Die Suche ergab 414 Treffer

von towel day
04.05.15, 15:10
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: Wodurch bestreiten Sie Ihren Lebensunterhalt?
Antworten: 45
Zugriffe: 2412

Re: Wodurch bestreiten Sie Ihren Lebensunterhalt?

der Thread erinnert an eine Hundewiese: Einer hält ein Stöckchen hoch. Die anderen hüpfen geifernd drüber.
von towel day
12.04.15, 16:18
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: Wann Anwalt einschalten?
Antworten: 11
Zugriffe: 540

Re: Wann Anwalt einschalten?

Das 1) Dennoch kann es doch nicht die Ultimative Lösung des Finanzamtes sein zu sagen, hey wir bekommen 600.000€ von dir - auf einem Konto wo 5.000€ sind mit einem monatlichen Einkommen von 2000€ und zu sagen: Pech, war eben dein Fehler. spielt dabei rechtlich überhaupt keine Rolle! Naja, auch Bill...
von towel day
05.03.15, 09:20
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: GbR beschränkte Haftung
Antworten: 11
Zugriffe: 477

Re: GbR beschränkte Haftung

Genau, und die Tatsache, dass alle Gesellschafter keine natürlichen Personen sind und damit nur beschränkt auf ihr Gesellschaftsvermögen haften muss durch die Formbezeichnung GmbH & Co. GbR oder vielleicht wirklich GmbH & Co. oHG gekennzeichnet werden. Woraus leiten Sie das ab? Die GbR ist kein Kau...
von towel day
27.02.15, 15:52
Forum: Insolvenzrecht
Thema: Gastro Insolvenz anmelden und weitermachen?
Antworten: 13
Zugriffe: 953

Re: Gastro Insolvenz anmelden und weitermachen?

Wenn ich nach und nach alles auf meine Frau übertrage, die Insolvenz verschleppe, meine Angestellten um Ihren Lohn bringe, womöglich mit eigentlichen Lohnnebenkosten, meinen Laden noch so lang über Wasser halte, bis ich auch den letzten Cent in Sicherheit gebracht habe, dann mache ich mich strafbar...
von towel day
27.02.15, 11:13
Forum: Insolvenzrecht
Thema: Gastro Insolvenz anmelden und weitermachen?
Antworten: 13
Zugriffe: 953

Re: Gastro Insolvenz anmelden und weitermachen?

j.fugger hat geschrieben:Erwarten Sie wirklich eine Antwort?
würde mich auch interessieren, wo genau Sie hier eine Straftat sehen?
von towel day
18.12.14, 16:29
Forum: Recht und Politik
Thema: Erbschaftssteuer
Antworten: 9
Zugriffe: 3177

Re: Erbschaftssteuer

Im Steuerrecht ist das doch Usus. Siehe die Streichung der Pendlerpauschale. Dass das ein klarer Verstoß gegen das verfassungsgemäß garantierte Nettoprinzip war, war den Beteiligten mit Sicherheit auch klar. Da hat man sich halt zwei Jahre bei den Arbeitnehmern zwangsweise Geld gepumpt und den Staat...
von towel day
15.12.14, 16:20
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: Umsatzsteuerzahlungsforderung nach Schwarzgeldvermutung
Antworten: 22
Zugriffe: 1396

Re: Umsatzsteuerzahlungsforderung nach Schwarzgeldvermutung

Ich würde erstmal Akteneinsicht beantragen und dann entscheiden, ob man sich mit der Steufa auseinandersetzt, oder die Bescheide abwartet. Angesichts der relativ geringen Beträge dürfte aber ein gewisses "Einigungspotential" mit der Steufa bestehen. Im formalen Rechtsbehelfsverfahren geht so ein "De...
von towel day
05.11.14, 19:41
Forum: Insolvenzrecht
Thema: Insolvenzversagung?
Antworten: 6
Zugriffe: 670

Re: Insolvenzversagung?

