Testamentsvollstrecker will Haus kaufen

Moderator: FDR-Team

Antworten
CheckCheck
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: 11.10.13, 23:12

Testamentsvollstrecker will Haus kaufen

Beitrag von CheckCheck »

Hallo,

der Testamentsvollstrecker ist von den Bestimmungen des § 181 BGB befreit. Er selbst ist nicht Erbe. Es ist Vor- und Nacherbfolge angeordnet (Behindertentestament mit Dauertestamentsvollstreckung. Der Testamentsvollstrecker möchte eine Immobilie aus dem Nachlass heraus für sich selbst kaufen. Die ist ja durchaus möglich, da er von § 181 befreit ist. Was ist zu beachten? Müssen die Erben aus der Vor- und Nacherbfolge gefragt werden?

Danke
CruNCC
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3736
Registriert: 01.01.07, 21:55
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Testamentsvollstrecker will Haus kaufen

Beitrag von CruNCC »

Wer ist Vorerbe? Ist der Vorerbe befreit?
CheckCheck
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: 11.10.13, 23:12

Re: Testamentsvollstrecker will Haus kaufen

Beitrag von CheckCheck »

CruNCC hat geschrieben: 11.04.21, 14:15 Wer ist Vorerbe? Ist der Vorerbe befreit?
Einzige Vorerbin ist die Tochter des Erblassers. Sie ist als Vorerbin nicht befreit. Sie steht unter gesetzlicher Betreuung durch eine Berufsbetreuerin. Sie bekommt ausschließlich Sozialhilfe. Aufgrund der Sozialhilfe soll das Rückgriffsrecht des Sozialamtes auf den Nachlass verhindert werden.
hambre
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6995
Registriert: 02.02.09, 13:21

Re: Testamentsvollstrecker will Haus kaufen

Beitrag von hambre »

Sie ist als Vorerbin nicht befreit.
Dann ist die Zustimmung der Nacherben erforderlich.
Antworten