Schenkung + Abfindung zugewinnsrelevant bei Bau eines Hauses?

Moderator: FDR-Team

Antworten
LischenMeyer
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 07.07.19, 18:11

Schenkung + Abfindung zugewinnsrelevant bei Bau eines Hauses?

Beitrag von LischenMeyer » 07.07.19, 20:06

Hallo zusammen,

bitte um Info des Faktenstandes bei folgenden Sachverhalt:

A und B sind glücklich verheiratet und bauen ein gemeinsames Haus im Wert von ca. 250T € und lassen sich zu je 50% im Grundbuch eintragen.

A erhält im Laufe der Ehe von Großmutter C ein Grundstück als Schenkung überschrieben, quasi als vorgezogenes Erbe und verkauft dieses für 180T und setzt davon 150T zur Tilgung des gemeinsam gebauten Hauses ein, um eine Zinsersparnis und frühzeitige Tilgung zu erwirken. Außerdem erhält A im Laufe der Ehe eine arbeitsrechtliche Abfindung in Höhe von 21T€.

Welche Vermögenswerte (Schenkung + Abfindung) von A würden im Falle einer Scheidung in den Zugewinn fließen? Und welche wären unantastbar und blieben A erhalten?

Vielen Dank für Klärung der aktuellen Faktenlage in diesem Zusammenhang.

CruNCC
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3580
Registriert: 01.01.07, 21:55
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Schenkung + Abfindung zugewinnsrelevant bei Bau eines Hauses?

Beitrag von CruNCC » 07.07.19, 22:30

Schenkungen zählen zum Anfangsvermögen.

khmlev
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6019
Registriert: 02.05.09, 18:01
Wohnort: Leverkusen

Re: Schenkung + Abfindung zugewinnsrelevant bei Bau eines Hauses?

Beitrag von khmlev » 08.07.19, 06:04

CruNCC hat geschrieben:
07.07.19, 22:30
Schenkungen zählen zum Anfangsvermögen.
... und die Wertsteigerung zwischen Schenkung und Verkauf des Grundstücks?
Gruß
khmlev
- out of order -

LischenMeyer
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 07.07.19, 18:11

Re: Schenkung + Abfindung zugewinnsrelevant bei Bau eines Hauses?

Beitrag von LischenMeyer » 08.07.19, 20:32

Und was bedeutet der Tatbestand, dass A den Erlös aus der Schenkung in das gemeinsame Haus von A und B investiert hat? Müsste A im worst Case die Schenkungssumme mit B teilen oder fiele diese Summe wieder allein A zu?

Und wie sieht es mit der Abfindung von A aus?

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15515
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Schenkung + Abfindung zugewinnsrelevant bei Bau eines Hauses?

Beitrag von SusanneBerlin » 08.07.19, 21:28

LischenMeyer hat geschrieben:
08.07.19, 20:32
Und was bedeutet der Tatbestand, dass A den Erlös aus der Schenkung in das gemeinsame Haus von A und B investiert hat?
Das bedeutet, dass das Geld jetzt im Haus steckt.
Müsste A im worst Case die Schenkungssumme mit B teilen oder fiele diese Summe wieder allein A zu?
Nein, A muss die Schenkungssumme nicht mit A teilen. Aber das Geld steckt jetzt im Haus. Das heißt, man muss das Haus verkaufen, wenn man das Geld wiederhaben möchte.
Und wie sieht es mit der Abfindung von A aus?
Die Abfindung ist vermutlich auf einem Konto von A? Wenn die Abfindung am Scheidungsstichtag noch da ist, gehört sie zum.Endvermögen von A.
Grüße, Susanne

Antworten