Mehrere Erben

Moderator: FDR-Team

Antworten
Arthur74
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 7
Registriert: 02.01.13, 21:20

Mehrere Erben

Beitrag von Arthur74 » 06.05.19, 07:19

Guten Tag,
Meine Mutter ist verstorben.
Sie hat vor längerer Zeit, nach dem Ehemann Nr. 1(mein Vater) Verstarb nochmal geheiratet, und noch ein Kind bekommen, also habe Ich eine Halbschwester.
Von dem Ehemann Nr. 2 der Alkoholiker ist und gegen dem es ein Gerichtsurteil wegen häuslicher Gewalt gab (er durfte sich eine Zeit lang nicht der Wohnung nähern) lebte sie getrennt,zusammen mit meiner Halbschwester seit einigen Jahren.
Meine Halbschwester hat unsere Mutter tot in der Wohnung aufgefunden, und einen Bestatter beauftragt.

Wie bezahlen wir die Bestattungs-Rechnung bzw. wie kommen wir an das Geld ran, das auf dem Sparkassen-Konto meiner Mutter liegt?

Benötige ich und meine Halbschwester einen Erbschein?

Darf ich mit meiner Schwester die Wohnung entrümpeln und Kündigen?

Hat der getrennt lebende Ehemann einen Anspruch auf den Nachlass bzw. Erbschein?

Wie ist die Rechtslage?

LG

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16181
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Mehrere Erben

Beitrag von SusanneBerlin » 06.05.19, 07:34

Hallo,
Hat der getrennt lebende Ehemann einen Anspruch auf den Nachlass bzw. Erbschein?
Wenn es kein Testament gibt, bilden der getrennt lebende Ehemann und die Kinder zusammen eine Erbengemeinschaft. Der Ehemann ist Erbe zu 1/2, die Kinder jeweils zu 1/4.

Wãre bereits ein Scheidungsantrag gestellt worden, dann wäre der Ehemann kein Erbe.

Jeder Erbe hat Anspruch auf Abschriften des Erbscheins. Auf jeder Abschrift des Erbscheins steht das Gleiche: Die Namen der 3 Erben und ihre jeweiligen Anteile.

Wenn man nicht Teil einer Erbengemeinschaft sein möchte, kann man die Erbschaft ausschlagen. Die Frist zum Ausschlagen beträgt 6 Wochen ab Kenntnis des Todes.
Grüße, Susanne

Arthur74
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 7
Registriert: 02.01.13, 21:20

Re: Mehrere Erben

Beitrag von Arthur74 » 06.05.19, 07:40

Danke für die Antwort :)

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16181
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Mehrere Erben

Beitrag von SusanneBerlin » 06.05.19, 07:54

Dass man nach dem Ausschlagen der Erbschaft keine Ansprüche mehr hat, ist Ihnen klar?
Grüße, Susanne

Arthur74
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 7
Registriert: 02.01.13, 21:20

Re: Mehrere Erben

Beitrag von Arthur74 » 06.05.19, 08:05

Ja,das ist klar,Ich weiß nur nicht wie ich das mit dem Bezahlen mache,der Getrennt lebende Ehemann ist nicht erreichbar.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16181
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Mehrere Erben

Beitrag von SusanneBerlin » 06.05.19, 08:09

Arthur74 hat geschrieben:Ja,das ist klar,Ich weiß nur nicht wie ich das mit dem Bezahlen mache,der Getrennt lebende Ehemann ist nicht erreichbar.
Für die Rechnung des Bestatters ist derjenige verantwortlich, der den Bestatter beauftra gt. Also die Tochter. Derjenige, der die Bestattung bezahlt hat, kann sich das Geld später aus dem Nachlassvermögen entnehmen bzw. anteilig von den (Mit-)Erben die Erstattung verlangen.

Man kann auch versuchen, den Bestatter vom Nachlasskonto abbuchen zu lassen. Oder mit der Rechnung zur Bank gehen und die Überweisung veranlassen. Angeblich erlauben die Banken die Überweisung der Bestattungskosten auch ohne Erbschein.
Grüße, Susanne

Antworten