disziplinarische entlassung aus Kurzzeitpflege

Moderator: FDR-Team

Antworten
Grisu
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 24.01.05, 16:58

disziplinarische entlassung aus Kurzzeitpflege

Beitrag von Grisu » 24.04.19, 20:43

Hallo.

Ich hoffe, ich bin in diesem Forum richtig.

Es geht um die Frage, unter welchen Umständen das Pflegeheim einen Patienten ablehnen kann, der von einem Krankenhausaufenthalt jetzt eigentlich wieder ins Pflegeheim zurück soll.

Vielen Dank für eure Antworten.

Grisu

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16865
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: disziplinarische entlassung aus Kurzzeitpflege

Beitrag von FM » 24.04.19, 23:37

Wenn er das Heim anzünden will.
Wenn er die Rechnung nicht bezahlen wird.
Wenn das Heim keinen Platz frei hat.
Wenn jemand anders das Heim angezündet hat und die Feuerwehr noch am löschen ist.
Wenn alle Pflegekräfte erkrankt sind.
usw.

ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4772
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: disziplinarische entlassung aus Kurzzeitpflege

Beitrag von ExDevil67 » 25.04.19, 06:20

Ohne Details wird man hier nur wild rumspekulieren können.
Denkbar wäre auch das schlicht der Vertrag während des Krankenhausaufenthalts für die Kurzzeitpflege ausgelaufen ist.

Grisu
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 24.01.05, 16:58

Re: disziplinarische entlassung aus Kurzzeitpflege

Beitrag von Grisu » 25.04.19, 14:35

Nein,

er soll angeblich eine Pflegerin geschlagen haben. So was sollen demente schon mal machen.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19403
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: disziplinarische entlassung aus Kurzzeitpflege

Beitrag von Tastenspitz » 25.04.19, 15:18

Nun, das wäre ein Grund, wobei die Agressivität nur die Spitze des Eisberges ist. Der Grund dürfte vielmehr sein, dass die Pflegekräfte die demezerkrankte Person nicht entsprechend dem benötigten Aufwand betreuen können.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

karli
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7193
Registriert: 19.05.06, 10:10

Re: disziplinarische entlassung aus Kurzzeitpflege

Beitrag von karli » 25.04.19, 16:18

Grisu hat geschrieben:Es geht um die Frage, unter welchen Umständen das Pflegeheim einen Patienten ablehnen kann, der von einem Krankenhausaufenthalt jetzt eigentlich wieder ins Pflegeheim zurück soll.
Heisst das, das der Patient bereits vor seinem Krankenhausaufenthalt Bewohner dieses Heim war?
Gibt es einen Vertrag mit dem Heim?
Falls ja, wurde der bereits vom Heimbetreiber gekündigt?
https://www.pflege.de/altenpflege/pfleg ... imvertrag/
Wenn du kritisiert wirst, dann mußt du irgend etwas richtig machen, denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat. (Bruce Lee)
Achtung: Meine Beiträge können Meinungsäusserungen, Denkanstösse, sowie Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten.

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16865
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: disziplinarische entlassung aus Kurzzeitpflege

Beitrag von FM » 25.04.19, 16:59

Ein bestehender Vertrag (was nicht so ganz zu Kurzzeitpflege paßt) kann unter diesen Bedingungen gekündigt werden:
https://www.gesetze-im-internet.de/wbvg/__12.html

Die Unzumutbarkeit aus Abs. 1 Nr. 3 kann sich auch daraus ergeben, dass der Unternehmer als Arbeitgeber eine Schutzpflicht gegenüber seinen Beschäftigten hat und sie vor Angriffen schützen muss.

WHKD2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 744
Registriert: 29.06.13, 18:52

Re: disziplinarische entlassung aus Kurzzeitpflege

Beitrag von WHKD2000 » 30.04.19, 09:12

so wie sich das liest,scheint der Patient kein Fall für eine Kurzzeitpflege zu sein.
Denn diese ist zeitlich begrenzt auf 56 Tage im Jahr.

Der Demente wird wohl ein Dauerpflege-Patient (geworden) sein.
Und wenn da keine Plätze frei sind im Heim...

Antworten