Außenisolierung / Dämmung

Öffentliches und privates Baurecht, Bebauungsrecht, Nachbarrecht

Moderator: FDR-Team

TOM_M
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 301
Registriert: 21.05.07, 11:29

Außenisolierung / Dämmung

Beitrag von TOM_M » 26.08.18, 18:17

Hallo,

das Baurecht aus früheren Zeit hat einiges zugelassen und somit gibt es Fälle von Hausbauten
die bis zur Grundstücksgrenze ausgeführt wurden - in der Straße eines Bekannten ist das so!

Der Nachbar des Bekannten will nun im Zuge eines Sanierungspaketes sein Haus energetisch auf Vordermann bringen
und plant eine 25cm starke Dämmung aufbringen und würde somit den Innenhof vom Nachbargebäude nutzen um Gerüst
zu stellen und dann auch noch um 25cm zu stehlen!!


Gerüst - klar, das ist normalerweise kein Problem aber dass man auch 25cm vom eigenen Grundstück herschenken soll - kann nicht sein, oder doch???

Wie sieht hier die Rechtslage aus???

DANKE
TOM

PS: Wie wäre die Rechtslage bei einem Gebäude das den 3m Grenzabstand einhält, nun aber auch 25-30cm Dämmung bekommt - verstöst man hier auch gegen geltendes Baurecht??
"Ich bin mir nicht sicher - dies sagt mir nur mein Gefühl!"

karli
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7214
Registriert: 19.05.06, 10:10

Re: Außenisolierung / Dämmung

Beitrag von karli » 26.08.18, 18:41

Welches Bundesland?
Wenn du kritisiert wirst, dann mußt du irgend etwas richtig machen, denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat. (Bruce Lee)
Achtung: Meine Beiträge können Meinungsäusserungen, Denkanstösse, sowie Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Außenisolierung / Dämmung

Beitrag von SusanneBerlin » 26.08.18, 19:08

TOM_M hat geschrieben: das Baurecht aus früheren Zeit hat einiges zugelassen und somit gibt es Fälle von Hausbauten
die bis zur Grundstücksgrenze ausgeführt wurden - in der Straße eines Bekannten ist das so!
Das nennt man "geschlossene Bauweise" und das gab es nicht nur in früheren Zeiten und wurde auch nie unzulässig sondern ist in Stadtzentren gang und gäbe. Gerade heute werden alle sogenannten Baulücken zugebaut und nach wie vor Neubauten in den Innenstädten erstellt, die die Lücke zwischen zwei bestehenden Häusern von Hauswand zu Hauswand ausfüllen. Aber wenn man auf dem Dorf wohnt entgeht einem das anscheinend...
Grüße, Susanne

TOM_M
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 301
Registriert: 21.05.07, 11:29

Re: Außenisolierung / Dämmung

Beitrag von TOM_M » 26.08.18, 20:05

Hmmm,

aber zur Rechtslage habe ich noch nix gelesen!!
"Ich bin mir nicht sicher - dies sagt mir nur mein Gefühl!"

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Außenisolierung / Dämmung

Beitrag von SusanneBerlin » 26.08.18, 20:18

Nachbarrecht ist Ländersache, es kommt also auf das Bundesland an. Wenn Sie schon mal was lesen wollen bis jemand antwortet, einfach "dämmung überbau + bundesland" in eine Suchmaschine Ihrer Wahl eingeben.
Grüße, Susanne

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 17040
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Außenisolierung / Dämmung

Beitrag von FM » 26.08.18, 20:19

TOM_M hat geschrieben:Hmmm,

aber zur Rechtslage habe ich noch nix gelesen!!
Anfragen mit Angabe eines maximalen Termins für die Antwort kann man beim Rechtsanwalt stellen. Wenn der die Frist nicht einhält, bekommt er dann auch kein Geld.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21820
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Außenisolierung / Dämmung

Beitrag von ktown » 26.08.18, 21:55

TOM_M hat geschrieben:Hmmm,

aber zur Rechtslage habe ich noch nix gelesen!!
Liegt wohl daran, dass sie gestellte Fragen nicht beantworten. :wink:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21820
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Außenisolierung / Dämmung

Beitrag von ktown » 26.08.18, 21:57

ktown hat geschrieben:
TOM_M hat geschrieben:Hmmm,

aber zur Rechtslage habe ich noch nix gelesen!!
Liegt wohl daran, dass sie gestellte Fragen nicht beantworten. :wink:
Beispielhaft kann man hier mal das Nachbarrechtsgesetz von NRW heranziehen. In dem steht bezüglich Überbau mit Wärmedämmung:
Der Eigentümer bzw. die Eigentümerin eines Grundstücks hat die Überbauung seines bzw. ihres Grundstücks aufgrund von Maßnahmen, die an bestehenden Gebäuden für Zwecke der Wärmedämmung vorgenommen werden, zu dulden, wenn diese über die Bauteileanforderungen in der Energieeinsparverordnung vom 24. Juli 2007 (BGBl. I S. 1519), geändert durch Verordnung vom 29. April 2009 (BGBl. I S. 954), in der jeweils geltenden Fassung nicht hinausgeht, eine vergleichbare Wärmedämmung auf andere Weise mit vertretbarem Aufwand nicht vorgenommen werden kann und die Überbauung die Benutzung des Grundstücks nicht oder nur unwesentlich beeinträchtigt. Eine wesentliche Beeinträchtigung ist insbesondere dann anzunehmen, wenn die Überbauung die Grenze zum Nachbargrundstück in der Tiefe um mehr als 0,25 m überschreitet. Die Duldungspflicht nach Satz 1 erstreckt sich auch auf die mit der Wärmedämmung zusammenhängenden notwendigen Änderungen von Bauteilen.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5913
Registriert: 24.07.07, 09:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Außenisolierung / Dämmung

