Pflichtteil zur Zahlung aufgefordert-Wie KANN es weitergehn

Moderator: FDR-Team

Antworten
DanielPflichtteil
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 12.02.15, 10:27

Pflichtteil zur Zahlung aufgefordert-Wie KANN es weitergehn

Beitrag von DanielPflichtteil »

Hallo zusammen

folgende Situation die mich derzeit belastet bzw ich gerne wissen wollen würde wie es weitergehen KÖNNNNTE .
Mein Vater hat mich im Alter von 13 Jahren bereits enterbt weil er von seiner Verwandtschaft vermutlich dazu gedrängt wurde.
Ich hatte mit Ihm seit 1994 keinen Kontakt mehr bis zu seinem Tod im September 2014.
Sein Bruder hat alles geerbt bzw vorab schon einiges per Notar auf sich überschreiben lassen. Jedenfalls habe ich nun meinen Pflichtteil aus noch bestehenden Grundstücken per Anwalt berechnen lassen und wir kamen auf ca 30.000 Euro an Pflichtteilssumme.
Gestern wurde der Haupterbe nun angeschrieben von meinem Anwalt dass er den Betrag bis Anfang März überweisen müsse.
Wie oder Was könnte nun noch dazwischen kommen damit der Erbe um die Zahlung herumkommt ? Darlehensschulden etc sind keine hinterlassen worden . Die Grundstücke sind ebenfalls nicht belastet.
Vielen Dank für Eure Meinung hierzu.

rabenthaus
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2291
Registriert: 01.11.12, 08:40
Wohnort: Thüringen

Re: Pflichtteil zur Zahlung aufgefordert-Wie KANN es weiterg

Beitrag von rabenthaus »

Hallo

wäre das nicht eine Frage die Sie mit Ihrem Anwalt besprechen / besprochen haben sollten? Für konkrete Rechtsberatung ist das Forum nicht vorgesehen und Ihre Angaben auch zu dünn.
Wir sind dafür, dass wir dagegen sind.

matthias.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 23864
Registriert: 07.06.05, 20:10

Re: Pflichtteil zur Zahlung aufgefordert-Wie KANN es weiterg

Beitrag von matthias. »

Wenn der Anwalt die Summe korrekt berechnet hat, wieso sollte der Erbe um die Zahlung herum kommen?

DanielPflichtteil
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 12.02.15, 10:27

Re: Pflichtteil zur Zahlung aufgefordert-Wie KANN es weiterg

Beitrag von DanielPflichtteil »

Ich kann einfach nicht glauben dass das alles so schnell bzw Problemlos von statten geht , weil es sich bei dem Erben um eine extrem Böswillige Person handelt die uns teilweise schon mit dem Leben bedroht hat bzw meine Mutter etc...

matthias.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 23864
Registriert: 07.06.05, 20:10

Re: Pflichtteil zur Zahlung aufgefordert-Wie KANN es weiterg

Beitrag von matthias. »

Gezahlt hat er ja auch noch lange nicht.

Er kann sich weigern, dann wird man sich irgendwann vor Gericht treffen, irgendwann bekommt man vielleicht einen vollstreckbaren Titel, dann kommt der Gerichtsvollzieher, dann ist vielleicht nichts zu holen, dann kann man die Zwangsversteigerung von Grundstücken betreiben usw usw.

Nur wenn man den Weg konsequent zu Ende geht, dann wird er nicht drum herum kommen, den Weg muss man aber gehen.

freemont
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8317
Registriert: 21.08.14, 15:57

Re: Pflichtteil zur Zahlung aufgefordert-Wie KANN es weiterg

Beitrag von freemont »

DanielPflichtteil hat geschrieben: ...
Jedenfalls habe ich nun meinen Pflichtteil aus noch bestehenden Grundstücken per Anwalt berechnen lassen und wir kamen auf ca 30.000 Euro an Pflichtteilssumme.
Gestern wurde der Haupterbe nun angeschrieben von meinem Anwalt dass er den Betrag bis Anfang März überweisen müsse.
...

Hallo,

das ist aber ein extrem ungewöhnliches Procedere.

Als Pflichtteilsberechtigter weiss man doch oft gar nicht, welchen Wert der Nachlaß hat, was alles konkret vorhanden war.

Deshalb gibt es den Auskunftsanspruch gegen den Erben:
§ 2314 BGB
Auskunftspflicht des Erben

(1) Ist der Pflichtteilsberechtigte nicht Erbe, so hat ihm der Erbe auf Verlangen über den Bestand des Nachlasses Auskunft zu erteilen. Der Pflichtteilsberechtigte kann verlangen, dass er bei der Aufnahme des ihm nach § 260 vorzulegenden Verzeichnisses der Nachlassgegenstände zugezogen und dass der Wert der Nachlassgegenstände ermittelt wird. Er kann auch verlangen, dass das Verzeichnis durch die zuständige Behörde oder durch einen zuständigen Beamten oder Notar aufgenommen wird.

(2) Die Kosten fallen dem Nachlass zur Last.

DanielPflichtteil
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 12.02.15, 10:27

Re: Pflichtteil zur Zahlung aufgefordert-Wie KANN es weiterg

Beitrag von DanielPflichtteil »

Die Auskunft über das Erbvolumen habe ich bereits vom Haupterben bekommen. Hieraus hat mein Anwalt die Pflichtteilsansprüche berechnet.

matthias.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 23864
Registriert: 07.06.05, 20:10

Re: Pflichtteil zur Zahlung aufgefordert-Wie KANN es weiterg

Beitrag von matthias. »

Wenn der Haupterbe dann einigermassen bei Verstand ist, dann wird er das Geld zahlen und gut.

Ob er das ist, kann von hier kein Mensch beurteilen.

barbara müller
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 421
Registriert: 30.11.05, 16:48

Re: Pflichtteil zur Zahlung aufgefordert-Wie KANN es weiterg

Beitrag von barbara müller »

Hi, wurde denn überhaupt mal überprüft wann die Schenkungen/Immobilienüberschreibeungen an den Haupterben erfolgten?
Gegebenenfalls stünde dem Plichtteilsberechtigten dann ja noch ein Pflichtteilergänzungsanspruch zu.
MfG b.m.

DanielPflichtteil
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 12.02.15, 10:27

Re: Pflichtteil zur Zahlung aufgefordert-Wie KANN es weiterg

Beitrag von DanielPflichtteil »

Hallo,

Pflichtteilergänzungsansprüche bestehen leider keine , da die Schenkungen zu lange her sind etc...Also keine 10 Jahres - Regel mehr greift. Wohnrechte usw können auch nicht mehr in Betracht gezogen werden...
Mir geht es nur darum welche Möglichkeiten dem Haupterben nun noch bleiben um mir keine Zahlung des Pflichtteils zu leisten. Es ist auf jeden fall spannend...

Antworten