Widerruf eines Domaine-Umzuges

Domainrecht, Software-Lizenzrecht, Internetauktionshaus [Name geändert], Internetauktionsrecht....

Moderator: FDR-Team

Antworten
Wiesbadent
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 08.07.10, 17:24

Widerruf eines Domaine-Umzuges

Beitrag von Wiesbadent »

Hallo,

a) Was wäre, wenn sich die Beziehung zu einem Internet-Provider (Webseiten, Space, Speicher, Domaines) an einem Domaine-Umzug entzünden würde. Der Kunde würde behaupten, er hätte in Bezug auf den Umzug (intern, von einer Einzeldomaine ins Paket) ein 14-tätiges Widerrufsrecht. Er hätte dies schon geltend machen wollen. Der Provider indes bestreitet dies und würde behaupten, dieses Widerrufsrecht stünde dem Kunden in diesem Fall nicht zu.

b) Abgesehen davon haben die Domaines (die sechs Stück innerhalb des Paketes) unterschiedliche Kündigungsfristen. Von einem bis neun Monate. Drei sollen gekündigt (im Rahmen - also vor - eines Downgrades) werden. Der Kunde behauptet das neue Kündigungsgesetz (vom 01.12.21) von einem Monat zum Monatsende könne angewandt werden. Der Provider behauptet, dies träfe nur auf Verträge mit Abschluss nach dem 01.03.22 zu. Der Kunde aber meint, sich zu erinnern, dass dies auch auf schon abgeschlossene Altverträge zuträfe. Wie ist die Rechtslage? Was wäre eine mögliche weitere Vorgehensweise?
Vielen Dank für relevante Prognosen/Antworten.
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 22954
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Widerruf eines Domaine-Umzuges

Beitrag von Tastenspitz »

Geht es hier um einen Verbraucher oder ist es ein B2B Vertrag?
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.
Wiesbadent
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 08.07.10, 17:24

Re: Widerruf eines Domaine-Umzuges

Beitrag von Wiesbadent »

Ich denke es geht um einen Verbraucher. Der andere Ausdruck sagt mir nichts.
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 27221
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Widerruf eines Domaine-Umzuges

Beitrag von ktown »

Business 2 Business
Heißt, sind beide Vertragsparteien Gewerbetreibende?
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
Wiesbadent
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 08.07.10, 17:24

Re: Widerruf eines Domaine-Umzuges

Beitrag von Wiesbadent »

Nein, einer der beiden Vertragspartner ist sicherlich kein Gewerbetreibender.
Der Web-Space-Anbieter ist Gewerbetreibender. Der Kunde ist eine Privatperson.
Antworten