In seinem Antrag und Verzeichnissen verschweigt er einen Gläubiger und dessen Forderungen absichtlich. In solchen Fällen soll der Gläubiger vom Schuldner Schadensersatz beanspruchen können. Das hat zumindest der BGH mal angedeutet. Falls man den Anspruch tatsächlich durchsetzen kann (was schwierig ...
von towel day
03.11.14, 13:27
Forum: Recht und Politik
Thema: Die Maut wird konkreter...
Antworten: 53
Zugriffe: 16737

Re: Die Maut wird konkreter...

Ich war dieses Jahr im Urlaub in Österreich, Slowenien, Kroatien und Italien. In allen drei Ländern habe ich für die Autobahn Maut gezahlt. So wie zigtausende andere Autofahrer auch. Ist halt so. Warum kann man das in Deutschland nicht einfach auch so lösen? Vignettenpflicht auf Autobahnen, für das ...
von towel day
29.10.14, 11:19
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: Pacht einer Kneipe
Antworten: 19
Zugriffe: 1442

Re: Pacht einer Kneipe

4. Buchhaltung: Meines Wissens besteht keine Pflicht, eine Registrierkasse zu benutzen. Das kommt auch darauf an, welche Art Kundschaft Ihr erwartet, R4.10 Abs.8 Satz 8 EStR. Ich bezweifle mal stark, dass in so einer Boazn groß Geschäftsleute verkehren, die einen Bewirtungsbeleg brauchen. Und genau...
von towel day
27.10.14, 15:46
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: Kann Finanzamt ewig bearbeiten, wenn Fehler offensichtlich?
Antworten: 8
Zugriffe: 858

Re: Kann Finanzamt ewig bearbeiten, wenn Fehler offensichtli

Relativ wenig. :wink: Man kann zB. vergessen, ein Häkchen zu setzen bei "Gewerbe abgemeldet" Resultat - da ja keine Voranmeldungen mehr kommen - war eine Schätzung mit Faktor 7 des sonst üblichen USt. Aufkommens nebst sofortiger LAstschrift der Summe auf ein Konto, was eben kaum noch Saldo hatte. W...
von towel day
17.10.14, 09:33
Forum: Gesellschafts- u. Handelsrecht
Thema: Ab wann ist eine Gewerbeanmeldung o. ä. nötig?
Antworten: 40
Zugriffe: 2690

Re: Ab wann ist eine Gewerbeanmeldung o. ä. nötig?

bdirk75 hat geschrieben:Ohne genaueres zu wissen, wird das hier mit Sicherheit nicht der Fall sein.
WOW!

Man weiß nix Genaues, aber solange man nix Genaues weiß, weiß man mit Sicherheit, dass das hier nicht der Fall sein wird.

So ein Satz könnte auch von der bayerischen Staatsregierung stammen...
von towel day
02.10.14, 12:53
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: Beratungskosten im Zusammenhang mit einer Betriebsveräusseru
Antworten: 2
Zugriffe: 293

Re: Beratungskosten im Zusammenhang mit einer Betriebsveräus

Kommt auf die Begründung und den Gegenstand der Beratung an. Üblicherweise muß die GmbH lt. Satzung der Übertragung zustimmen. Weiter hat sie ggf. ein Vorkaufs- oder Einziehungsrecht. Wenn die Beratung darauf abzielte, dem GF die Entscheidung zu ermöglichen, dann liegen BA vor. Sonst nicht. Wenn es ...
von towel day
01.10.14, 17:11
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: Prüfungsaufgabe Umsatzsteuer / Geprüfter Betriebswirt IHK
Antworten: 9
Zugriffe: 801

Re: Prüfungsaufgabe Umsatzsteuer / Geprüfter Betriebswirt IH

Und da Bagger auf der Strasse bewegt werden, halte ich es für nicht abwegig von einem Straßenfahrzeug (mit Straßen Zulassung) zu reden. Ganz abwegig ist es auch nicht. Deshalb hat sich das BMF bemüßigt gefühlt, einen Bagger im UStAE explizit von den Beförderungsmitteln auszunehmen. Nun ein "Inland"...