Weitergabe von Benutzerdaten

Domainrecht, Software-Lizenzrecht, Internetauktionshaus [Name geändert], Internetauktionsrecht....

Moderator: FDR-Team

Antworten
Paddy82
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 896
Registriert: 09.06.08, 07:17
Wohnort: Hamburg

Weitergabe von Benutzerdaten

Beitrag von Paddy82 »

Hallo zusammen,

angenommen, der Betreiber einer privaten Homepage möchte den Zugang zu veröffentlichten Fotos auf einen bestimmten Benutzerkreis reduzieren.
Hierzu programmiert er einen Log-In-Bereich für diejenigen, die Zugang erhalten sollen.
Welche Strafen kann er denjenigen androhen, die ihre Benutzerdaten weitergeben?
Sprich: Wäre die Weitergabe der Daten strafbar?
Oder kann nur ein Schadenersatz geltent gemacht werden?

Viele Grüße,
Paddy
Das wichtigste ist, wenn ich sterbe:
Begrabt mich in Hamburger Erde.
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19420
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: Weitergabe von Benutzerdaten

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter »

Paddy82 hat geschrieben:...
Wäre die Weitergabe der Daten strafbar?
Oder kann nur ein Schadenersatz geltent gemacht werden?
...
Strafbar m.E. eher nein, allerdings könnte ein Schadensersatzanspruch bestehen.
Richard Gecko
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10721
Registriert: 13.11.06, 20:51

Beitrag von Richard Gecko »

Welcher Schaden sollte denn entstanden sein? Ausser es wurde vertraglich einer vereinbart.
Adromir
FDR-Moderator
Beiträge: 7030
Registriert: 30.10.05, 09:20
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von Adromir »

Er könnte einen Nutzungsvertrag mit den Usern schließen, die eine Unerlaubte Weitergabe der Daten mit einer vertragsstrafe belegt.
Geist ist Geil!
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19420
Registriert: 09.12.06, 17:23

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter »

Richard Gecko hat geschrieben:Welcher Schaden sollte denn entstanden sein? ...
Mit Benutzerdaten (ganz allgemein) eines anderen Menschen läßt sich ziemlich viel anstellen. ;-)
Richard Gecko
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10721
Registriert: 13.11.06, 20:51

Beitrag von Richard Gecko »

@Adromir: Vertragsstrafen wollte ich aussen vor lassen.
@Dipl. Sozialarbeiter: Es geht um Zugangsadaten zu Bildern. Da entsteht normalerweise kein materieller Schaden, wenn andere die sehen.
Paddy82
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 896
Registriert: 09.06.08, 07:17
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Paddy82 »

Ja genau das ist das Problem.
Es sind Fotos, die mein Arbeitgeber nicht unbedingt sehen sollte ;-)
Deshalb würd ich gern, wenn ich die Daten rausgebe, über mögliche Folgen informieren.
Kann ich denn eine Vertragsstrafe so ohne weiteres vereinbaren?
Welches "Strafmaß" wäre realistisch?
Das wichtigste ist, wenn ich sterbe:
Begrabt mich in Hamburger Erde.
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19420
Registriert: 09.12.06, 17:23

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter »

Paddy82 hat geschrieben:Ja genau das ist das Problem.
Es sind Fotos, die mein Arbeitgeber nicht unbedingt sehen sollte ;-)
...
Dann habe ich hier einen ganz heißen und geheimen Lesetipp. ;-)

Daten, die nicht veröffentlicht werden, sind am besten geschützt, da diese nicht an Andere weiter geleitet werden können. 8)
Paddy82
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 896
Registriert: 09.06.08, 07:17
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Paddy82 »

Najaa, ein wirksamer Passwortschutz sollte schon ausreichen.
Glaube nicht, dass mein AG versuchen würde, sich reinzuhacken..
Das wichtigste ist, wenn ich sterbe:
Begrabt mich in Hamburger Erde.
Smiler

Beitrag von Smiler »

Ich halte es für ziemlichen Unfug, ob A dem Chef von B den Zugang ermöglicht in dem er diesen die Daten überlässt oder er ihn einfach mit schauen lässt, was würde das ändern? :roll:
Wie verhält es sich mit einer Hardcopy der Bilder oder Screenshot auf einen Stick gezogen...
Auch wäre das Dilemma groß, wenn die Möglichkeit besteht das die Rechte eines Dritten
durch diese Bilder verletzt würden.
Als Anmerkung am Rande, da es ein Personenkreis ist, bei dem der AN vermutet das diese die Info´s weitergeben könnten = Arbeitskollegen?
Kann der AN abhängig davon was das für Bilder sind, sich seine "Strafe" schenken und der AG darf diese dann auch gegen den AN verwenden.
:wink:
Antworten