Recht auf Löschung persönlicher Daten

Domainrecht, Software-Lizenzrecht, Internetauktionshaus [Name geändert], Internetauktionsrecht....

Moderator: FDR-Team

Antworten
WebMaennchen
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 7
Registriert: 06.07.14, 14:21

Recht auf Löschung persönlicher Daten

Beitrag von WebMaennchen » 06.07.14, 14:42

Herr X betreibt eine Firma und handelt mit Waren
Herr Y betreibt eine Webseite zum Thema Onlineshopping
Auf der Webseite wird über ein Angebot von Herrn X's Firma berichtet und anschliessend diskutiert
Bei der Diskussion wird der Name von Herrn Y genannt, er selbst steigt in die Diskussion ein und antwortet unter Angabe seines vollen Namens
Monate später gibt Herr Y seine Firma auf
Er verlangt Löschung seiner persönlichen Daten und Übernahme seiner dabei entstandenen (Anwalts-)Kosten

Wie ist die Rechtslage?
- Müssen die Angaben gelöscht werden?
- Falls ja: in welcher Form muss die Anfrage erfolgen?
- Falls ja: welche Daten müssen gelöscht werden?
- Falls ja: muss Herr Y die Kosten dafür übernehmen?

Richard Gecko
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10721
Registriert: 13.11.06, 20:51

Re: Recht auf Löschung persönlicher Daten

Beitrag von Richard Gecko » 07.07.14, 11:11

Ist da was mit X und Y schiefgelaufen, irgendwie macht das nicht so viel Sinn. Denn Herr Y kann auf seiner Webseite natuerlich loeschen was er will.
Freie DNS-Server:
87.118.100.175 (Germany Privacy Foundation)
85.214.73.63 (FoeBuD e.V.)
213.73.91.35 (CCC)
Anleitung zum Umstellen:
http://www.ccc.de/censorship/dns-howto/

WebMaennchen
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 7
Registriert: 06.07.14, 14:21

Re: Recht auf Löschung persönlicher Daten

Beitrag von WebMaennchen » 07.07.14, 13:18

Stimmt, kleiner Verdreher. So sollte es richtig sein:

Herr X betreibt eine Firma und handelt mit Waren
Herr Y betreibt eine Webseite zum Thema Onlineshopping
Auf der Webseite wird über ein Angebot von Herrn X's Firma berichtet und anschliessend diskutiert
Bei der Diskussion wird der Name von Herrn X genannt, er selbst steigt in die Diskussion ein und antwortet unter Angabe seines vollen Namens
Monate später gibt Herr X seine Firma auf
Noch später verlangt er Löschung seiner persönlichen Daten und Übernahme seiner dabei entstandenen (Anwalts-)Kosten von Herrn Y.

Wie ist die Rechtslage?
- Müssen die Angaben gelöscht werden?
- Falls ja: in welcher Form muss die Anfrage erfolgen?
- Falls ja: welche Daten müssen gelöscht werden?
- Falls ja: muss Herr Y die Kosten dafür übernehmen?

Richard Gecko
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10721
Registriert: 13.11.06, 20:51

Re: Recht auf Löschung persönlicher Daten

Beitrag von Richard Gecko » 07.07.14, 14:12

Wenn er selber seinen Namen veroeffentlicht hat er ja die Erlaubnis erteilt. Meiner Meinug muss Y da gar nichts machen.
Freie DNS-Server:
87.118.100.175 (Germany Privacy Foundation)
85.214.73.63 (FoeBuD e.V.)
213.73.91.35 (CCC)
Anleitung zum Umstellen:
http://www.ccc.de/censorship/dns-howto/

Infosuchender
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 186
Registriert: 12.10.11, 07:09

Re: Recht auf Löschung persönlicher Daten

Beitrag von Infosuchender » 11.07.14, 08:13

Doch den Account mit den bei der Anmeldung getätigten persönlichen Daten löschen, der Rest ist p.P. von X wie Richard Gecko schon in anderen Worten sagte.
X könnte aber Y fragen ob er vor der Löschung des Accounts seinen Benutzeraccount umbenennt in Max Mustermann oder in EagleEye123, evtl kommt der dem ja nach wenn er nett ist denn so wird zumindest nicht der Thread auseinander genommen.
Ich bin kein Anwalt, Tipps die ich evtl gebe spiegeln nur meine persönliche Auffassung wieder.

Antworten