Neue Höhe nach Straßenbau

Öffentliches und privates Baurecht, Bebauungsrecht, Nachbarrecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
Silvio Heidel
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 22.05.17, 09:57

Neue Höhe nach Straßenbau

Beitrag von Silvio Heidel » 22.05.17, 10:18

Hallo zusammen,

Beim Neubau 2013 (bestehende Gemeindestraße) wurden uns per Auflage die FFb Höhe unseres Hauses vorgeschrieben 0 -Max 20cm über Straßenniveau. Und auch die Stellplätze und Garageneinfahrt müssen auf 0 zum Straßenniveau sein.
Im September 2016 war noch alles gut, dann wurde die Straße erneuert (Regenwasser Rückhaltebecken) und Gehweg seit Oktober kann ich meine Stellplätze nicht mehr erreichen da die Straße jetzt 30cm höher ist als mein Grundstück, die Haustür 2cm unter Straßenniveau liegt und die Garage die damals 30cm drüber lag jetzt aus 0 ist.
Die Gemeinde sagt ist so, das LRA sagt das ist Gemeinde Sache und die kann das Straßenniveau nach Belieben vorgeben.

Nach Druck bei der Gemeinde meinerseits da alle Hofeinfahrten angehoben werden mussten würden sie meine Zufahrt zu den Stellplätzen im Zuge der Strasenbauarbeiten mit angleichen (Rasenschotter)
Die Straße und der neue Gehweg ist seit Dezember fertig nur die Feinschicht Asphalt fehlt ( Keine Sperrung der Straße), jetzt werden erst die Nebenstraßen gemacht geplantes Bauende Mitte 2018.

Die Stellplätze wurden beim Bau von der Gemeinde gefordert und jetzt kann ich sie seit 7 Monaten nicht nutzen und komme nicht auf mein Grundstück.

Wie ist denn hier die Rechtslage, muss ich das so hinnehmen?

Gruß Silvio

Antworten