Rücknahme Scheidungsantrag Wohnrecht

Recht in der Ehe, eheliches Güterrecht, Adoptionsrecht, Kinderrechte, Sorgerecht, Unterhaltsrecht, Recht des Versorgungsausgleichs

Moderator: FDR-Team

Antworten
GLu
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 209
Registriert: 28.12.06, 14:19

Rücknahme Scheidungsantrag Wohnrecht

Beitrag von GLu »

Hallo

Nur mal angenommen, nach zweieinhalbjährigem Getrenntleben würde
der Scheidungsantrag zurückgenommen, das getrennte Leben jedoch
bewußt beibehalten.

Frage:

Beinhaltet die Rücknahme des Scheidungsantrags automatisch ein
wieder auflebendes Wohnrecht des zuvor ausgezogenen Partners in der
ehemals gemeinsamen Wohnung ?

ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5083
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Rücknahme Scheidungsantrag Wohnrecht

Beitrag von ExDevil67 »

Würde ich verneinen wollen. Der ausziehende Partner hat schon durch den Auszug quasi sein Wohnrecht an der ehemals gemeinsamen Wohnung aufgegeben. Und das geht ja auch ohne Scheidungsantrag.
Die Folgen wäre ja auch etwas grotesk wenn X auszieht, nur X die Scheidung beantragt und damit allein über eine Rücknahme entscheiden kann ob er/sie wieder in die ehemals gemeinsame Wohnung einzieht.

Old Piper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4096
Registriert: 14.09.04, 07:10

Re: Rücknahme Scheidungsantrag Wohnrecht

Beitrag von Old Piper »

Ich meine mal was von einem halben Jahr gelesen zu haben. Wer aus der gemeinsamen Wohnung auszieht, verliert nach 6 Monaten sein Wohnrecht.
MfG
Old Piper
_____________________
Behörden- und Gerichtsentscheidungen sind zwar oft recht mäßig, aber meistens rechtmäßig.

GLu
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 209
Registriert: 28.12.06, 14:19

Re: Rücknahme Scheidungsantrag Wohnrecht

Beitrag von GLu »

Das Wohnrecht wurde bei der Trennung per Vereinbarung aufgegeben.
Mich interessierte nur, ob es qua irgend einer gesetzlichen Regelung
durch einen Automatismus wieder auflebt, wenn der Scheidungsantrag
zurückgezogen würde.

GLu

Antworten