freies recht

Moderator: FDR-Team

Antworten
metanoia
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 12.04.12, 12:06

freies recht

Beitrag von metanoia » 12.04.12, 12:13

Hallo allerseits,
Ich lebe in einem Übergangsheim für psychisch kranke ich bin 21 jahre alt und mein urlaub wurde abgelehnt.
es liegt kein vertrag vor der mir den urlaub verbietet.
wie ist die rechtslage?

Tollonius
FDR-Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 05.04.12, 23:27

Re: freies recht

Beitrag von Tollonius » 27.04.12, 01:42

Die Gründe für die Ablehnung deines Urlaubsantrages sind medizinischer Natur. Könnte sein, das man sich auf die Gefährdung der Allgemeinheit beruft, soleid es mir auch für Dich tut.
Willst du uns Deine Krankheitsgeschichte berichten? Und auch dann kann man keine genaue Auskunft über die Rechtslage verlangen. Psychisch kranke Menschen sind in Ihren Rechten sehr beschnitten.

spraadhans
FDR-Moderator
Beiträge: 11239
Registriert: 26.11.05, 23:24

Re: freies recht

Beitrag von spraadhans » 27.04.12, 06:40

Die Gründe für die Ablehnung deines Urlaubsantrages sind medizinischer Natur.
Hat ihnen das ihre Glaskugel verraten, denn wenn ich mir ihre anderen Beiträge so durchlese, kann das gute Stück nur einen schweren Defekt haben?
Jedenfalls ergibt sich die Antwort keinesfalls eindeutig aus dem geschilderten Sachverhalt.
Psychisch kranke Menschen sind in Ihren Rechten sehr beschnitten.
Auch diese Aussage ist nicht allgemeingültig.

Tollonius
FDR-Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 05.04.12, 23:27

Re: freies recht

Beitrag von Tollonius » 27.04.12, 22:35

Ich war mal selbst in der geschlossenen Anstalt, zuviel gesoffen und auf der Strasse von "Jesus nimmt mich mit" wildfremden Menschen erzählt, dann wurde ich abgeholt, habe Widerstand geleistet, versuchte zu fliehen. Wurde aus dem Krankenhaus in die geschlossene Anstalt verfrachtet, ich weiss wieviel Rechte man dort hat, nämlich gar keine.

Wenn du mal von Stimmen berichtet hast, dann sind alle deine Aussagen äußerst fragwürdig, obwohl ich das nur zum Spass erzählt habe, weil ich besoffen war und erzählt habe was der Dienstarzt hören wollte. Als ich wieder einigermaßen nüchtern war, ungeachtet der Betonspritzen und Tabletten und Fesselungen, die ich zwangsweise verabreicht bekommen habe, wollte ich zurückrudern und das Gegenteil behauptet, dass ich völlig normal sei und keine Stimmen höre, der Oberarzt hat nur gelächelt. Was im Aufnahmeprotokoll stand, war mehr relevant als alles andere.

Aber ist letzendlich gut gelaufen, nach einigen Wochen war ich wieder frei. Einsicht in meine Akten habe ich bis heute nicht bekommen, sei es drum.

spraadhans
FDR-Moderator
Beiträge: 11239
Registriert: 26.11.05, 23:24

Re: freies recht

Beitrag von spraadhans » 29.04.12, 11:50

Hier wurde aber nicht nach persönlichen Erfahrungen sondern nach der Rechtslage gefragt.

Wenn sie zu letzterer nie etwas beizutragen haben, sind sie im Forum für deutsches Recht wohl falsch.

