Umnutzung Garage - Bauantrag / Genehmigung notwendig

Öffentliches und privates Baurecht, Bebauungsrecht, Nachbarrecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
mailbox
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 14
Registriert: 25.02.08, 00:35

Umnutzung Garage - Bauantrag / Genehmigung notwendig

Beitrag von mailbox » 22.03.18, 00:48

Hallo,

Nachbar A hat eine Garage. Die Garage steht nicht auf der Grenze, sondern es besteht ein
Abstand zur Grundstücksgrenze. Nun erfolgen Umbauarbeiten (Einbau Fenster, Tür).
Die Garage soll künftig wohl als Werkraum für gewerbliche Zwecke genutzt werden.
Nachbar hat keine Angestellten, er arbeitet alleine. Macht auch etwas "Geräusche".

Habe jetzt mal Nutzungsänderung einer Baulichen Anlage - Serviceportal BW nachgelesen.
Es wird ja kein Wohnraum geschaffen und so wie ich das sehe, gelten für eine gewerbliche
Nutzung ja andere Anforderungen als für eine Garage. Daher vermute ich es wäre ein Bau-
antrag notwendig.

Ist für solch eine Änderung ein Bauantrag oder ähnliches erforderlich?
Wo kann ich noch nachlesen? (Offiziell nachfragen möchte ich mal -noch- nirgends,
da ich -noch- keine "schlafenden Hunde" wecken möchte.)

Wäre schön wenn jemand eine Idee für mich hat.

Dankeschön schon mal fürs Lesen.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 20757
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Umnutzung Garage - Bauantrag / Genehmigung notwendig

Beitrag von ktown » 22.03.18, 07:06

mailbox hat geschrieben:Offiziell nachfragen möchte ich mal -noch- nirgends,
da ich -noch- keine "schlafenden Hunde" wecken möchte.
1. Wäre ein Antrag notwendig, kommt man um das Thema eh nicht rum. Daher kann man niemanden wecken.
2. Wäre kein Antrag notwendig, dann schlafen die Hunde eh weiter. :wink:

mailbox hat geschrieben:es besteht ein Abstand zur Grundstücksgrenze.
Solange dieser nicht dem geforderten entspricht, wäre eine Nutzungsänderung trotzdem nicht zulässig. Weiterhin stellt sich die Frage, was der B-Plan hinsichtlich Garagen bzw. Stellplätze fordert. Daher könnte eine Nutzungsänderung der Garage schon daran scheitern.

Da diese Nutzungsänderung vermutlich nicht unter §50 Abs. 2 Pkt. 1 fällt, wird man um einen Antrag nicht rum kommen.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

CDS
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1504
Registriert: 16.01.05, 23:59

Re: Umnutzung Garage - Bauantrag / Genehmigung notwendig

Beitrag von CDS » 06.04.18, 10:42

Hallo!

Noch eine weitere Überlegung:
Ist ein Bebauungsplan vorhanden, und lässt dieser an besagter Stelle überhaupt die Erstellung einer gewerblich genutzen Werkstatt zu?

Antworten