Denkmalgeschützte Gebäude loswerden!

Öffentliches und privates Baurecht, Bebauungsrecht, Nachbarrecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
an111
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 07.03.17, 14:46

Denkmalgeschützte Gebäude loswerden!

Beitrag von an111 » 07.03.17, 14:59

Hallo,

ein hypothetischer Fall. Angenommen, ein Käufer erwirbt das Grundstück mit zwei Denkmalgeschützte Häusern auf dem Grundstück, die Teil eines ensembles darstellen. Ein Gebäude wurde noch vor dem Kauf ohne Genehmigung abgerissen die zweite Gebäude befindet sich in sehr schlechtem Zustand.

Frage:
1. Kann die Denkmalschutzbehörde den neuen Käufer fuer die illegale Abriss seitens ersten Eigentümers bestrafen?
2. Kann die Denkmalschutzbehörde den Käufer dazu verpflichten die zweite Gebäude aufrecht zu erhalten und sanieren, auch wenn die nicht benutzt wird?
3. Wie kann mann die beide Gebäude loss werden und das Grundstück behalten?
4. Gibt es die Wege sich gegen die noch mögliche Kosten/Straffe/Wiederaufbauanordnung abzusichern?
5. Wie könnte der neue Erwerber das Denkmalschutz aufheben lassen?

Danke im Voraus!

Altbauer
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 594
Registriert: 10.12.14, 17:47

Re: Denkmalgeschützte Gebäude loswerden!

Beitrag von Altbauer » 07.03.17, 15:21

Viele Fragen !

Zu 1 Wenn der Abriss vor dem Kauf erfolgte ist derjenige strafrechtlich dran dran, der den abriss veranlasst hat.
- Wecken sie bloß keine schlafenden Hunde beim Denkmalamt, damit die Herrschaften nicht auf die Idee kommen,
eine Wiederherstellung des abgerissenen Gebäudes anzuordnen ! Da ist nämlich der Grundstückseigentümer in der Pflicht.
( Der kann sich dann die Kosten vom Verursacher = Vorbesitzer zurückklagen)

Zu 2 Ja !

Zu 3 Eigentlich gar nicht ! Ich sähe nur eine 2%-ige Chance :
Das Gebäude / Die Gebäude einem Museum ( z.B. Freilandmuseum) anbieten in der Hoffnung, dass das Museum die
Gebäude abbaut und im Museum wieder aufbaut.
Auch da ist eine Genehmigung des Denkmalschutzamtes nötig.

Zu 4 keine Ahnung
Wurden Sie eventuell vom Vorbesitzer über den bestehenden Denkmalschutz nicht informiert ?
Dann könnten Sie ( mit Hilfe eines Rechtsanwaltes) versuchen den Kauf rückabzuwickeln

Zu 5 Durch entsprechenden Antrag beim Denkmalschutzamt.
Aussichten gering aber weiß man es ???

an111
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 07.03.17, 14:46

Re: Denkmalgeschützte Gebäude loswerden!

Beitrag von an111 » 07.03.17, 15:59

Altbauer hat geschrieben:Da ist nämlich der Grundstückseigentümer in der Pflicht.
Könnte der Käufer die Gebäude an die Behörde oder jmd.. verkaufen? Wer wäre dann fuer die Wiederaufbau zuständig?

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21825
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Denkmalgeschützte Gebäude loswerden!

Beitrag von ktown » 07.03.17, 17:12

an111 hat geschrieben:Könnte der Käufer die Gebäude an die Behörde oder jmd.. verkaufen?
Es steht dem Käufer frei die Immobilie inkl. Grundstück weiter zu veräußern. :wink:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Azik
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 763
Registriert: 16.07.13, 21:59

Re: Denkmalgeschützte Gebäude loswerden!

Beitrag von Azik » 07.03.17, 19:39

Denkmalrecht ist Landesrecht. Ein Bundesland ist aber nicht angegeben.

Nur mal so als Beispiel:
In Bayern werden Gebäude nicht per Verwaltungsakt zu Baudenkmälern gemacht. Ein Antrag auf "Aufhebung" der Denkmaleigenschaft bei der zuständigen Behörde ist daher schon aus formalen Gründen sinnlos.
Wie andere Bundesländer dies regeln, entzieht sich meiner Kenntnis.

an111
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 07.03.17, 14:46

Re: Denkmalgeschützte Gebäude loswerden!

Beitrag von an111 » 08.03.17, 08:41

Es geht um ein Grundstueck in Berlin. Kann die Behoerde der Weiterverkauf irgendwie ablehnen?

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21825
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Denkmalgeschützte Gebäude loswerden!

Beitrag von ktown » 10.03.17, 16:40

an111 hat geschrieben:Kann die Behoerde der Weiterverkauf irgendwie ablehnen?
Normalerweise nicht.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Antworten