Hof überdachen,welche baurechtliche Dinge sind zu beachten?

Öffentliches und privates Baurecht, Bebauungsrecht, Nachbarrecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
Klein_Rudi
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 04.05.06, 14:56

Hof überdachen,welche baurechtliche Dinge sind zu beachten?

Beitrag von Klein_Rudi » 13.05.09, 11:16

Hallo,

ich habe ein eigenes Haus, welches einen ca. 50qm großen Vorhof besitzt.

Ich würde nun gerne, das Dach vom Haus "verlängern" und somit den Hof überdachen.
Diese Überdachung soll aus Holz (ähnlich wie bei einem Carport) und Plexiglas (als Dach) durchgeführt werden.
Es wird KEINE Wände oder ähnliches geben, somit bleibt der Hof offen.

Mein Hof grenzt jedoch an 2 Seiten direkt an 2 Nachbargrundstücke.
Wobei die Häuser auf diesen Grundstücken NICHt direkt an meinen Hof angrenzen und somit besteht bis zu den Häusern mehrere Meter Abstand.

Auch die Fensterfront der Nachbarhäuser würden nicht beeinflusst werden, da sich das geplante Dach oberhalb der nachbarlichen Fensterfronten befindet und somit keine Verbauung der nachbarlichen Sicht stattfinden würde.

Wäre so ein Vorhaben rein baurechtlich prinzipiell realisierbar oder gibt es bezüglich Abstände zum Nachbargrundstück irgendwelche Vorschriften ?

Vielen Dank für die Infos.
Gruß Rudi

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 20776
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Beitrag von ktown » 13.05.09, 12:35

Es wäre ratsam die örtliche Baubehörde zu konsultieren, da unsere Datenbank derzeit gewartet wird.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Klein_Rudi
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 04.05.06, 14:56

Beitrag von Klein_Rudi » 13.05.09, 14:32

Es wäre ratsam die örtliche Baubehörde zu konsultieren


Ja klar, logisch, das werde bzw. habe ich auch schon gemacht, doch der zuständige Mitarbeiter ist erst wieder kommende Woche zu erreichen und bis dahin dachte ich, dass ich hier ggf. schonmal einige Vorabinformationen erhalten könnte.

Gruß Rudi

Chub
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1926
Registriert: 20.10.05, 14:25

Beitrag von Chub » 14.05.09, 11:53

Rudi,

na denn stellen Sie mal den Bebauungsplan, Lageplan, Grundbuchauszug, Bauentwurfszeichnung, etc hier ein und dann kann man auch eine Antwort geben....


:roll:
Er war ein Jurist und auch sonst von mäßigem Verstand.
Ludwig Thoma

Nur eine tote Katze ist eine gute Katze.
Jerry Maus

MGH
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 409
Registriert: 07.01.05, 11:47
Wohnort: Region München

Begriffe

Beitrag von MGH » 18.05.09, 12:06

Meine Kristallkugel ist gerade frisch vom Polieren zurück; ich sehe zumindest einzelne Begriffe:
- Baugrenze
- GRZ
- Anleiterbarkeit
- Rettungswege
- Abstandsflächen
Viele weitere Begriffe sind aber so unscharf, daß ich sie trotzdem nicht lesen kann; und die Zusatzausstattung für die "universelle Vorausschau" war mir zu teuer und Vorschriften gibt es seeehr viele...

Antworten