Grenzgarage ohne Baulast des Nachbarn

Öffentliches und privates Baurecht, Bebauungsrecht, Nachbarrecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
Muffin1111
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 04.06.09, 11:15

Grenzgarage ohne Baulast des Nachbarn

Beitrag von Muffin1111 » 04.06.09, 11:36

Hallo kluge Köpfe,
ich habe da eine Herausforderung ,der ich langsam nicht mehr gewachsen bin.
Folgendes:
Ich habe 2008 eine Grenzgarage gebaut,die 2,90 hoch und 7,50 lang ist.
Auf meinem 1997 aufgeschütteten Grundstück,welches nun ca. 10 cm über Strassenniveau liegt.
Das Objekt hat 2 Durchgänge zum Haus ohne Türen und wird als Warenanlieferung oder als Abstellmöglichkeit genutzt also keine Garage im klassischen Sinn.
Neben mir ist ein Acker, auf dem Kühe stehen.Also kein Bauland.
Problem 1:
Da mein Grundstück ca. 1 m höher liegt ,als der Kuhacker,sagte mir das Bau ordnungsamt, meine Garage sei 3,90 m hoch, der Urgrund wäre zu berücksichtigen.
Problem 2:
Die Durchgänge müßten zugemauert werden,die Garage müßte klassisch genutzt werden
Problem 3:
Ohne Baulast ,wäre nur eine Duldung möglich,jederzeit eine Abrissverfügung möglich
Da ich aber in der Bauordnung von NRW einen Anhang von 10.2008 gefunden habe,brauchen solche Objekte nicht mit einer Baulast genehmigt werden und Sie brauchen nicht durch Türen vom Haupthaus getrennt werden.
Wie ist die Rechtslage?


Vielen Dank für mögliche Infos

Antworten