Seite 1 von 1

Hat Markeninhaber Anspruch auf Toplevel-Domain?

Verfasst: 11.08.18, 15:29
von Mahnbescheid
Hallo,

hat ein deutscher Markeninhaber grundsätzlich Anspruch auf z.B. markenname.de ?

Oder hat er einfach Pech, wenn ein sog. "Domaingrabber" schneller war und nun 1 Million Euro dafür will? ;)

Danke!

Re: Hat Markeninhaber Anspruch auf Toplevel-Domain?

Verfasst: 11.08.18, 16:41
von Hr. Freitag

Re: Hat Markeninhaber Anspruch auf Toplevel-Domain?

Verfasst: 13.08.18, 13:31
von FM
Was bei Bezeichnungen wie Schmidt, Müller oder Gasthaus zur Post auch nur manchmal hilft.

Re: Hat Markeninhaber Anspruch auf Toplevel-Domain?

Verfasst: 14.08.18, 10:17
von Michael A. Schaffrath
Mahnbescheid hat geschrieben:hat ein deutscher Markeninhaber grundsätzlich Anspruch auf z.B. markenname.de ?
Nein.

Er müßte schon "bessere Rechte" haben als der Domaininhaber. Also ältere Rechte aus Namensrecht, Markenrecht, eingeführter Unternehmensbezeichnung etc., während der Domaininhaber keine solchen hat.
(Von Ausreißern wie dem Fall "shell.de" mal abgesehen.)
Mahnbescheid hat geschrieben:Oder hat er einfach Pech, wenn ein sog. "Domaingrabber" schneller war und nun 1 Million Euro dafür will? ;)
Nö. Domain-Grabbing hat doch noch nie wirklich funktioniert. Außer man hatte das Glück, sich "markenname.xy" zu sichern, bevor die Marke registriert wurde.