schul- und Prüfungsrecht
Thema: Finanzielle Ausgaben der Schüler für Projekte rechtens?
Antworten: 8
Zugriffe: 1054

Re: Finanzielle Ausgaben der Schüler für Projekte rechtens?

Inwiefern die Druckqualität in die Benotung einfließt ist mir jedoch nicht bekannt, doch würde die Druckqualität nicht einfließen, so würde kein Fotobuch gefordert, sondern die Fotos selbst als Datei würden ausreichen, sind aber selbst nicht gefordert. Das macht auf mich nicht den Eindruck, als ob ...
von Kurt Knitz
11.01.18, 19:59
Forum: Schul- und Prüfungsrecht
Thema: Schweigen einer Lehrkraft bei Kenntnis einer Straftat
Antworten: 45
Zugriffe: 3181

Re: Schweigen einer Lehrkraft bei Kenntnis einer Straftat

Eine gute Zusammenfassung der Rechtslage sind m.E. die Hinweise des bayerischen Bildungsministeriums an die Schulen, dort insbesondere die Punkte 4.2 und 4.7