Wechsel Bundeswehr/Bundespolizei

Moderator: FDR-Team

Antworten
Dawibi
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 21.07.16, 17:39

Wechsel Bundeswehr/Bundespolizei

Beitrag von Dawibi »

Guten Tag,

Kennt sich hier evtl jemand damit aus, wie es sich verhält wenn man als Soldat auf Zeit zur Bundespolizei wechseln will? In der ZDv A-1420/7 (ehem. 14/5) wird ein "Doppelstatus" erwähnt. Gilt dieser automatisch, egal in welchem Jahr seiner Dienstzeit sich der Soldat befindet?

Ich bin für jede Hilfe dankbar

Tom Ate
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1667
Registriert: 22.02.13, 10:10

Re: Wechsel Bundeswehr/Bundespolizei

Beitrag von Tom Ate »

Ich verstehe deine Frage nicht

khmlev
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6150
Registriert: 02.05.09, 19:01
Wohnort: Leverkusen

Re: Wechsel Bundeswehr/Bundespolizei

Beitrag von khmlev »

Da ein Soldat auf Zeit auf eigenen Antrag grundsätzlich nicht entlassen werden kann, kann der Doppelstatus nur während des Zeitraums der Freistellung vom Dienst vor dem Dienstzeitende eintreten.
Gruß
khmlev
- out of order -

Deputy
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3002
Registriert: 18.07.11, 23:30

Re: Wechsel Bundeswehr/Bundespolizei

Beitrag von Deputy »

Man "wechselt" da nicht; man bewirbt sich, macht den Einstellungstest, muss den für eine Einstellung gut genug bestehen und macht dann die Ausbildung.

Am ehesten kann da der BFD qualifiziert Auskunft geben.

khmlev
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6150
Registriert: 02.05.09, 19:01
Wohnort: Leverkusen

Re: Wechsel Bundeswehr/Bundespolizei

Beitrag von khmlev »

Deputy hat geschrieben:und macht dann die Ausbildung.
...und in diesem Zeitraum kommt es beim SaZ teilweise zum Doppelstatus (Paragraph 55 (1) Soldatengesetz).
Gruß
khmlev
- out of order -

Deputy
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3002
Registriert: 18.07.11, 23:30

Re: Wechsel Bundeswehr/Bundespolizei

Beitrag von Deputy »

Hab ich nie bestritten; aber es geht z. T. die Mär um, dass man von der BW einfach zur BPol "wechseln" könnte, und zwar am EAV / Ausbildung vorbei. Ich kannte einen SaZ, der während der Ausbildung bei der Polizei doppelt bezahlt wurde und sogar noch einen Zuschuss für Bücher usw. erhielt.

khmlev
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6150
Registriert: 02.05.09, 19:01
Wohnort: Leverkusen

Re: Wechsel Bundeswehr/Bundespolizei

Beitrag von khmlev »

Deputy hat geschrieben:... Ich kannte einen SaZ, der während der Ausbildung bei der Polizei doppelt bezahlt wurde und sogar noch einen Zuschuss für Bücher usw. erhielt.
Das ist die Regel. Dafür wird der SaZ zum Ende seiner Dienstzeit freigestellt, bleibt aber noch Soldat. Nach Ablauf seiner Dienstzeit erhält er dann sogar noch für einen gewissen Zeitraum einen gewissen Prozentsatz seines Soldes als Übergangsgebührnisse weiterbezahlt. Das alles ist aber ein recht komplexes Thema und beim Berufsförderungsdienst der Bundeswehr ist man. wie bereits im Vorbeitrag erwähnt, jedenfalls besser aufgehoben, als hier im Forum. :wink:
Gruß
khmlev
- out of order -

Antworten