Erbfolge und Sparkonto

Moderator: FDR-Team

Antworten
TheBumblebee
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 28.03.18, 23:01

Erbfolge und Sparkonto

Beitrag von TheBumblebee » 28.03.18, 23:06

Guten Tag,

Es geht um folgende Situation:
Meine Tante 1 ist vor kurzem Verstorben und hinterlässt eine Schwester (Tante 2), deren Tochter (meine Cousine) und mich
(Kind vom bereits verstorbenen Bruder).

Es gibt anscheinend kein Testament auch wenn mir seit Kindestagen an gesagt wurde, dass alles zu gleichen Teilen
zwischen meiner Cousine und mir aufgeteilt wird.

Die Schwester (Tante 2) möchte nun das Konto der Erblasserin auflösen und muss dafür einen Erbschein beantragen.
Diese hat auch noch die Kontovollmacht, da sie in den letzten Jahren immer Bargeldabhebungen u.ä für die Erblasserin getätigt hat.
Am Telefon erwähnte sie mir gegenüber nur, dass sie das Konto auf alle 3 Personen teilen will und hat mir einen ungefähren Betrag genannt.

Meine Fragen:
Wie ist die rechtliche Erbfolge?
Ist Tante 2 dazu befugt mit Hilfe des Erbscheins das Konto aufzulösen und Geldbeträge nach ihren Wünschen zu verteilen?
Wie ist die Rechtslage?

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15754
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Erbfolge und Sparkonto

Beitrag von SusanneBerlin » 28.03.18, 23:42

Hallo,
Wie ist die rechtliche Erbfolge?
Wenn die Erblasserin kinderlos war und ihre Eltern bereits gestorben sind, sind die Geschwister der Erblasserin die gesetzlichen Erben. An die Stelle des verstorbenen Bruders rückt dessen Kind, also du.
Diese hat auch noch die Kontovollmacht, da sie in den letzten Jahren immer Bargeldabhebungen u.ä für die Erblasserin getätigt hat.
Wenn die Kontovollmacht nicht explizit über den Tod hinaus vereinbart wurde, gilt sie ab dem Tod der Erblasserin nicht mehr.
Ist Tante 2 dazu befugt mit Hilfe des Erbscheins das Konto aufzulösen und Geldbeträge nach ihren Wünschen zu verteilen?
Die Bank wird auf Wunsch einer Erbin nichts veranlassen, wenn mehrere Erben auf dem Erbschein stehen. Es müssen alle Erben bei der Bank vorsprechen und gemeinsam erklären, was mit dem Konto geschehen soll.
Grüße, Susanne

khmlev
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6026
Registriert: 02.05.09, 18:01
Wohnort: Leverkusen

Re: Erbfolge und Sparkonto

Beitrag von khmlev » 29.03.18, 06:29

SusanneBerlin hat geschrieben:Die Bank wird auf Wunsch einer Erbin nichts veranlassen, wenn mehrere Erben auf dem Erbschein stehen.
...außer es gibt eine Vollmacht, welche über den Tod hinaus gilt und von den Erben nicht widerrufen wurde.
Gruß
khmlev
- out of order -

hambre
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6200
Registriert: 02.02.09, 13:21

Re: Erbfolge und Sparkonto

Beitrag von hambre » 29.03.18, 17:06

Ist Tante 2 dazu befugt mit Hilfe des Erbscheins das Konto aufzulösen und Geldbeträge nach ihren Wünschen zu verteilen?
Auch wenn die Vollmacht derartige Geschäfte ermöglicht, dann ist die Tante dennoch nicht befugt, solche Geschäfte vorzunehmen. Wenn das mit dem Vorsatz geschieht, einen Erben zu schädigen, dann kann dadurch sogar der Straftatbestand der Untreue (§ 266 StGB) erfüllt sein.

Eine Vollmacht berechtigt immer nur dazu, Geschäfte im Namen und im Interesse des Vollmachtgebers vorzunehmen. Vollmachtgeber wären hier die beiden Erben, die an die Stelle der Erblasserin getreten sind.

Antworten