Vermittler von Software bietet Seminare an ohne Legitimation durch Software Unternehmen

Domainrecht, Software-Lizenzrecht, Internetauktionshaus [Name geändert], Internetauktionsrecht....

Moderator: FDR-Team

Froggel
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3287
Registriert: 19.05.05, 16:17
Wohnort: Niedersachsen

Re: Vermittler von Software bietet Seminare an ohne Legitimation durch Software Unternehmen

Beitrag von Froggel »

Gaia hat geschrieben:
02.07.19, 20:51
Ich bezweifle, daß eine solche Vorgabe in irgendwelchen Lizenzbedingungen rechtlich haltbar wäre.
Warum? Da es sich bei Hersteller und Softwarevermittler um Firmen handelt, dürften solche Bedingungen auch Vertragsbestandteil werden und somit Gültigkeit haben, wenn der Vermittler unterschreibt. Gerade im Bereich B2B sind Verträge frei gestaltbar und können durchaus Klauseln enthalten, die ein Verbraucher anfechten könnte, ein Unternehmen dagegen nicht.
Ich bin kein Jurist.
- alle Angaben ohne Gewähr -

ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5390
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Vermittler von Software bietet Seminare an ohne Legitimation durch Software Unternehmen

Beitrag von ExDevil67 »

FM hat geschrieben:
03.07.19, 01:18
Carlton hat geschrieben:
02.07.19, 16:07
ExDevil67 hat geschrieben:
02.07.19, 15:51
Und ansonsten dürfte es für ja kein Problem sein zu kommunizieren das es keine Drittanbieter gibt die Schulungen durchführen dürfen.
Ich gehe stark davon aus, dass das auch zeitnah umgesetzt wird.
Die Behauptung zu verbreiten Konkurrenten dürften überhaupt nicht ihre Leistungen anbieten, dürfte unlauterer Wettbewerb sein und entsprechend teuer kommen.
Okay, "dürfen" könnte in der Tat problematisch werden.
Was allerdings gehen sollte wäre die Aussage das man als Hersteller keine Drittanbieter in die Richtung unterstützt und daher Umfang, Qualität und Aktualität von deren Schulung von den eigenen abweichen kann.

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18144
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Vermittler von Software bietet Seminare an ohne Legitimation durch Software Unternehmen

Beitrag von FM »

ExDevil67 hat geschrieben:
03.07.19, 07:35
Was allerdings gehen sollte wäre die Aussage das man als Hersteller keine Drittanbieter in die Richtung unterstützt und daher Umfang, Qualität und Aktualität von deren Schulung von den eigenen abweichen kann.
Stelle ich mir auch schwierig vor. Die Schulung soll wohl die nötigen Fähigkeiten für Endbenutzer vermitteln, und alles was der Endbenutzer benötigt an Dokumentation, Updates, Funktionen muss in der aktuell öffentlich angebotenen Version enthalten sein. Für die reine Anwendung sollte man keine zusätzliche Unterstützung des Herstellers mehr benötigen.

Carlton
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 437
Registriert: 23.01.07, 09:10
Wohnort: Niedersachsen

Re: Vermittler von Software bietet Seminare an ohne Legitimation durch Software Unternehmen

Beitrag von Carlton »

FM hat geschrieben:
03.07.19, 01:18
Carlton hat geschrieben:
02.07.19, 16:07
ExDevil67 hat geschrieben:
02.07.19, 15:51
Und ansonsten dürfte es für ja kein Problem sein zu kommunizieren das es keine Drittanbieter gibt die Schulungen durchführen dürfen.
Ich gehe stark davon aus, dass das auch zeitnah umgesetzt wird.
Die Behauptung zu verbreiten Konkurrenten dürften überhaupt nicht ihre Leistungen anbieten, dürfte unlauterer Wettbewerb sein und entsprechend teuer kommen.
Ich habe den Satz von ExDevil67 dahingehend interpretiert, dass dem Drittanbieter gesagt wird, dass er keine Schulung zu den Produkten von U durchführen dürfe.

Mir ist auch noch nicht ganz klar, warum es unlauterer Wettbewerb sein sollte, wenn dem Drittanbieter untersagt wurde, Schulungen zu Fremdprodukten anzubieten, und man danach (seinen eigenen Kunden z.B. auf Nachfragen) kommuniziert, dass er diese Schulungen gar nicht anbieten dürfte, obwohl er es macht. Schwieriger Satz :)
Recht haben ist nicht gleich Recht kriegen !