Beitrag von Zafilutsche » 27.08.18, 08:37


ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21820
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Außenisolierung / Dämmung

Beitrag von ktown » 27.08.18, 08:51

Hier scheint es sich wohl weniger um ein Neubau handeln.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5913
Registriert: 24.07.07, 09:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Außenisolierung / Dämmung

Beitrag von Zafilutsche » 27.08.18, 09:00

@ktown
erst vor Kurzem, im Jahr 2005, errichtet
ist relativ. :oops: Aber der verlinkte Artikel
gibt ja auch Hinweise wie diese:
Grenzverletzung ist Grenzverletzung-
In Berlin ging es zudem um einen relativ speziellen Fall. Meistens gibt es Streit über die typischen Altbauten, deren Seitenwände in Hinterhöfen oder im hinteren Grundstücksbereich direkt ans Nachbargrundstück grenzen. An solche Außenwände kann man eine zusätzliche Dämmschicht logischerweise nur unter Verletzung der Grundstücksgrenze anbringen.
.
Aber aktuelle Urteile (genauer Links) speziell auf Altbausanierungen (so unterstelle ich mal) wird der TE gerne hier sehen wollen. Vielleicht geht ja noch was? :oops:

Etienne777
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1528
Registriert: 03.03.18, 22:34

Re: Außenisolierung / Dämmung

Beitrag von Etienne777 » 27.08.18, 10:57

Man könnte es herunterbrechen auf den wohl häufigsten Satz in der Juristerei: Es kommt darauf an!

Es gibt Nachbarrechtsgesetze, die einen Grenzüberbau durch die Anbringung einer Wärmedämmung gestatten, der Nachbar wäre insoweit duldungspflichtig.

Aber: Zunächst wäre zu prüfen, ob in dem hier gegenständlichen Bundesland eine solche gesetzliche Regelung überhaupt besteht und ob diese ggf. auch noch 25 cm Dämmstärke / Überbau erlaubt. Falls ja, wäre als Nächstes zu prüfen, ob dem Bauherrn nicht eine alternative Möglichkeit zur Verbesserung der Wärmedämmung technisch möglich und zuzumuten ist, etwa eine Innendämmung oder der Einsatz von High Tech Materialien zur Verringerung der Dämmstärke (z. B. Vakuumpanele).

Kommt man im Ergebnis dieser Prüfungen zu der Feststellung, daß ein Überbau durch eine Wärmedämmung zulässig und notwendig ist, geht es im Weiteren darum, ob dem Eigentümer des zu überbauenden Grundstücks diese Inanspruchnahme auch zumutbar und ob sie unwesentlich ist. Bei großen Grundstücken wird das eher der Fall sein, als bei recht kleinen.

Zu guter Letzt geht es dann auch noch um die Einhaltung der Brandschutzvorschriften, so ist eine Styropordämmung wegen der ihr innewohnenden extremen Brandlast möglicherweise nicht zulässig, wenn Gebäude des Nachbarn zu nah daran befindlich sind.

Sollte der Überbau zulässig und zu dulden sein, dann ist der Eigentümer des überbauten Grundstücks jährlich im Voraus durch eine angemessene Überbaurente zu entschädigen.

Ein Überbau durch eine Wärmedämmung ist unzulässig, soweit das zu dämmende Gebäude zu einem Zeitpunkt errichtet worden ist, an dem bereits die neuen Vorschriften zum Wärmeschutz galten / Stand der Technik waren. Die Bauherren hätten dann die Wärmedämmung bereits bei der Planung berücksichtigen und das Gebäude so platzieren müssen, daß es auch mit der Wärmedämmung die Grundstücksgrenze nicht überbaut und Abstandsflächen eingehalten werden.
Aus technischen Gründen befindet sich die Signatur
auf der Rückseite dieses Beitrags.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19542
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Außenisolierung / Dämmung

Beitrag von Tastenspitz » 27.08.18, 11:28

Und: Die Überbauung darf den Nachbarn im Gebrauch seines Grundstücks nicht wesentlich einschränken. Wenn der also dann sein Garagentor nicht mehr aufkriegt, ist es nix mit Überbauung.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Etienne777
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1528
Registriert: 03.03.18, 22:34

Re: Außenisolierung / Dämmung

Beitrag von Etienne777 » 27.08.18, 11:45

Tastenspitz hat geschrieben:Und: Die Überbauung darf den Nachbarn im Gebrauch seines Grundstücks nicht wesentlich einschränken.
Das gehört mit zur Frage der Zumutbarkeit. :wink:
Aus technischen Gründen befindet sich die Signatur
auf der Rückseite dieses Beitrags.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21820
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Außenisolierung / Dämmung

Beitrag von ktown » 27.08.18, 11:55

Zafilutsche hat geschrieben:@ktown
erst vor Kurzem, im Jahr 2005, errichtet
ist relativ.
Wo hat der TE diese Jahreszahl erwähnt?
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Antworten