Vorgespräch bei einer Schönheitsoperation

Moderator: FDR-Team

Antworten
hubba
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: 24.11.08, 11:26

Vorgespräch bei einer Schönheitsoperation

Beitrag von hubba » 17.11.13, 13:35

Hallo,

ich habe eine Frage:
Ich lebe in Deutschlang und gehe nach Belgien zu einem Schönheits-Chirurg und lasse mehrere Sachen an meinem Gesicht machen.
Also Nase, Kinn, Unterkiefer u.s.w.

Am Tag vor der OP findet ein Vorgespräch statt, das medizinisch, rechtlich notwendig ist.
Da werden meines wissens die Schritte durchgegangen, die am nächsten Tag gemacht werden.

Meine Frage ist:
Was ist denn der rechtliche Hintergrund von diesem Vorgespräch?
z.B. Dann ich mich da evtl. auch noch umentscheiden, weil sonst hätte das Vorgespräch ja gar keinen Sinn, oder?

Es wäre Nett, wenn mich jemand aufklären würde worum es geht. Evtl. auch einen Link ins Internet, wo es beschrieben ist.

Danke im Voraus

Grüße,
Hubba
Alle meine Aussagen sind nur meine eigene Meinung, stellen keine Rechtsberatung dar und können nicht richtig sein.

hws
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8225
Registriert: 07.07.07, 12:39
Wohnort: Unna

Re: Vorgespräch bei einer Schönheitsoperation

Beitrag von hws » 17.11.13, 18:13

hubba hat geschrieben:...Es wäre Nett, wenn mich jemand aufklären würde worum es geht. Evtl. auch einen Link ins Internet, wo es beschrieben ist.
Aaalsooo .... Sinn des Vorgespräches ist es, ihnen die Nebenwirkungen und evtl Komplikationen des Eingriffes aufzuzeigen. Nicht, daß sie hinterher die Klinik verklagen "mir hat aber keiner gesagt, daß bei einer Operation Narben zurückbleiben können". All die möglichen Komplikationen werden in einem schriftlichen Protokoll festgehalten. (und was theoretisch alles bei einer einfachen Narkose passieren KÖNNTE, aber in 99,9% der Fälle nicht passiert. Nur wenn sie zu den 0,1% gehören ...) Die Aufklärung geschieht relativ "schnell" und man sollte sich vorher im Internet schlau machen, welche Risiken bei welcher Schönheitsoperation auftreten können, wie wahrscheinlich Komplikationen sind und welche Klinik/Arzt welche Kritiken bekommen hat.
Selbst vom Operationstisch kann man noch runterhüpfen und das weite suchen, wenn man Panik bekommt. :roll: Ob da nicht eine vorherige Information (und Vertrauen in Arzt und Klinik) besser ist?
Es ist ja inzwischen bekannt, daß Brustkorrekturen in Polen relativ billig durchgeführt werden (Pauschalpreis ohne viel Beratung und nicht mal deutsche Sprachkenntnisse) Größtenteils funktioniert das auch, aber bei komplizierteren Eingriffen... und es gilt im Ausland eben nicht deutsches Recht.

Also nehmen sie sich ne Woche Zeit und durchstöbern sie das Internet nach ihrer Operationsmethode und der anvisierten Klinik.

hws

Antworten