Online Ein und Auszahlsystem

Domainrecht, Software-Lizenzrecht, Internetauktionshaus [Name geändert], Internetauktionsrecht....

Moderator: FDR-Team

Antworten
niclas034
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 07.07.19, 22:33

Online Ein und Auszahlsystem

Beitrag von niclas034 » 07.07.19, 22:37

Guten Tag,

Auf unserer Platform wollen wir die Möglichkeit bieten Echtgeld einzuzahlen für eine Platformbezogene Währung nenen wir es einfach mal Credits. 5€ = 5 Credits.
Benutzer A kann via Internet-Zahlungs-Methode/Portal [Name geändert] 5€ einzahlen und erhält 5 Credits.

Diese kann er nutzen um an Turnieren teilzunehmen, er kann dort falls er eine gute Platzierung erreicht Credits verdienen.
Benutzer A kann sich diese Credits dann auszahlen lassen.


Ist eine Rechnung notwendig um Benutzer A die Credits auszuzahlen, oder reicht ein Beleg?
Wie ist die Rechtslage?

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5859
Registriert: 24.07.07, 09:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Online Ein und Auszahlsystem

Beitrag von Zafilutsche » 09.07.19, 11:12

Ich muß zugeben, mit dem Glückspiel hab ich es nicht so. Wenn ich aber ein Vergleich ziehen dürfte mit Fondanteilen (also echtes Geld wird in "Anteile" umgerechnet z.B. 5 Euro =5 Anteile (Credits) dann wird bei der Rückzahlung die Plattform die anfallende "Kapitalertragssteuer" enbehalten bzw an das zuständige Finanzamt abführen müssen. Kann aber sein, dass Glückspiel und Aktienmarkt grundsätzlich was anderes ist. :oops:
Vieleicht kommt das ein und Auszahlen von (Krypto/Geldwerten) eher einem Bankgeschäft gleich. Dann wäre m.W. eine Registrierungspflicht notwendig mit allen Konsequenzen.
Mal schauen was da noch für Beiträge kommen. Ich bin da selbst mal neugierig!

niclas034
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 07.07.19, 22:33

Re: Online Ein und Auszahlsystem

Beitrag von niclas034 » 09.07.19, 15:47

Danke für ihre Antwort.
Ich wollte nur nochmal grundlegend darstellen das es sich nicht um Glücksspiel handelt sondern um eine Turnierplattform in der man in gewissen Spielen z.B. online Schach gegeneinander antritt.
Dort wird das Preisgeld dann in Form dieser Währung ausgegeben welche sich Nutzer auszahlen lassen können.

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5859
Registriert: 24.07.07, 09:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Online Ein und Auszahlsystem

Beitrag von Zafilutsche » 19.07.19, 07:57

By the way:
International haben offenbar sehr viele Länder Angst davor, dass Vermögen unkontrolliert verschoben werden könnten, mittels solcher sog. Kryptowährungen.
Da Dienstleistungserbringer solche Kryptowährungen für sich entdeckt haben, haben Länder wie beispielsweise Frankreich eine sog. Task-Force eingerichtet.
Das Ergebnis wird sein: Um eine vollständige Kontrolle/Eingrenzung erreichen zu können/wollen, müssen die weltweiten Einwahlknoten für's Internet Reglementiert/Zensiert werden.
Innländisch ist das problemlos möglich, so wie z.B. China das vormacht. International wird es schwieriger. Da wird es auf ein Bündnis von "willigen" hinauslaufen müssen. Dann würde das abrufen von Daten über "Ausländische nicht registrierte Server" wahrscheinlich erst eine "Ordnungswidrigkeit" darstellen und später als "Straftatbestand" in den rechts Systemen der Länder Einzug finden.
"Libra" hat jedenfalls endgültig die Alarmglocken so mancher Staaten aufheulen lassen.
Man darf gespannt sein, wie die Zukunft aussehen wird. :wink:

ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4772
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Online Ein und Auszahlsystem

Beitrag von ExDevil67 » 19.07.19, 08:39

Libra dürfte vor allem deswegen die Alarmglocken aktiviert haben, da durch die Beteiligten Firmen die Cryptowährung vom ersten Tag an eine potenzielle große Benutzergruppe hätte und durch die Beteiligten Firmen sich diese wie Bargeld nutzen ließe.
Das ginge zwar auch mit anderen Cryptowährungen, da dürfte aber die Nutzerbasis nicht ausreichen um einen Kreislauf innerhalb der Währung aufzubauen. Und solange die Wechselkurse Cryptowährung - Echtgeld willkürlich schwanken dürfte die Bereitschaft diese als Zahlungsmittel zu akzeptieren entsprechend gering sein.

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5859
Registriert: 24.07.07, 09:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Online Ein und Auszahlsystem

Beitrag von Zafilutsche » 19.07.19, 10:37

Soweit ich (um am Beispiel Libra fest halten zu wollen) das verstehe, ist es so dass der Kryptowährung "Staatsanleihen" als Sicherheit gegenüber stehen sollen. Das wäre dann nicht an einer Währungsunion oder einem Land gebunden, sondern an möglicherweise ganz ganz vielen Ländern und Kontinenten. D.h die Währungsschwankungen die ein Land oder eine Währungsunion ausgesetzt ist entfällt damit.
In der Folge könnte damit die Kryptowährung u.U. stabiler da stehen als Dollar, Yen oder Euro.
Ich denke die Akzeptanz und damit auch die Zahlungsbereitschaft (da reicht meist schon eine Eröffnungsprämie oder die Kostenfrei Kontoführung) kann extrem schnell bei Verbrauchern generiert sein. Meist eine Frage des Preises und der Leistung. Ich kann mich noch an den Anfängen des Online Bezahldienstes erinnern und ich dachte nur: "Was soll das?"
Heute wird da offenbar verdammt viel Geld "online" verschoben. Tendenz: Stark steigend!

Antworten