Vorhabenbezogener Bebauungsplan

Öffentliches und privates Baurecht, Bebauungsrecht, Nachbarrecht

Moderator: FDR-Team

hambre
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6227
Registriert: 02.02.09, 13:21

Re: Vorhabenbezogener Bebauungsplan

Beitrag von hambre » 31.01.19, 21:31

@Etienne777
Ich habe Deine Bemerkung lediglich aufgegriffen um sie dann durch klare Worte an den Fragesteller zu ergänzen. Ich bin absolut der gleichen Auffassung wie Du.

Ricox
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 8
Registriert: 31.01.19, 07:48

Re: Vorhabenbezogener Bebauungsplan

Beitrag von Ricox » 01.02.19, 07:55

Moin,
erstmal vielen Dank für eure Beiträge.

1. Hätte ich ein berechtigtes Interesse für die Einsicht in die Grundakte bzw. Grundbuch? Ich glaube mal gehört zu haben, dass nicht alle Lasten und Beschränkungen zwingend zum Grundbucheintrag kommen. Die notarielle Beurkundung ist entscheiden.

2. Für den unzureichenden Zustand der Erschliessungsstraße müssen/werden sich wohl alle Bauherren zusammen juristischen Rat suchen.

Ein schönes WE :D :D

Etienne777
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1528
Registriert: 03.03.18, 22:34

Re: Vorhabenbezogener Bebauungsplan

Beitrag von Etienne777 » 01.02.19, 11:10

Ricox hat geschrieben:Hätte ich ein berechtigtes Interesse für die Einsicht in die Grundakte bzw. Grundbuch? Ich glaube mal gehört zu haben, dass nicht alle Lasten und Beschränkungen zwingend zum Grundbucheintrag kommen.
Einsicht in das Grundbuch genügt, die Grundakte enthält ja lediglich die Urkunden, wegen derer Eintragungen im Grundbuch vorgenommen oder gerötet wurden.

Wenn wir von einem dinglich gesicherten Wegerecht ausgehen, muß das zwingend eingetragen sein, anderenfalls hat man eben keine dingliche Sicherung. Soweit man auf die Benutzung der Grundstücke angewiesen ist, weil man anders nicht zu seinem Grundstück gelangen kann, besteht ein berechtigtes Interesse an einer Einsichtnahme oder Auskunft. Gerade wenn die Bank einwendet, es fehle an einer gesicherten Zuwegung, besteht konkreter Anlaß das im Grundbuch zu überprüfen.
Aus technischen Gründen befindet sich die Signatur
auf der Rückseite dieses Beitrags.

Antworten