Posten von fremden Bäumen auf Internetseite- verboten?

Domainrecht, Software-Lizenzrecht, Internetauktionshaus [Name geändert], Internetauktionsrecht....

Moderator: FDR-Team

Antworten
sommertag
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: 18.05.10, 14:26

Posten von fremden Bäumen auf Internetseite- verboten?

Beitrag von sommertag » 08.06.18, 16:40

Hallo,
Frau A hat ein Profil auf einer Internetfreundeseite. Sie postet ein Foto auf dem 3 ca.50cm hohe Lebensbäumchen, Stacheldraht, etwas Rindenmulch, ein Stück Backsteinwand zu sehen sind. Es sind weder Personen noch Häuser auf dem Foto erkennbar, auch nicht weit weg.
Die Bäumchen stehen direkt am Strassenrand, auf dem Grundstück von B.
Frau A postet das Foto ohne Ortsangabe mit dem Text : wie gemein ist das denn?

Die Schwiegertochter von B sieht das Foto und schmeisst mit allerhand Halbwissen und Drohungen um sich und droht rechtliche Schritte an. Da man "ihre" Bäume nicht fotografieren darf.

Zur Zeit ist ja Foto/Datenschutz in aller Munde und Frau A hat keine Ahnung mehr was man darf und was eher nicht..

Die Fotos hat sie selber gemacht, Personen sind nicht drauf, auch keine besonderen Orte, Dinge o-ä.

Danke für eure Antworten

FelixSt
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2081
Registriert: 07.08.14, 18:05

Re: Posten von fremden Bäumen auf Internetseite- verboten?

Beitrag von FelixSt » 08.06.18, 17:00

So einen Quatsch ignoriert man und verschwendet keine Lebenszeit darauf.
Ich empfehle jedem, selbst zu denken und es sich nicht von unseren Forengutmenschen wie z.B. lottchen abnehmen zu lassen.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Posten von fremden Bäumen auf Internetseite- verboten?

Beitrag von SusanneBerlin » 08.06.18, 17:51

Da man "ihre" Bäume nicht fotografieren darf.
Doch darf man, wenn man beim Fotografieren auf öffentlichem Verkehrsraum steht und das Grundstück nicht betritt, Stichwort Panoramafreiheit(<- Klick mich, ich bin ein Link)
Grüße, Susanne

sommertag
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: 18.05.10, 14:26

Re: Posten von fremden Bäumen auf Internetseite- verboten?

Beitrag von sommertag » 08.06.18, 17:54

Diese Antwort gefällt mir ausgesprochen gut, sehr schön ausgedrückt.

Frau A überlegt ob sie ihren Beitrag wieder für Freunde sichtbar macht, bis der Stacheldraht entfernt wurde.

...Frau A ist sehr froh, das sie die Persönlichkeitsrechte(oder was auch immer) der Lebensbäumchen durch ein Foto nicht eingeschränkt hat :)

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 17008
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Posten von fremden Bäumen auf Internetseite- verboten?

Beitrag von FM » 08.06.18, 20:42

Nun könnte es sich aber auch um ein temporäres Kunstwerk handeln. Entweder eines der Gartenkunst, wo der temporäre Charakter durch Wachstum und jahreszeitliche Veränderung bedingt ist, oder um ein Arrangement ähnlich der Reichstagsverhüllung.

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5904
Registriert: 24.07.07, 09:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Posten von fremden Bäumen auf Internetseite- verboten?

Beitrag von Zafilutsche » 11.06.18, 11:48

Wenn man streit haben möchte, kann man diesen (z.B. in Trump Manier) suchen und finden. :wink: Ob es hilft (auch wenn rechtlich die Fotoaufnahme ok sein könnte), wage ich persönlich stark zu bezweifeln. Jeder so wie er mag.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21762
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Posten von fremden Bäumen auf Internetseite- verboten?

Beitrag von ktown » 11.06.18, 11:49

FM hat geschrieben:Nun könnte es sich aber auch um ein temporäres Kunstwerk handeln. Entweder eines der Gartenkunst, wo der temporäre Charakter durch Wachstum und jahreszeitliche Veränderung bedingt ist, oder um ein Arrangement ähnlich der Reichstagsverhüllung.
Das müsste aber mittels Gutachten belegt werden und ein Richter müsste dieser Linie auch folgen. :wink:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Mueck
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 388
Registriert: 23.03.06, 13:47
Wohnort: nahe der Pyramide ;-)

Re: Posten von fremden Bäumen auf Internetseite- verboten?

Beitrag von Mueck » 11.06.18, 14:06

Auch bei einem temporären Kunstwerk müsste man sich mal über die Schöpfungshöhe unterhalten ... Bis dahin kann man ja unterstellen, dass der Stacheldraht pieselnde Hunde/Katzen abhalten soll und somit mit Kunst sowas von überhaupt nix zu tun hat ... :christmas

nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 13877
Registriert: 14.12.06, 18:18

Re: Posten von fremden Bäumen auf Internetseite- verboten?

Beitrag von nordlicht02 » 12.06.18, 06:35

Mueck hat geschrieben:Auch bei einem temporären Kunstwerk müsste man sich mal über die Schöpfungshöhe unterhalten ...
Fotos sind immer urheberrechtlich geschützt, unabhängig von einer Schöpfungshöhe. Die spielt bei Fotos lediglich eine Rolle hinsichtlich der Unterscheidung zwischen Lichtbild und Lichtbildwerk.
„Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört.“ (Hanns Joachim Friedrichs)

Name4711
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2055
Registriert: 31.05.15, 07:19

Re: Posten von fremden Bäumen auf Internetseite- verboten?

Beitrag von Name4711 » 12.06.18, 07:31

nordlicht02 hat geschrieben:
Mueck hat geschrieben:Auch bei einem temporären Kunstwerk müsste man sich mal über die Schöpfungshöhe unterhalten ...
Fotos sind immer urheberrechtlich geschützt, unabhängig von einer Schöpfungshöhe. Die spielt bei Fotos lediglich eine Rolle hinsichtlich der Unterscheidung zwischen Lichtbild und Lichtbildwerk.
Dann is' ja gut, dass es nicht um Fotos geht... :mrgreen:

zimtrecht
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 707
Registriert: 04.11.16, 10:18

Re: Posten von fremden Bäumen auf Internetseite- verboten?

Beitrag von zimtrecht » 12.06.18, 08:40

sommertag hat geschrieben: ...Frau A ist sehr froh, das sie die Persönlichkeitsrechte(oder was auch immer) der Lebensbäumchen durch ein Foto nicht eingeschränkt hat :)
Und wenn es so wäre, müsste man Frau B im Gegenzug der Freiheitsberaubung bezichtigen (Baum hinter Stacheldraht). :lachen:

Antworten