Wo Testament einreichen um Nachforschung zu veranlassen

Moderator: FDR-Team

Antworten
DonCorleone
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 620
Registriert: 18.07.06, 19:38

Wo Testament einreichen um Nachforschung zu veranlassen

Beitrag von DonCorleone »

Hallo,

A, ist nicht Begünstigt und auch nicht interessiert am Erbe, aber im Besitz des Testament da man sehr gut befreundet war über Jahrzehnte.

Das deutsche Erbe wurde inzwischen vergeben an die Person die eine Genalvollmacht des verstorbenen B hatte. Im Testament steht, das B nicht möchte, das sein Bruder C und dessen Söhne D etwas vom Erbe bekommen. Nun hat sich aber D (da C auch bereits verstorben) einen Anwalt genommen um an das Erbe des verstorbenen Onkel B in Brasilien heranzukommen. D hatte Generalvollmacht von C.

A möchte hier jetzt kein teuren Anwalt nehmen. Wo aber kann man das Testament einreichen damit verhindert wird, dass D das Vermögen in Brasilien "abräumt" ?

Danke
DC
Die Laien überfallen eine Bank ## Die Profis gründen eine Bank
ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7184
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Wo Testament einreichen um Nachforschung zu veranlassen

Beitrag von ExDevil67 »

Moment, wie kann bitte ein deutsches Erbe vergeben werden wenn ein Dritter über ein Testament verfügt? Bzw warum hat man das Testament nicht zeitnah zum Todesfall beim zuständigen Nachlassgericht abgeliefert?
Im übrigen wäre zu klären wie die Behörden in Brasilien reagieren wenn man da als Erbe nach deutschem Recht aufschlägt und über Grundstücke etc verfügen möchte.
CruNCC
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3811
Registriert: 01.01.07, 21:55
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Wo Testament einreichen um Nachforschung zu veranlassen

Beitrag von CruNCC »

DonCorleone
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 620
Registriert: 18.07.06, 19:38

Re: Wo Testament einreichen um Nachforschung zu veranlassen

Beitrag von DonCorleone »

Die Dame, die das deutsche Erbe übernommen hat, steht gerechterweise auch im Testament, somit alles gut. Sie hatte wie erwähnt Gernalvollmacht und hat das schöne Bargeld und Münzen (87k) aus dem Safe der Bank abgeholt und gemäß Testament mittlerweile auch das Grundstück von rund 1800qm a 900€ per qm verkauft. Alles sauber. Probleme gibt es noch mit einer "Stiftung" in der Schweiz, die freuen sich wahrscheinlich.

Der größere Happen ist allerdings in Brasilien. Mit Shopping Center (Mieteinnahmen) Grundstück etc. rund 3Mio. Da will jetzt der Neffe des verstorbenen ran obwohl das im Testament ausgeschlossen wurde. Zitat: Ich möchte nicht das mein Bruder inkl. deren Söhne etwas vom Erbe abbekommen.
Zuletzt geändert von DonCorleone am 16.06.22, 13:40, insgesamt 1-mal geändert.
Die Laien überfallen eine Bank ## Die Profis gründen eine Bank
DonCorleone
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 620
Registriert: 18.07.06, 19:38

Re: Wo Testament einreichen um Nachforschung zu veranlassen

Beitrag von DonCorleone »

ExDevil67 hat geschrieben: 16.06.22, 13:04 Im übrigen wäre zu klären wie die Behörden in Brasilien reagieren wenn man da als Erbe nach deutschem Recht aufschlägt und über Grundstücke etc verfügen möchte.
Muss den das nicht das Nachlassgericht klären und überprüfen ? Ich glaube das Testament liegt denen vor.
Die Laien überfallen eine Bank ## Die Profis gründen eine Bank
ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7184
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Wo Testament einreichen um Nachforschung zu veranlassen

Beitrag von ExDevil67 »

Glauben heißt nicht wissen. Wobei natürlich wenn die testamentarisch bestimmte Erbin da schon Grundstücksgeschäfte getätigt hat spricht vieles dafür das da ein entsprechender Erbschein erstellt wurde. Und das geht ja nur mit Testament.