Tollonius
FDR-Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 05.04.12, 23:27

Re: freies recht

Beitrag von Tollonius » 29.04.12, 12:41

Also, Zeit mich zu kommentieren und sich über meine Kommentare auszulassen habt ihr wohl schon und wenn jemand wirklich Hilfe braucht, dann wird nicht geantwortet. Und wenn ich schreibe *Ich ist gleich Person XXX* ist alles wieder fein.

und wieso seid ihr euch so sicher, dass ich aus persönlichen Erfahrungen berichte, nur weil das wörtchen ich verwendet wird, da seid ihr aber sehr leichtgläubisch

So, ich korrigiere die Formel im nachhinein - ich, bin nicht ich, das ist Person Haha

ich sage es nochmal, wenn ich hier nicht mehr willkommen bin, dann sperrt meinen Account - ich werde mich bestimmt nicht unter einen anderen Namen anmelden.

Oder bin ich das gar nicht, sondern meine Frau?

Was ist so falsch daran, keine paragraphen zu zitieren, sondern sich auf Erfahrungen und menschliche Vernunft zu berufen, so was nennt man gelebtes Recht und nicht was auf dem Papier steht...

flokon
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3651
Registriert: 05.01.07, 06:32
Wohnort: Wetter/Ruhr

Re: freies recht

Beitrag von flokon » 29.04.12, 12:50

Tollonius hat geschrieben:
Was ist so falsch daran, keine paragraphen zu zitieren, sondern sich auf Erfahrungen und menschliche Vernunft zu berufen, so was nennt man gelebtes Recht und nicht was auf dem Papier steht...
Die Mischung macht's.

Sieht man z.B. gerne im Familien- oder im Verkehrsrecht.
Wenn dort Gesetz und Gerechtigkeit öfter mit der Realität wenig zu tun haben.

nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 13877
Registriert: 14.12.06, 18:18

Re: freies recht

Beitrag von nordlicht02 » 29.04.12, 17:27

Tollonius hat geschrieben:Ich ist gleich Person XXX
[..]
ich, bin nicht ich, das ist Person Haha
[..]
Oder bin ich das gar nicht, sondern meine Frau?
Multiple Persönlichkeit? :shock:
„Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört.“ (Hanns Joachim Friedrichs)

Was weiß ich?
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 612
Registriert: 15.01.08, 17:55
Wohnort: Niedersachsen

Re: freies recht

Beitrag von Was weiß ich? » 29.04.12, 18:10

nordlicht02 hat geschrieben:
Tollonius hat geschrieben:Ich ist gleich Person XXX
[..]
ich, bin nicht ich, das ist Person Haha
[..]
Oder bin ich das gar nicht, sondern meine Frau?
Multiple Persönlichkeit? :shock:
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :mrgreen: :mrgreen:
Scientia potentia est. - Scio me nihil scire.
(Wissen ist Macht! - Ich weiß, dass ich nichts weiß)

Hafish
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3798
Registriert: 26.04.06, 16:34

Re: freies recht

Beitrag von Hafish » 29.04.12, 19:11

Tollonius hat geschrieben:und wieso seid ihr euch so sicher, dass ich aus persönlichen Erfahrungen berichte, nur weil das wörtchen ich verwendet wird
Ja, wieso eigentlich?
Kritik kann subjektiv als verletzend empfunden werden und ist daher generell zu unterlassen. - jaeckel
;)

Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 12161
Registriert: 21.01.05, 19:42

Re: freies recht

Beitrag von Roni » 29.04.12, 19:56

Aber ist letzendlich gut gelaufen, nach einigen Wochen war ich wieder frei
wenn ich deine Beiträge so lese, frage ich mich ob da was schief gelaufen ist :shock:

Chavah
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8228
Registriert: 06.02.05, 10:23

Re: freies recht

Beitrag von Chavah » 30.04.12, 08:55

Mal zurück zur Ausgangsfrage. Wir wissen nicht, aufgrund welcher Rechtsgrundlage die TE in dieser Einrichtung lebt. Wir kennen nicht die Therapie, die sie dort macht, wer die finanziert. Wir wissen nicht, ob es sich um eine geschlossene Anstalt handelt. All das kann aber in die Entscheidung, ob ein Urlaub bewilligt werden kann/muß beeinflussen.

Chavah

Antworten