Die Suche ergab 64 Treffer

von frugender
02.12.16, 10:46
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: Rentner-Steuererklärung - Verspätungszuschlag
Antworten: 13
Zugriffe: 1240

Re: Rentner-Steuererklärung - Verspätungszuschlag

Dann haben Sie durch die Abgabe der Erklärung weiteres Ungemach abgewendet ( in Form von Schätzungen, höherem Verspätungszuschlag etc.) Die jeweils geltende gesetzliche Abgabeverpflichtung hat sich wie gesagt dadurch nicht verlängert; ein Antrag auf Erlass schadet allerdings nicht Genau deswegen wu...
von frugender
02.12.16, 10:28
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: Rentner-Steuererklärung - Verspätungszuschlag
Antworten: 13
Zugriffe: 1240

Re: Rentner-Steuererklärung - Verspätungszuschlag

Es gilt bereits seit 2005 eine andere Rechtslage als 1998 und das ist auch so öffentlich durch die Presse gegangen, dass man mit dem Argument "Unkenntnis der Rechtslage", die bekanntlich nicht vor Strafe schützt, 12 Jahre später keinen Blumentopf gewinnen kann. Da müsste sie schon an einen besonder...
von frugender
02.12.16, 10:23
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: Rentner-Steuererklärung - Verspätungszuschlag
Antworten: 13
Zugriffe: 1240

Re: Rentner-Steuererklärung - Verspätungszuschlag

Durchaus möglich das ein Schreib vom Finanzamt kann etwa in der Art wie „Sie sind verpflichtet Steuererklärungen für die Jahre 2012 bis 2015 abzugeben. Bitte reichen Sie diese bis zum xx.xx.xxxx beim Finanzamt ein, ansonsten werden wir die Besteuerungsgrundlagen schätzen“ Das allerdings verlängert ...
von frugender
01.12.16, 12:40
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: Rentner-Steuererklärung - Verspätungszuschlag
Antworten: 13
Zugriffe: 1240

Re: Rentner-Steuererklärung - Verspätungszuschlag

ja, verspätungszuschlag. Klingt laienhaft dann so, als ob die Initiative zum Abgeben der Erklärung vom Amt ausgegangen wäre und nicht freiwillig on ihr
von frugender
01.12.16, 11:44
Forum: Steuerrecht u. Steuerstrafrecht
Thema: Rentner-Steuererklärung - Verspätungszuschlag
Antworten: 13
Zugriffe: 1240

Rentner-Steuererklärung - Verspätungszuschlag

Moin, habe für meine Mutter die Steuererklärung für die Jahre 2012 bis 2015 erstellt. Nun kam die Berechnung, inklusive Verspätungszuschlag. Sie SELBST hatte sich beim Finanzamt erkundigt, ob sie eine Erklärung abgeben müsse. (1996 hatte sie einen Brief vom Finanzamt bekommen, worin für sie und die ...
von frugender
20.07.16, 09:21
Forum: Insolvenzrecht
Thema: Gehaltsabtretung kurz vor Privatinsolvenz?
Antworten: 8
Zugriffe: 1149

Re: Gehaltsabtretung kurz vor Privatinsolvenz?

Ich würde - aus meiner laienhaften Haltung heraus - nicht von Negation sprechen. Bezieht sich Absonderungsrecht nicht auf Grundstücke/Gegenstände? Ich zitiere Dr. Franke von seiner Homepage: "Absonderungsberechtigte Gläubiger sind Insolvenzgläubiger, soweit ihnen der Schuldner auch persönlich haftet...
von frugender
19.07.16, 10:41
Forum: Insolvenzrecht
Thema: Gehaltsabtretung kurz vor Privatinsolvenz?
Antworten: 8
Zugriffe: 1149

Re: Gehaltsabtretung kurz vor Privatinsolvenz?

was verstehst Du nicht? :shock: Gläubiger schickt Abtretung an Lohnverwaltungs/berechnungsbude. NICHT an Arbeitgeber. Lohnverwaltungs/berechnungsbude akzeptiert Abtretung nicht, da die Abtretung NICHT an den Arbeitgeber gesandt wurde, sondern NUR an Lohnverwaltungs/berechnungsbude. Die zwar für den ...
von frugender
11.07.16, 21:02
Forum: Insolvenzrecht
Thema: Gehaltsabtretung kurz vor Privatinsolvenz?
Antworten: 8
Zugriffe: 1149

Re: Gehaltsabtretung kurz vor Privatinsolvenz?

nein, Gehaltsabtretung, oft Teil von Kreditvereinbarungen
von frugender
11.07.16, 16:15
Forum: Insolvenzrecht
Thema: Gehaltsabtretung kurz vor Privatinsolvenz?
Antworten: 8
Zugriffe: 1149

Gehaltsabtretung kurz vor Privatinsolvenz?

