Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - Schallemission - Garten-Ähnliche Pumpe
Aktuelle Zeit: 17.12.18, 21:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 11.03.18, 19:26 
Offline
Interessierter

Registriert: 12.07.05, 10:10
Beiträge: 16
Wohnort: Germany
Lärmschutz - Schallemission - Nachtruhe


- Schallemission verursacht durch eine Garten-Ähnliche Pumpe.
- Standort; Garten des Nachbarn. ca. 50m entfernt. Sehen und hören kann man das Gerät.
- Vor allem in der Nacht.
- Auch bei geschl. Fenster u. Fensterrollos stark hörbar
- Nicht im Sommer. Für ca. 3 Monate ist keine Störung zu vernehmen.


Art der Störung u. Verursacher-Gerät:

Ein ca. 1x1 Meter Garten-Pumpen Gerät ist in der Erde bündig vergraben.
Das Gerät verursacht ein stark tiefen Geräusch-Ton. Kaum aufzufinden ***
Die Betriebszeit ist sehr unterschiedlich. Kommt es zur maximal Störung,
ist das Gerät ca. alle 10Min. für ca.2 Min. im Einsatz.

Vermutung : Es ist ein Wärmetauscher, denn im Sommer ist das Gerät nicht zu hören.
Auch ist das Abend-Programm des Verursachers ab zu lesen, denn dann ist das Gerät aus !

Mein Verständnis wird hier deutlich überschritten. Es ist nicht selten,
dass Ohrenstöpsel oder Kopfhören (bei TV) zur Anwendung kommen.
Eine Schallmessung ist gar nicht nötig.
Es Bedarf keine subjektive Wahrnehmung, es ist einfach nur ein laut tiefer Ton zu hören.


Maßnahmen: Ja welche ? Eine Anmerkung werde ich an der Haustür hinterlassen. Freundlich aber bestimmt.
Noch möchte kommunizieren, aber bald nicht mehr.


***= Tiefe Töne können nur schwer lokalisiert werden. Am besten aufzufinden nach Lautstärke.

_________________
bye und Tschüss Casper


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.03.18, 23:31 
Offline
FDR-Moderator

Registriert: 31.01.05, 09:14
Beiträge: 19678
Wohnort: Auf diesem Planeten
Caspari hat geschrieben:
Mein Verständnis wird hier deutlich überschritten.
Das ist aber nicht das Maß aller Dinge. Zur Anwendung kommt hier die BImSchV und deren Grenzwerte.

_________________
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.
Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12.03.18, 15:56 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 30.04.07, 15:38
Beiträge: 1326
Wohnort: Hamburg
Zitat:
Maßnahmen: Ja welche ? Eine Anmerkung werde ich an der Haustür hinterlassen. Freundlich aber bestimmt. Noch möchte kommunizieren, aber bald nicht mehr.

Freundlich aber bestimmt? Womit? Mit einer Forderung, im Winter das heizen einzustellen, weil sie sich gestört fühlen? Das ist keine Kommunikation, das ist Blödsinn. Bald nicht mehr? Das heisst der Zettel ist der erste und letzte Kommunikationsversuch??

Wie wäre es, einfach mal beim Nachbarn zu klingeln und ganz freundlich erst einmal zu fragen, was das für ein Gerät ist, was da Krach macht. Und dann kann man sehen, ob man da Abhilfemaßnahmen treffen kann, wie eine Verkleidung oder was immer, ganz unabhängig davon, ob das Grenzwerte überschreitet. Das Luft Wasser Wärmepumpen Krach machen, ist wohl unvermeidbar, Erdwärmepumpen sollten das leiser hinbekommen. Tips gibt sicher der Hersteller.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.03.18, 18:00 
Offline
Interessierter

Registriert: 12.07.05, 10:10
Beiträge: 16

Themenstarter
Wohnort: Germany
ralph12345 hat geschrieben:
Freundlich aber bestimmt? Womit? Mit einer Forderung, im Winter das heizen einzustellen, weil sie sich gestört fühlen? Das ist keine Kommunikation, das ist Blödsinn. Bald nicht mehr? Das heisst der Zettel ist der erste und letzte Kommunikationsversuch??

.....................................
.............................................


" Mit einer Forderung, im Winter das heizen einzustellen "
Ja ! Sorry aber, mir ist es egal ob der Verursacher auf diese Art heizen möchte !

