Seite 1 von 1

Anbringen einer Aussentreppe - Irgendwelche Vorschriften?

Verfasst: 03.05.09, 16:56
von auswanderer
Hallo,

mal angenommen, bei einer Halle wird das obere Stockwerk von aussen zugängig gemacht. Eingangshöhe jetzt auf ca. 3 Meter.
Der vorherige Nutzer erreichte das obere Stockwerk durch eine innenliegende Treppe.

Durch Umnutzung wird jetzt das obere Stockwerk als Schulungsräume genutzt.

Der Zugang erfolgt jetzt von aussen mit einer Metalltreppe (wie man sie aus Industriehallen kennt) - aber im steilen 45-Grad-Winkel.

Wer hier nicht gut zu Fuß ist, hat äußerste Schwierigkeiten.

Gibt es hier irgendwelche baurechtlichen Vorschriften?

Wir haben früher mal selbst im Industriebau Treppen eingebaut, da war grundsätzlich 30 Grad vorgegeben.

Danke für einen Hinweis.

Viele Vorschriften

Verfasst: 04.05.09, 10:59
von MGH
Es gibt viele Vorschriften:
- Landesbauordnung (Genehmigungspflicht von Nutzungsänderungen, Anforderungen an Aufenthaltsräume und Rettungswege, Brandschutz usw.)
- Treppen DIN (bauaufsichtlich eingeführut uns somit allgemein zu beachten)
- Sonderbauvorschriften (je nach Größe des Gebäudes; z. B. IndBauRL, VStättV usw.)
Ob die Treppe zulässig ist, kann nur beurteilt werden, wenn man die gesamte Planung kennt. Dies kann im Forum nicht geleistet werden.

Verfasst: 04.05.09, 12:24
von ktown
guckst du
Ansonsten gilt wie MGH schon geschrieben, dass der Brandschutz /Rettungsweg eingehalten werden muß und die VStättV sollte auch gründlichst durchforstet werden.

Da es anscheinend eine Nutzungsänderung und im äußeren Erscheinungsbild Änderungen durchgeführt werden, muß eh ein Bauantrag gestellt werden