Betreuungs funktioniert nicht

Moderator: FDR-Team

Antworten
Oktavia
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6782
Registriert: 15.02.08, 02:19

Betreuungs funktioniert nicht

Beitrag von Oktavia »

Person X erlitt einen Unfall auf Grund eines Infaktes. Danach veränderte sich die Persönlichkeit und X wurde zum Teil orientierungslos und vergesslich. Person X bekam Angstzustände. Keine Angehörigen vorhanden bzw in der Lage zu unterstützen. Arbeitgeber kümmerte sich etwas und Kollegen unterstützen bis zur Diagnose "Demenz" Person ist noch in Krankschreibung. Seit einigen Monaten ist eine Betreuung gerichtlich bestellt. Bis dahin klappte alles, krankschreibungen, Arztbesuche wegen wichtiger Medikamente etc. Danach geht X nicht mehr zum Arzt, Krankengeld wird nicht gezahlt, Medikamente gehen aus...
Kann die Betreuung (Alle Betreuungskreise) hierfür haftbar gemacht werden? Oder ist X weiterhin selbst für seine Sachen verantwortlich?
"Alte Leute sind gefährlich; sie haben keine Angst vor der Zukunft."
George Bernard Shaw

#WIRSINDMEHR

WHKD2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1262
Registriert: 29.06.13, 19:52

Re: Betreuungs funktioniert nicht

Beitrag von WHKD2000 »

Oktavia hat geschrieben:
21.08.20, 16:54
Person X erlitt einen Unfall auf Grund eines Infaktes. Danach veränderte sich die Persönlichkeit und X wurde zum Teil orientierungslos und vergesslich. Person X bekam Angstzustände. Keine Angehörigen vorhanden bzw in der Lage zu unterstützen. Arbeitgeber kümmerte sich etwas und Kollegen unterstützen bis zur Diagnose "Demenz" Person ist noch in Krankschreibung. Seit einigen Monaten ist eine Betreuung gerichtlich bestellt. Bis dahin klappte alles, krankschreibungen, Arztbesuche wegen wichtiger Medikamente etc. Danach geht X nicht mehr zum Arzt, Krankengeld wird nicht gezahlt, Medikamente gehen aus...
Kann die Betreuung (Alle Betreuungskreise) hierfür haftbar gemacht werden? Oder ist X weiterhin selbst für seine Sachen verantwortlich?

Jein.
kommt drauf an wie es aussieht.
nur gerichtliche Betreuung reicht nicht.
"Bestellt",heißt was, also "bestellt" zum was, und für welche Aufgabengebiete??
Gesundheitsfürsorge, Vermögenssorge, ..........??

:engel:

Oktavia
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6782
Registriert: 15.02.08, 02:19

Re: Betreuungs funktioniert nicht

Beitrag von Oktavia »

Oh, sorry hab deine Fragen verpasst.
Die Betreuung ist voll umfänglich festgelegt. Finanzen, Gesundheit, Aufenthaltsbestimmung, Post...
"Alte Leute sind gefährlich; sie haben keine Angst vor der Zukunft."
George Bernard Shaw

#WIRSINDMEHR

Chavah
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8337
Registriert: 06.02.05, 10:23

Re: Betreuungs funktioniert nicht

Beitrag von Chavah »

Eigentlich ist die Betreuung ja ein Schreibtisch-Job. Man kann niemanden zwingen, seine Medis zu nehmen wenn er nicht will oder zum Arzt zu gehen. Allerdings muss der Betreuer evtl. einen Pflegedienst beauftragen, eben zu bestimmten Zeiten zu gucken, und die Medis anzubieten. Evtl. einen Hausbesuch des Arztes organisieren.

Aber, man weiss einfach zu wenig, um hier konkret antworten zu können.

Chavah

Oktavia
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6782
Registriert: 15.02.08, 02:19

Re: Betreuungs funktioniert nicht

Beitrag von Oktavia »

Chavah hat geschrieben:
11.09.20, 16:58
Eigentlich ist die Betreuung ja ein Schreibtisch-Job.
Kann ich zwar irgendwie nachvollziehen aber wenn der Schreibtischjob nicht funktioniert wird das Person X wohl das Leben kosten. Eine kontinuierliche Medikamenteneinnahme ist essentiell. Nun ist die Person schon fast 2 Wochen ohne eine Sorte der Medikamente und Krankengeld wird seit 3 Wochen wegen fehlender AU nicht gezahlt. Jetzt soll der Kollege der schon ohne Vergütung seit einem Jahr begleitet hat und für AU-Meldungen, Einleitung einer Rentenberatung mit EM-Rentenantrag, Koordinierung der medikamentösen Versorgung, Beratung bei Behördendingen (SB-Ausweis...) sowie Einkaufen weiterhin mit Person X zum Arzt gehen etc. Der Kollege hat sogar bei der Bestellung der Betreuung mitgewirkt weil er das alles nicht mehr leisten kann. Unter diesen Bedingungen hätte ja der Kollege die Betreuung übernehmen können und hätte dafür eine Vergütung erhalten.
Wichtiger allerdings ist, dass Person X keine Nachteile erleidet weil sich niemand kümmert. Person X kann auf Grund der Erkrankungen nicht mehr einschätzen welche Auswirkungen etwas hat und vergisst vieles. Person X ist schon etwas unterernährt und hat Verluste wegen des fehlenden Krankengeldes. Die wichtigen Medikamentengaben unterbleiben, dadurch wird das Leben lauf Aussage des Arztes verkürzt.
Was könnte der Kollege tun damit die Betreuung funktioniert?
"Alte Leute sind gefährlich; sie haben keine Angst vor der Zukunft."
George Bernard Shaw

#WIRSINDMEHR

WHKD2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1262
Registriert: 29.06.13, 19:52

Re: Betreuungs funktioniert nicht

Beitrag von WHKD2000 »

Oktavia hat geschrieben:
11.09.20, 20:12
Person X kann auf Grund der Erkrankungen nicht mehr einschätzen welche Auswirkungen etwas hat und vergisst vieles. Na das ist jetzt doch mal etwas ganz Neues. Betreuung erfolgt u.a. auch deshalb, damit Person X sein Leben/Alltag/Gesundheit etc. MIT HILFE DRITTER auf die Reihe bekommt.Person X ist schon etwas unterernährt und hat Verluste wegen des fehlenden Krankengeldes. Die wichtigen Medikamentengaben unterbleiben, dadurch wird das Leben lauf Aussage des Arztes verkürzt.
Was könnte der Kollege tun damit die Betreuung funktioniert?
:shock: :shock:
mal im stgb unter unterlassene Hilfeleistung gurgeln.
Den Arzt auf ein dringendes Einschreiten hinweisen;das hat dieser allerdings schon bemerkt......
Oder zum Sozialamt, oder.............


:engel:

Antworten