_________________
bye und Tschüss Casper


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.03.18, 18:30 
Offline
Interessierter

Registriert: 12.07.05, 10:10
Beiträge: 16

Themenstarter
Wohnort: Germany
Also ……

Vor der direkte Ansprache möchte ich vorerst einen Hinweis geben, um fest zustellen,
ob das Ertappt Fühlen bereits ausreichend ist.

Das Leben hier ist ruhig, eine typische Wohnsiedlung. Nachts hört man die Mäuse im Gebüsch.
Da müsste doch eine Betriebserlaubnis vorhanden sein ?!Kann denn jeder Bewohner seines Hauses Schallemission über die Grundstückgrenze hinaus ohne Genehmigung betreiben ? Nachts ???

Um nochmals die Komplexität auf zu zeigen: Eine sehr lange Zeit hat es gedauert um die Geräusch-Quelle ausfindig zu machen. Dieser tiefe Ton kann nur über die Lautstärke aufgespürt werden.

_________________
bye und Tschüss Casper


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14.03.18, 18:32 
Offline
Interessierter

Registriert: 12.07.05, 10:10
Beiträge: 16

Themenstarter
Wohnort: Germany
ktown hat geschrieben:
Caspari hat geschrieben:
Mein Verständnis wird hier deutlich überschritten.
Das ist aber nicht das Maß aller Dinge. Zur Anwendung kommt hier die BImSchV und deren Grenzwerte.


Ja Danke werde ich einbeziehen.

_________________
bye und Tschüss Casper


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.03.18, 08:50 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 07.01.05, 12:47
Beiträge: 397
Wohnort: Region München
Zitat:
Kann denn jeder Bewohner seines Hauses Schallemission über die Grundstückgrenze hinaus ohne Genehmigung betreiben ? Nachts ???


Antwort:
Wenn er die Grenzwerte der BImschV bzw der TALärm einhält, ja....

Meine Empfehlung: Im Elektronikhandel ein günstiges Schallpegel-Meßgerät kaufen (gibts deutlich unter 100 EUR) oder wo leihen und erstmal einen objektiven Wert ermitteln... Nur nach der (für jeden sehr unterschiedlichen) subjektiven Einschätzung würde ich keinen Nachbarschaftsstreit anzetteln.
Die Geräte können laut sein, aber bei den genannten 50m Abstand kann es m.E. gut sein, das die Grenzwerte eingehalten sind...

Objektiv grenzwertig wird es oft, wenn die Anlagen auf kleinen Grundstücken und somit geringen Abständen zu benachbarten Wohnräumen installiert werden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.03.18, 09:10 
Offline
FDR-Moderator

Registriert: 31.01.05, 09:14
Beiträge: 19678
Wohnort: Auf diesem Planeten
Ich vage zu bezweifeln, das der TE Kenntnis davon hat, wo der Wert zu messen ist. :wink:

_________________
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.
Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.03.18, 10:44 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 30.04.07, 15:38
Beiträge: 1326
Wohnort: Hamburg
Caspari hat geschrieben:
Ja ! Sorry aber, mir ist es egal ob der Verursacher auf diese Art heizen möchte !

Eine Einstellung, mit der man nicht immer weiter kommt im Leben... So einen Nachbarn möchte sicherlich niemand haben.
Ich bin raus hier.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.03.18, 16:08 
Offline
Interessierter

Registriert: 12.07.05, 10:10
Beiträge: 16

Themenstarter
Wohnort: Germany
So … zurzeit ist Ruhe !

Ist mir wohl ein Nachbar zuvor gekommen. Ich hoffe nur es ist für immer.

DANKE !

_________________
bye und Tschüss Casper


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.03.18, 17:14 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 05.07.07, 08:27
Beiträge: 18276
Wohnort: Daheim
Bei den Voraussetzungen:
Caspari hat geschrieben:
Garten des Nachbarn. ca. 50m entfernt.
Caspari hat geschrieben:
ist in der Erde bündig vergraben.

dürfte der Betreiber vermutlich beim Abschalten durch die Schallemmissionen getötet worden sein, wenn die auf die Entfernung noch über den zulässigen Werten zu messen sind.

_________________
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y

Datenschutzrichtlinie
©  Forum Deutsches Recht 1995-2018. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!