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18144
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Vermittler von Software bietet Seminare an ohne Legitimation durch Software Unternehmen

Beitrag von FM »

Carlton hat geschrieben:
03.07.19, 08:40
Mir ist auch noch nicht ganz klar, warum es unlauterer Wettbewerb sein sollte, wenn dem Drittanbieter untersagt wurde, Schulungen zu Fremdprodukten anzubieten, und man danach (seinen eigenen Kunden z.B. auf Nachfragen) kommuniziert, dass er diese Schulungen gar nicht anbieten dürfte, obwohl er es macht. Schwieriger Satz :)
Weil man damit dem Eindruck erweckt, er würde etwas Illegales machen. So als würde ein Taxiunternehmer behaupten "in X-Stadt fahren nur meine Taxen legal". Man könnte natürlich äußern "... hat kein anderes Unternehmen mit uns einen Vertrag über Schulungen", aber das wird die Kunden nicht interessieren.

Carlton
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 437
Registriert: 23.01.07, 09:10
Wohnort: Niedersachsen

Re: Vermittler von Software bietet Seminare an ohne Legitimation durch Software Unternehmen

Beitrag von Carlton »

FM hat geschrieben:
03.07.19, 09:14
Carlton hat geschrieben:
03.07.19, 08:40
Mir ist auch noch nicht ganz klar, warum es unlauterer Wettbewerb sein sollte, wenn dem Drittanbieter untersagt wurde, Schulungen zu Fremdprodukten anzubieten, und man danach (seinen eigenen Kunden z.B. auf Nachfragen) kommuniziert, dass er diese Schulungen gar nicht anbieten dürfte, obwohl er es macht. Schwieriger Satz :)
Weil man damit dem Eindruck erweckt, er würde etwas Illegales machen. ......
Aber das macht er doch auch, wenn es ihm untersagt wurde....*amKopfkratz*
Recht haben ist nicht gleich Recht kriegen !

Townspector
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1212
Registriert: 24.06.12, 01:03
Wohnort: Im hohen Norden

Re: Vermittler von Software bietet Seminare an ohne Legitimation durch Software Unternehmen

Beitrag von Townspector »

Carlton hat geschrieben:
03.07.19, 11:12
FM hat geschrieben:
03.07.19, 09:14
Carlton hat geschrieben:
03.07.19, 08:40
Mir ist auch noch nicht ganz klar, warum es unlauterer Wettbewerb sein sollte, wenn dem Drittanbieter untersagt wurde, Schulungen zu Fremdprodukten anzubieten, und man danach (seinen eigenen Kunden z.B. auf Nachfragen) kommuniziert, dass er diese Schulungen gar nicht anbieten dürfte, obwohl er es macht. Schwieriger Satz :)
Weil man damit dem Eindruck erweckt, er würde etwas Illegales machen. ......
Aber das macht er doch auch, wenn es ihm untersagt wurde....*amKopfkratz*
Nein. "Illegal" wäre etwas, das gesetzlich verboten ist.

Falls die AGB eine Nutzung der Software für Schulungszwecke explizit ausschließen, handelt der Schulende höchstens vertragswidrig.
Gedenksignatur - Gewidmet dem unbekannten Anwalt
In dankbarer Erinnerung an all jene namenlosen, stets laut angekündigten Rechtsvertreter,
die jedoch heldenhaft nie in meinem Dienstzimmer erschienen sind oder tapfer nichts von sich hören ließen.

Carlton
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 437
Registriert: 23.01.07, 09:10
Wohnort: Niedersachsen

Re: Vermittler von Software bietet Seminare an ohne Legitimation durch Software Unternehmen

Beitrag von Carlton »

Townspector hat geschrieben:
03.07.19, 12:40
Carlton hat geschrieben:
03.07.19, 11:12
FM hat geschrieben:
03.07.19, 09:14


Weil man damit dem Eindruck erweckt, er würde etwas Illegales machen. ......
Aber das macht er doch auch, wenn es ihm untersagt wurde....*amKopfkratz*
Nein. "Illegal" wäre etwas, das gesetzlich verboten ist.

Falls die AGB eine Nutzung der Software für Schulungszwecke explizit ausschließen, handelt der Schulende höchstens vertragswidrig.
Ah ok, man achte auf die Feinheiten :)
Recht haben ist nicht gleich Recht kriegen !

Antworten