Domainübertragung einklagbar?

Domainrecht, Software-Lizenzrecht, Internetauktionshaus [Name geändert], Internetauktionsrecht....

Moderator: FDR-Team

Antworten
Prinzip Hoffnung
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 161
Registriert: 29.11.10, 09:05

Domainübertragung einklagbar?

Beitrag von Prinzip Hoffnung » 06.10.17, 06:13

B will bloggen und hat einen Freund F.
F richtet deshalb eine Domain für den B ein und wenige Wochen darauf startet B dort seinen Blog. Mehrere Jahre bloggt der B dort mit regelmässigen Beiträgen. Blog ist viel besucht und häufig kommentiert. Nach einem Privatstreit schaltet der F den Blog des B ab, wie schriftlich angekündigt, indem er beim Hosting-Unternehmen die Daten irgendwie lahmlegte.
B will daraufhin vom F, dass der ihm die Domain überträgt. Hat B darauf einen Anspruch/könnte er das einklagen? Der Blog ist völlig unkommerziell und werbefrei.

(Fall vereinfacht geschildert)

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16097
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Domainübertragung einklagbar?

Beitrag von SusanneBerlin » 06.10.17, 06:48

Hallo,
B will daraufhin vom F, dass der ihm die Domain überträgt. Hat B darauf einen Anspruch/könnte er das einklagen?
M.E. Nein. B kann sich aber eine eigene Domain besorgen und die Inhalte seines Blogs dorthin übertragen. B hat Anpruch darauf, dass Freuind F die Inhalte des Blogs herausrückt.
Grüße, Susanne

essbrechsucht
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 14.11.17, 11:43

Re: Domainübertragung einklagbar?

Beitrag von essbrechsucht » 14.11.17, 12:31

Generell ist F erst mal rechtmäßiger Besitzer der Domain. Auch bei der Registrierungsstelle für Domains wird er sicherlich als Ansprechpartner eingetragen sein. Sollte keine schriftliche Vereinbarung zwischen euch beiden vorliegen, wir es in der Tat schwierig zu beweisen, dass es Bs Domain ist.

Allerdings, wenn B z.B Max Mustermann heißt und die Adresse max-mustermann-blogt(.)de war, dann besteht vor Gericht auf jeden Fall mehr Chance als wenn es jetzt hier-x-beliebiges-hobby-einfügen(.)de wäre.

Ich habe einen ähnlichen Fall miterlebt, wo sich jemand die Domain eines Online-Shops gekrallt hat und diese auf erbrechen nicht herausgeben möchte. Der Rechtsstreit geht jetzt schon über ein Jahr.
Zuletzt geändert von ktown am 14.11.17, 13:03, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Klarname enfernt

Antworten