Betreuungsrecht entziehen

Moderator: FDR-Team

Antworten
sucra
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 261
Registriert: 31.10.06, 11:19

Betreuungsrecht entziehen

Beitrag von sucra »

Person X- geistig schwerst behindert- lebt in einem Pflegeheim. Gesetzliche Betreuer sind die Eltern. Diese schlagen Person X sobald sie sich überfordert fühlen. Kind Y möchte aufgrund dessen die Pflege für das Geschwisterkind übernehmen. Die Eltern wollen das nicht und der behinderte Mensch kann sich verbal nicht äußern. Es wäre aber durch einen Psychologen nachweisbar, dass der Behinderte geschlagen wird.

Welche Möglichkeiten hat das Geschwisterkind, zu helfen?
Das ist nur meine persönliche Meinung.

wolfspelz
FDR-Mitglied
Beiträge: 88
Registriert: 21.05.11, 22:40

Re: Betreuungsrecht entziehen

Beitrag von wolfspelz »

Hallo,

wenden Sie sich an das zutändige Betreungsgericht(Amtsgericht) und informieren über diese Vorfälle.
Stellen Sie ein Antrag für die Betreungsübernahme der Person X - notfalls muss der Pschologe auch eine Aussage hierzu machen.

Elyss
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5088
Registriert: 23.02.07, 19:53
Wohnort: bei Darmstadt

Re: Betreuungsrecht entziehen

Beitrag von Elyss »

Allein mit der Entziehung der Betreuung beendet man ja aber nicht die Schläge!

Hier sollte man sich mal an das Pflegeheim wenden und denen den Verdacht mitteilen damit im Ernstfall direkt eingeschritten werden kann
Grüßle

Elyss

sucra
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 261
Registriert: 31.10.06, 11:19

Re: Betreuungsrecht entziehen

Beitrag von sucra »

Da die Eltern naturgemäß mit dem Kind alleine sind, und dieses nichts sagen kann, ist die Aussage des Geschwisterkindes nur insofern nachweisbar, dass der Behinderte schützend die Hände an den Kopf hebt sobald die Eltern nahekommen. Es kann nicht sagen, die hauen mich. Das Geschwisterkind hat es selber erlebt (wurde auch geschlagen), aber da steht dann wohl Aussage gegen Aussage.
Das ist nur meine persönliche Meinung.

Antworten