Ist ein Onlineforum öffentlich?

Domainrecht, Software-Lizenzrecht, Internetauktionshaus [Name geändert], Internetauktionsrecht....

Moderator: FDR-Team

rechtfrage
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 136
Registriert: 10.04.10, 12:31

Re: Ist ein Onlineforum öffentlich?

Beitrag von rechtfrage »

Danke für kompetente und freundliche Hilfe. Doch noch ein paar Fragen:

Der Bananensalat ist lecker. Und ich mag ihn jeden Tag. Aber Erdbeeren sind furchtbar und immer schimmelig.


Hier könnte es keine Problem geben zu veröffentlichen?

Das wäre aber heikel:

Der Bürgermeister von Dingsdorf ist ein Weihnachtsmann.

?


Wie ist es aber mit Pseudonymen:

Der Luftikus hat keine Ahnung von Scheidung. Solche Leute sollte man nie in ein Forum lassen.

Richard Gecko
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10721
Registriert: 13.11.06, 20:51

Re: Ist ein Onlineforum öffentlich?

Beitrag von Richard Gecko »

Die Frage die sich mir gerade stellt ist, warum man sowas veroeffentlichen will. EInfach drauf verlinken, das ist naemlich uneingeschraenkt erlaubt.
Freie DNS-Server:
87.118.100.175 (Germany Privacy Foundation)
85.214.73.63 (FoeBuD e.V.)
213.73.91.35 (CCC)
Anleitung zum Umstellen:
http://www.ccc.de/censorship/dns-howto/

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19404
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: Ist ein Onlineforum öffentlich?

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter »

rechtfrage hat geschrieben:... Aber Erdbeeren sind furchtbar und immer schimmelig.


Hier könnte es keine Problem geben zu veröffentlichen?
...
Doch, die Erdbeeren könnten einen Strafantrag stellen (wg. Beleidigung). Insbesondere dann, wenn dies nicht der Tatsache/Wahrheit entspricht (üble Nachrede).

rechtfrage
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 136
Registriert: 10.04.10, 12:31

Re: Ist ein Onlineforum öffentlich?

Beitrag von rechtfrage »

Richard Gecko hat geschrieben:Die Frage die sich mir gerade stellt ist, warum man sowas veroeffentlichen will. EInfach drauf verlinken, das ist naemlich uneingeschraenkt erlaubt.
Deswegen wäre ich ja so geschockt gewesen
wenn ich einen Thread kopiert hätte
das gepostet hätte
dann von mehreren Usern Drohungen gekommen wären
und mit Anzeige Hinweis gedroht worden wäre.

Also lag mein Laienverstand richtig:
Was öffentlich ist kann ich kopieren
wenn es kein Kunsturheberrecht gibt wie zb Text von Botho Strauss
oder jemand beleidigt wird oder Namen von realen Personen genannt werden.

Ich danke vielmals
weil ich hier immer kompetente Antworten bekomme.

rabenthaus
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2291
Registriert: 01.11.12, 08:40
Wohnort: Thüringen

Re: Ist ein Onlineforum öffentlich?

Beitrag von rabenthaus »

Hallo

nur mal aus Neugierde eine Nachfrage. Was für eine Art von Forum ist das eigentlich?

Ich finde das man schon bei den Antworten differenzieren sollte ob es sich um ein für jeder Mann frei zugängliches oder ein geschlossenes Forum handelt. Geht es um das Forum einer Selbsthilfegruppe?

Ich könnte mir schon vorstellen das es Konstellationen gibt in den Menschen sich anonym dem Netz offenbaren wollen, ohne das dies an Dritte außerhalb weiter gegeben wird.
Wir sind dafür, dass wir dagegen sind.

rechtfrage
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 136
Registriert: 10.04.10, 12:31

Re: Ist ein Onlineforum öffentlich?

Beitrag von rechtfrage »

Das Forum ist öffentlich und kostenlos.
Lesbar ohne Anmeldung.
Anmeldung mit Email AD.
Genau was der Vorposter schrieb,

" Menschen sich anonym dem Netz offenbaren wollen"

Deswegen die Frage hier:
Wären solche User "selbst schuld" wenn ihr Chef da landet und den Thread speichert und nutzt?

Antworten