Anbau einer Dachgaube und Nachbargenehnmigung

Öffentliches und privates Baurecht, Bebauungsrecht, Nachbarrecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
Joki4711
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 15
Registriert: 15.01.13, 10:40

Anbau einer Dachgaube und Nachbargenehnmigung

Beitrag von Joki4711 » 19.10.17, 10:30

Wir sind in Rheinland Pfalz.
In unserem Doppelhaus wollen wir das DG mit einer Dachgaube ausbauen.

Brauchen wir dafür wegen der Abstandsflächen etc. die Genehmigung unserer Nachbarn ( 1. Nachbar Doppelhaus) 2. Nachbar einen Weg breit nebenuns.

Auf was müssen wir uns einstellen?

Danke für eine Hilfe.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 20773
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Anbau einer Dachgaube und Nachbargenehnmigung

Beitrag von ktown » 19.10.17, 10:42

Moment ich justiere noch.

keiner hier kennt die Vorgaben des B-Plans oder wie groß die Gaube wird. Noch wissen wir um die Stellung der Gebäude zueinander noch das Verhältnis der Flächen zwischen DG und dem darunter liegenden Geschoss.

Dies alles kann ihr planender Architekt beantworten und er muss dafür auch gerade stehen.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Azik
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 763
Registriert: 16.07.13, 21:59

Re: Anbau einer Dachgaube und Nachbargenehnmigung

Beitrag von Azik » 22.10.17, 23:06

Joki4711 hat geschrieben:
Brauchen wir dafür wegen der Abstandsflächen etc. die Genehmigung unserer Nachbarn ( 1. Nachbar Doppelhaus) 2. Nachbar einen Weg breit nebenuns.
Abstandsflächen sind ein sehr kompliziertes Thema. Sie sind grundsätzlich schwer zu ermitteln und es gibt viele Ausnahmen und Sonderfälle. Auf einem Forum wird es da bei dem geschilderten Sachverhalt keine gute Antwort geben.

Sehr grobe Kurzfassung:
Zunächst wäre zu prüfen, ob die Dachgaube überhaupt zusätzliche Abstandsflächen auslöst, abhängig von der Größe und Lage der Dachgaube.
Dann wäre zu ermitteln, ob die zusätzliche Abstandsflächen auf dem eigenen Grundstück zu liegen kommt und sich mit keiner anderen Abstandsfläche unzulässig überlappt.
Falls die Abstandsfläche über die Grundstücksgrenze hinausragt, wäre zu prüfen, ob dies im Einzelfall erlaubt wäre (z.B. bis zur Mitte eines öffentlichen Weges).

Joki4711
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 15
Registriert: 15.01.13, 10:40

Re: Anbau einer Dachgaube und Nachbargenehnmigung

Beitrag von Joki4711 » 23.10.17, 08:39

Danke, ich beende dieses Thema

Antworten