AGB im Forum

Domainrecht, Software-Lizenzrecht, Internetauktionshaus [Name geändert], Internetauktionsrecht....

Moderator: FDR-Team

Antworten
alterHerr
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 24.10.12, 18:55

AGB im Forum

Beitrag von alterHerr »

Eine Frage zum AGB zu einem Forum. Mich beschäftigt zwar speziell ein Forum wo ich gerne beitreten würde, kann auch in anderen auftreten. Das AGB verstehe ich nicht.
1.) Heißt es bei Beleidigung u.s.w. kann es sinngem. es Löschen oder Verwarnung nach sich ziehen. Stellt sich mir die Frage wel legt fest ob es Eine Beleidigung ist.
Normal doch ein Gericht. Da sogar mit einem neutralen Richter und nach gesetzlichen Gesichtspunkten.
Ich bin kein Jurist aber warum steht da nie nach Wortlaut.
Vor Anmeldung fragte ich weil es mir unklar war und wurde an Moderator verwiesen. Dazu hätte ich mich aber anmelden müssen.
2.) Man übeläßt dem Betreiber Beiträge. Bedingung AGB. Es wird aber aus Links von Zeitungen diskutiert. Wie kann ich was überlassen dessen Eigentümer ich nicht bin? Werden die im Internet nicht auch nur überlassen?
3.) Erklärung zum AGB. Es ist als ob ich die Wohnung des Betreibers betrete. Warum Wohnung? Warum z.B. nicht Verkaufstelle. Wo ich der Bestimmung nach Handeln kann wenn ich das Hausrecht beachte.

FGO
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 232
Registriert: 25.08.09, 15:27

Re: AGB im Forum

Beitrag von FGO »

1) Das kann der Forenbetreiber entscheiden.
2) Beiträge sind die von Dir geschriebenen Beiträge im Forum. Diese Aussage soll m. E. bedeuten, daß Du z.B. eine Löschung Deiner Beiträge - aus welchen Gründen auch immer - nicht verlagen kannst.
3) Soll nur bedeuten, daß der Forenbetreiner im Forum Hausrecht hat.

Michael A. Schaffrath
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18784
Registriert: 26.09.04, 00:37
Wohnort: Usedom, Köln

Re: AGB im Forum

Beitrag von Michael A. Schaffrath »

alterHerr hat geschrieben:Normal doch ein Gericht. Da sogar mit einem neutralen Richter und nach gesetzlichen Gesichtspunkten.
Und der gesunde Menschenverstand sagt Ihnen nicht, daß sich Gerichte nicht mit der Frage beschäftigen, wann ein Privatmann in seinem eigenen Forum Beiträge löschen darf? Und insbesondere, daß nicht jeder einzelne Löschfall (wovon es in jedem größeren Forum sicherlich hundert am Tag gibt) vor Gericht verhandelt wird?

Nichts für ungut, aber mit so einer Einstellung würde man keinen Internetführerschein bekommen... :twisted:
DefPimp: Mein Gott
Biber: Nö, war nur M.A.S. Aber hier im Forum ist das schon ziemlich dicht dran.

Chabos wissen, wer der M.A.S. ist.

Antworten