Private Fotos versenden

Domainrecht, Software-Lizenzrecht, Internetauktionshaus [Name geändert], Internetauktionsrecht....

Moderator: FDR-Team

Antworten
becks2011
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 25.11.12, 18:00

Private Fotos versenden

Beitrag von becks2011 »

Guten Tag,
ich bin derzeit am Verfassen einer Hausarbeit, wo ich mich unter anderem mit Social-Network-Portal [Name geändert] und all seinen Facetten auseinandersetzen muss.
meine Frage hierbei ist:
Wenn ein Nutzer A ein Foto eines anderes Nutzers B von seiner Chronik auf der Festplatte speichert und dann Freunden oder Bekannten schickt ohne das Wissen des Nutzers B, ist dies dann illegal? Oder nicht weiter strafbar, da sich das Foto ja bereits auf einer öffentlich zugänglichen Seite wie Social-Network-Portal [Name geändert] befindet und ohnehin für jeden zugänglich ist?
vielen dank

Richard Gecko
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10721
Registriert: 13.11.06, 20:51

Re: Private Fotos versenden

Beitrag von Richard Gecko »

Kommt drauf an. Das Foto hat einen Urheber der Rechte daran hat und es hat (sehr) wahrscheinlich abgebildete Personen, die auch Rechte haben. Wenn das Foto wirklich nur an enge Freunde oder Familienmitglieder weiterverschickt wird, dann faellt dies unter die erlaubte Privatkopie. Eine gesamte Schulklasse oder irgendwelche Kollegen fallen da eher nicht drunter. Die Persoenlichkeitsrechte der Abgebildeten greifen nur bei veroeffentlichungen. Da das Bild schon veroeffentlicht ist und (hoffentlich) die Personen darauf auch zugestimmt haben, wuerde ich aus der Richtung keine Probleme sehen.
Freie DNS-Server:
87.118.100.175 (Germany Privacy Foundation)
85.214.73.63 (FoeBuD e.V.)
213.73.91.35 (CCC)
Anleitung zum Umstellen:
http://www.ccc.de/censorship/dns-howto/

nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 13877
Registriert: 14.12.06, 18:18

Re: Private Fotos versenden

Beitrag von nordlicht02 »

Das Recht am eigenen Bild greift nicht nur bei Veröffentlichungen, auch bei Verbreitungen.
Nur weil ein Foto schon veröffentlicht wurde bedeutet dies nicht, dass es jeder anderweitig veröffentlichen darf. Wenn ich Personen für einen Zeitungsartikel fotografiere, geben die das Einverständnis zur Veröffentlichung in eben dieser Zeitung. Fragt eine andere Zeitung an, ob sie Artikel und Bild ebenfalls veröffentlichen darf, bedarf es neben meiner Zustimmung i. d. R. auch einer erneuten Zustimmung der abgebildeten Personen.

Und veröffentlicht es xyz auf seiner Homepage ohne Genehmigung, bekommt er eine saftige Rechnung. Ebenso bei einer Verbreitung - ausgenommen natürlich die angesprochene Privatkopie. Das Dumme ist nur, dass man Verbreitungen meist nicht mitbekommt.
„Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört.“ (Hanns Joachim Friedrichs)

becks2011
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 25.11.12, 18:00

Re: Private Fotos versenden

Beitrag von becks2011 »

also wenn man ein veröffentlichtes foto von einem Social-Network-Portal [Name geändert] abspeichert und an 2 bekannte verschickt ohne es auf einer seite öffentlich zu publizieren wäre das legitim?

nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 13877
Registriert: 14.12.06, 18:18

Re: Private Fotos versenden

Beitrag von nordlicht02 »

An "Bekannte" versenden wäre nicht unbedingt legitim. Wie Richard Gecko bereits schrieb: an enge Freunde oder Familienangehörige. Offiziell heißt das dann "mit einem persönlich verbundene Personen".
„Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört.“ (Hanns Joachim Friedrichs)

Antworten