"Auseinandersetzung" in geschlossener Social-Network-Portal [Name geändert]

Domainrecht, Software-Lizenzrecht, Internetauktionshaus [Name geändert], Internetauktionsrecht....

Moderator: FDR-Team

Antworten
Blacksharky
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 16.01.13, 15:13

"Auseinandersetzung" in geschlossener Social-Network-Portal [Name geändert]

Beitrag von Blacksharky » 19.07.18, 13:36

Hallo liebe forenmitglieder,

Ich war noch nie in einer solchen Situation daher brauche ich nun dringend rat und ich hoffe ihn hier zu bekommen.

Ich bin Admin einer geschlossenen Social-Network-Portal [Name geändert] wo sich alles um Hunde in der Region dreht.
Heute morgen wurde eine Sichtung eines seit mehreren Wochen entlaufenen schäferhundähnlichen Hund gepostet . Sichtungen dieses Hundes wurden schon desöfteren gepostet die wir dann auf Anfrage einzelner Mitglieder gelöscht haben, der Grund dafür ist dass dieser Hund sehr scheu ist und daher keine Sichtungen öffentlich gemacht werden sollen damit keine fremden Leute zum sichtungspunkt gehen und diesen versuchen einzufangen.

Da es aber in den letzten Tagen mehrere entlaufene schäferhundmixe in unserer Region gab, entschloss ich mich diesen sichtungsPost (von heute morgen) stehen zu lassen , in der Hoffnung einer von ihnen hat das Glück wieder nach Hause zu finden.

Nun kam prompt eine Nachricht das ich beim Ordnungsamt angezeigt wurde weil ich durch die nicht Löschung dieses Beitrages in unserer geschlossenen Gruppe schuldig wäre wenn die geplanten einfangversuche nicht klappen.
Ich bin ziemlich perplex ! Mit welchen Konsequenzen habe ich zu rechnen ist dieser Vorgang überhaupt rechtens?

LG

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19403
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: "Auseinandersetzung" in geschlossener Social-Network-Por

Beitrag von Tastenspitz » 19.07.18, 13:43

Blacksharky hat geschrieben:Mit welchen Konsequenzen habe ich zu rechnen
Vermutlich keine, weil das keine Ordnungswidrigkeit ist.
Blacksharky hat geschrieben:ist dieser Vorgang überhaupt rechtens?
Jeder kann Anzeigen machen ohne wissen zu müssen, ob das überhaupt strafbar oder ordnungswidrig ist.
Man sollte als Admin diesen Teilnehmer sperren. Fertig.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Blacksharky
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 16.01.13, 15:13

Re: "Auseinandersetzung" in geschlossener Social-Network-Por

Beitrag von Blacksharky » 19.07.18, 13:56

Vielen dank für die Antwort !

Zitat aus der gruppe in eigenen Worten wieder gegeben:

Endgültig wird bekannt gegeben:
Der Aufruf einen Hund einfach einzufangen und damit eine Sicherung zu stören kann vom Ordnungsamt der zuständigen Stadt in Absprache mit der Besitzerin des Hundes zu einem Bußgeld oder einen Platzverweis führen. Das Ordnungsamt ist informiert und involviert und wird über diesen Beitrag ebenfalls sofort in Kenntnis gesetzt. Ein Hund gilt als Sache und niemand anderes hat sich außer der Besitzer dieser Sache zu ermächtigen bzw Entscheidungen zu treffen. Sollte, egal wie, eine Sicherung des Hundes gestört werden, werden die Kosten dafür dieser Person defitniv in Rechnung gestellt.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19403
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: "Auseinandersetzung" in geschlossener Social-Network-Por

Beitrag von Tastenspitz » 19.07.18, 14:14

Eine Sichtung ist kein
Blacksharky hat geschrieben: Aufruf einen Hund einfach einzufangen
und auch keine Maßnahme, die
Blacksharky hat geschrieben: eine Sicherung des Hundes gestört werden
und eine geschlossenen Gruppe ist keine Öffentlichkeit.
Blacksharky hat geschrieben:Ein Hund gilt als Sache und niemand anderes hat sich außer der Besitzer dieser Sache zu ermächtigen bzw Entscheidungen zu treffen.
Da wird mal wieder Besitzer und Eigentümer verwechselt. Es gilt nmE. das Fundrecht.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Blacksharky
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 16.01.13, 15:13

Re: "Auseinandersetzung" in geschlossener Social-Network-Por

Beitrag von Blacksharky » 19.07.18, 14:18

Es gab weder einen aufruf das irgendwer den hund auf "eigene faust" einfangen Soll, noch war ich bei der Sichtung vor Ort, auch habe ich sonst nichts mit diesem Hund zu tun.

Vielen, lieben dank nun bin ich schon etwas beruhigter.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19403
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: "Auseinandersetzung" in geschlossener Social-Network-Por

Beitrag von Tastenspitz » 19.07.18, 14:26

Gut.
Jetzt noch den Klug.... sperren und es wird ein guter Tag. :ironie:
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Blacksharky
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 16.01.13, 15:13

Re: "Auseinandersetzung" in geschlossener Social-Network-Por

Beitrag von Blacksharky » 19.07.18, 14:27

Wirklich vielen dank !

Das ist schon erledigt :D

Antworten