Und nein, ein deutsches Nachlassgericht wird sich nicht um eine Umschreibung von Grundstücken im Ausland kümmern. Die stellen afaik nur entsprechende Erbscheine aus und was dann damit im Ausland wird ist Problem des Erben.
Wobei natürlich die Aussage "möchte nicht das mein Bruder was erbt" in einem Testament nicht von großer Sachkunde bei der Erstellung zeugen. Per Testament legt man üblicherweise fest wer was bekommen soll, irgendwer muss ja Erbe werden. Und da es unter Geschwistern keine Pflichtteile gibt, hätte ein simples "Als Erben setze ich ein: " völlig gereicht.
DonCorleone
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 620
Registriert: 18.07.06, 19:38

Re: Wo Testament einreichen um Nachforschung zu veranlassen

Beitrag von DonCorleone »

Ich habe gerade mit der deutschen Erbin tel. SIe hatte ein gleichlautendes Testament (neueres Datum) und hatte es beim Gericht eingerreicht. Daraufhin bekam sie die Bestätigung das dies Testament anerkannt wurde. Sie hat aber kein "Bock" sich um Brasilien zu kümmern. Schade das da sich wohl deutsche Gerichte nicht kümmern.

Der verstorbene hat im übrigen im Testament die Namen und Anschrift seines Bruders und dessen Söhne (die gerade in Brasilien abräumen) explizit erwähnt und von einer Erbschaft ausgeschlossen. Die Dame für das deutsche Erbe wurde ebenfalls namentlich inkl. Adresse erwähnt.

Das Schlimme dabei, sein Großteil des Erbes in Brasilien, sollte an die Kinder Krebsstiftung UKE (Klinik) in Hamburg gehen. Steht auch so im Testament.
Die Laien überfallen eine Bank ## Die Profis gründen eine Bank
Dummerchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 11069
Registriert: 21.01.05, 22:43
Wohnort: Der Kohlenpott hat mich wieder!

Re: Wo Testament einreichen um Nachforschung zu veranlassen

Beitrag von Dummerchen »

DonCorleone hat geschrieben: 16.06.22, 13:52 Schade das da sich wohl deutsche Gerichte nicht kümmern.
Wie sollen sich deutsche Gerichte um Rechtsangelegenehiten in einem anderen souveränen Staat kümmern können? Die sind weder zuständig noch ermächtigt in die Rechtssprechung eines anderen Staates einzugreifen.

Ob der Neffe in Brasilien erben kann und darf, hängt vom brasilianischen Erbrecht ab und nicht vom deutschen. Möglicherweise läuft dort in Ermangelung eines rechtsgültigen brasilianischen Testaments alles korrekt.
The nine most terrifying words in the English language are, 'I'm from the government and I'm here to help.'
Ronald Reagan
40th president of US (1911 - 2004)
matthias.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 24298
Registriert: 07.06.05, 21:10

Re: Wo Testament einreichen um Nachforschung zu veranlassen

Beitrag von matthias. »

DonCorleone hat geschrieben: 16.06.22, 13:52

Das Schlimme dabei, sein Großteil des Erbes in Brasilien, sollte an die Kinder Krebsstiftung UKE (Klinik) in Hamburg gehen. Steht auch so im Testament.
Das steht auch in dem Testament, was dem deutschen Gericht vorliegt?

Wieso sagt man das nicht einfach der Stiftung (bze. schickt denen ne Kopie) und die können ihre Anwälte drauf ansetzen (wenn sie Interesse haben und Aussicht auf Erfolg sehen)?

Wer kümmert sich den aktuell um das Vermögen in Brasilien?
Antworten