Guten Tag, beim Gericht liegt der Antrag auf PI. Dieser ruht im Moment, weil das Ziel ist, eine gerichtlich angeordneten Schuldenbereinigungsplan zu bekommen. Alle Gläubiger wurden vom Gericht angeschrieben, haben 1 Monat Zeit, sich zu äußern. Bei doppelter Mehrheit kann das Gericht den außergericht...
von frugender
28.09.15, 13:48
Forum: Insolvenzrecht
Thema: Insolvenzverfahren, Frage wegen des Pfändungsfreien Betrages
Antworten: 5
Zugriffe: 1142

Re: Insolvenzverfahren, Frage wegen des Pfändungsfreien Betr

Da das Thema Privatinsolvenz evtl. auch auf mich zukommt, meine Frage zum Unterschied zwischen Pfändungsfreigrenze und pfändungsfreiem Betrag. Konkret bei mir: Netto ca. 2750 - da kann laut Pfändungstabelle ca. 1200 Euro gepfändet werden - blieben also 1500 Euro ca. zum Leben. Oder kann dann im zwei...
von frugender
03.03.15, 14:29
Forum: Mietrecht
Thema: Wie bindend sind Infos/Graf zu Mietbeginn über Lage/Umgebun?
Antworten: 6
Zugriffe: 442

Re: Wie bindend sind Infos/Graf zu Mietbeginn über Lage/Umge

Danke, Spezi! Spätestens bei Wohnungsübergabe musste dem Mieter der örtliche Zustand des Objekts bekannt sein, so dass es Vorbehalte nach § 536b Satz 3 BGB hätte geben müssen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Mietminderung wirksam begründet werden kann. Bei Wohnungsübergabe war nicht abzuseh...
von frugender
03.03.15, 14:27
Forum: Mietrecht
Thema: Wie bindend sind Infos/Graf zu Mietbeginn über Lage/Umgebun?
Antworten: 6
Zugriffe: 442

Re: Wie bindend sind Infos/Graf zu Mietbeginn über Lage/Umge

Allerdings muß man mehrere Sachen bedenken. 1. Die Aussicht wird dadurch nicht anders. 3. Ob und wie die Aussagen eines gezeichneten Verkaufsprospektes vom Gericht als Teil der Vertragszusage gewertet werden ist fraglich. Danke, Tastenspitz, zu 1: Richtig. zu 3: Ja, ist die Frage, ob so eine Zeichn...
von frugender
03.03.15, 10:25
Forum: Mietrecht
Thema: Wie bindend sind Infos/Graf zu Mietbeginn über Lage/Umgebun?
Antworten: 6
Zugriffe: 442

Wie bindend sind Infos/Graf zu Mietbeginn über Lage/Umgebun?

In der grafischen Darstellung des Neubaus eines Mehrfamilienhauses und der Umgebung http://tetris-adlershof.de/index.html ist nicht ersichtlich, dass direkt vor dem Haus und der sich anschließenden Grünfläche ein weiteres Baugrundstück ist. Und dort nun angefangen wird, ein Mehrfamilienhaus zu bauen...
von frugender
22.12.14, 12:44
Forum: Mietrecht
Thema: Kautiosnrückzahlung vs. Betr.kostennachzahlung
Antworten: 4
Zugriffe: 352

Re: Kautiosnrückzahlung vs. Betr.kostennachzahlung

Zitat: "Genau zur Aufrechnung mit möglichen Betriebskostennachforderungen behält der Vermieter ja die Kaution, zumindest teilweise, noch ein." Zitat Ende. Ich stimme Dir zu. Das würde bedeuten: irgendwann gibt's die Kaution minus 240 Euro Nachzahlung der Betr.kostenabrechnung. Oder? Meine Vermutung ...