Bekomme keinen Erbschein

Moderator: FDR-Team

Antworten
kasupke
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 16
Registriert: 14.07.17, 14:06

Bekomme keinen Erbschein

Beitrag von kasupke »

weil ich einen Erbschein brauche.
Das Nachlassgericht möchte eine Vermögensaufstellung der Verstorbenen.
Die rückt die Bank aber nicht ohne Erbschein raus.
Reicht es dann nur das anzugeben was mir bekannt ist ?
Da wir 2 Erben sind die Unterschiedlich viel Erben könnte es Probleme geben wenn es sich später herausstellt das Vermögen vorhanden war.
Denn soviel ich weiß teilt der Rechtspfleger das Erbe auf und vermerkt es im Erbschein. Was soll ich tun ?

Ps. Auch wird verlangt eine Sterbeurkunde von einem 1889 gebohrenen Vater beizubringen. Ist das Schikane oder versucht der Staat an das Erbe zu kommen ?

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 14:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Bekomme keinen Erbschein

Beitrag von Ronny1958 »

Wo sehen SIe hier Schikane?

1. Erbt wenn überhaupt Ihre Frau.

2. Erbt diese nur dann wenn ihr Vater als Vorerbe bereits das Zeitliche gesegnet hat.

Deswegen ist die Forderung nach einem Nachweis der Erbberechtigung nicht schikanös, egal wann der verstorbene geboren war.
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Bekomme keinen Erbschein

Beitrag von SusanneBerlin »

Denn soviel ich weiß teilt der Rechtspfleger das Erbe auf und vermerkt es im Erbschein. Was soll ich tun ?
Auf dem Erbschein stehen keine Eurobeträge, sondern bloß die Erbquoten der einzelnen Erben.

Wenn man nicht weiß welchen Wert der Nachlass hat, gibt man das eben auf dem Erbscheinantrag so an. Der Erbschein darf deswegen nicht verwehrt werden, und das Nachlassverzeichnis liefert man dann eben später nach.
Grüße, Susanne

Antworten