Seite 1 von 1

Testament Ehemann

BeitragVerfasst: 13.09.17, 14:07
von afrikana
Hallo,
mein Ehemann ist gestorben. Wir haben keine Kinder, seine Eltern leben und eine Schwester mit Kindern.
Mein Mann hat bereits vor unserer Ehe mich als langjaehrige Lebenspartnerin zur Alleinerbin benannt und ausdruecklich geschrieben seine Eltern und sonstigen Anverwandten sollen nichts erben.
Die Testamentseroeffnung dauert mindestens 8 Wochen. Bin ich nun auf der sicheren Seite oder koennen noch die Eltern oder die Schwester einen Pflichtteil verlangen
Danke im voraus ueber Aufklaerung wie die Rechtslage ist

Re: Testament Ehemann

BeitragVerfasst: 13.09.17, 14:27
von SusanneBerlin
Hallo,

erstmal herzliches Beileid.

Die Eltern sind pflichtteilberechtigt und können den Pflichtteil verlangen. Der Pflichtteil für die Eltern beträgt die Hälfte des Nachlasses, oder für jeden Elternteil 1/4.

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__1925.html

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__2303.html

Re: Testament Ehemann

BeitragVerfasst: 13.09.17, 14:35
von ExDevil67
Da die Eltern noch leben, dürfte die Schwester als Erbin raus sein. Und wenn könnte sie nicht mehr erben als die Eltern geerbt hätten.


@Susanne, wieso 1/4 für jeden Elternteil?

So wie ich §1931 BGB lese wäre gesetzlich Erbfolge 50% afrikana und 50% die Eltern des Verstorbenen. Pflichtteil ist die Hälfte vom gesetzlichen Anteil, also 1/4 für die Eltern.

Re: Testament Ehemann

BeitragVerfasst: 13.09.17, 14:40
von matthias.
afrikana hat geschrieben:Die Testamentseroeffnung dauert mindestens 8 Wochen. Bin ich nun auf der sicheren Seite oder koennen noch die Eltern oder die Schwester einen Pflichtteil verlangen



Der Pflichtteilsanspruch der Eltern kann nicht enfallen.
Das wäre nur der Fall wenn ihr Kinder hättet, bzw. dein Mann min. ein Kind hätte.


Die Eltern teilen sich meines Wissens das 1/4.

Re: Testament Ehemann

BeitragVerfasst: 13.09.17, 15:48
von SusanneBerlin
@Susanne, wieso 1/4 für jeden Elternteil?
War natürlich falsch, richtig ist 1/4 für beide Eltern zusammen.

Ich hab mich von der "langjährigen Lebenspartnerin" verwirren lassen und dabei außer acht gelassen, dass die TE mit dem Erblasser verheiratet war.

Re: Testament Ehemann

BeitragVerfasst: 13.09.17, 19:11
von afrikana
Danke.
Werden die Eltern darueber benachrichtigt dass sie ein Recht auf ein Plichtteil haben?

Re: Testament Ehemann

BeitragVerfasst: 13.09.17, 19:53
von SusanneBerlin
afrikana hat geschrieben:Danke.
Werden die Eltern darueber benachrichtigt dass sie ein Recht auf ein Plichtteil haben?

Sie bekommen eine Abschrift des Testaments. Dass man ein Pflichtteilsrecht hat, wird meines Wissens nicht mitgeteilt, auf die Idee muss man selber kommen.

Re: Testament Ehemann

BeitragVerfasst: 14.09.17, 06:43
von hambre
Außerdem beträgt der Pflichtteilsanspruch für beide Elternteile zusammen nur 1/8 und nicht 1/4.

Re: Testament Ehemann

BeitragVerfasst: 14.09.17, 06:55
von Terse
SusanneBerlin hat geschrieben:
@Susanne, wieso 1/4 für jeden Elternteil?
War natürlich falsch, richtig ist 1/4 für beide Eltern zusammen.

Hallo zusammen,

1/4 für beide Elternteile zusammen wäre richtig bei gesetzlicher Erbfolge. Hier gibt es aber ein Testament zu Gunsten der Ehefrau, d.h. die Eltern habe nur einen Anspruch auf den Pflichtteil und der beträgt die Hälfte es gesetzlichen Erbteils, also nur 1/8 des Nachlasses. (siehe 1931 (1) und (3) BGB)

Gruß Terse

Re: Testament Ehemann

BeitragVerfasst: 14.09.17, 21:54
von afrikana
Danke fuer die Korrektur!