Seite 1 von 1

Unterhaltsfrage - Kind hat 3. Geburtstag

Verfasst: 29.09.12, 20:08
von Olihase
Hallo!
Folgende Sachlage:
Expartnerin (unverheiratet) bekommt bis zum 3. Lebensjahr des gemeinsamen Kindes Unterhalt - 200 Euro jeden Monat. Das Kind hat am 15. März 2013 seinen 3. