Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - (Straf-) Abordnung
Aktuelle Zeit: 23.09.18, 15:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: (Straf-) Abordnung
BeitragVerfasst: 23.09.14, 11:01 
Offline
FDR-Mitglied

Registriert: 06.03.14, 13:01
Beiträge: 47
Hallo,
wenn ein Beamter von seinem Dienstposten innerhalb der Behörde in ein Projekt abgeordnet werden würde, könnte das zunächst ohne seine Zustimmung geschehen. Ein Vertreter könnte von außerhalb auf seine bisherige Stelle abgeordnet werden. Wenn das Projekt nach außen hochwichtig erschiene, aber in Wahrheit nur dem Parken von einer in Mißkredit gekommenen Person dienen täte, könnte der Beamte das unmöglich nachweisen.
Nehmen wir mal an, der Beamte habe gründlich als Führungskraft versagt und sein Verhalten trotz massiver Warnungen nicht geändert. Nehmen wir weiter an, es habe nur knapp nicht für ein Diszi gereicht, aber die Spannungen zwischen dem Beamten und seinem gesamten nachgeordneten Bereich seien für den Dienst unerträglich (das stünde belegbar fest).
Der Beamte würde sich nun gegen eine Abordnung wehren wollen, weil er sie als Bestrafung ansieht. Der Witz: er hat recht, nur wie soll er das beweisen? Darf der Dienstherr jemand durch eine Abordnung auf einen Bananen-Zählposten "bestrafen", immer mit der Option daß die Abordnung noch einige Zeit laufen könnte, oder in der Zwischenzeit der ursprgl. Dienstposten gestrichen wird?

Diese Frage wird in der Kaffeerunde schon länger diskutiert.

:-)
Andreas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (Straf-) Abordnung
BeitragVerfasst: 23.09.14, 22:26 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 04.01.05, 18:33
Beiträge: 1339
Du hast das Problem selbst beschrieben. Wenn das "Betriebsklima" durch den Beamten beeinträchtigt wurde, dann ist seine Umsetzung in das Projekt offensichtlich eine geeignete Maßnahme zur Befriedung der Abteilung.

Das sieht dann m.E. nicht nach einer Bestrafung aus.

Wehren könnte er sich nur durch Klage vor dem Verwaltungsgericht - und da muss er Beweise liefern.

Diskutiert liebe über andere Dinge.

Hans


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (Straf-) Abordnung
BeitragVerfasst: 24.09.14, 08:17 
Offline
FDR-Mitglied

Registriert: 06.03.14, 13:01
Beiträge: 47

Themenstarter
Vielen Dank für die Antwort! Es wird deswegen so intensiv diskutiert, weil zwei Kollegen / Kolleginnen bereits längerfristig erkrankt waren aufgrund des Fehlverhaltens. Die Betroffenen haben große Angst, daß der Beamte zurückkommt nach Ablauf der Abordnung, oder Erfolg mit seinem Widerspruch dagegen haben könnte.
Wir würden auch lieber angenehmere Themen diskutieren. :?
na denn danke,
Andreas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y

Datenschutzrichtlinie
©  Forum Deutsches Recht 1995-2018. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!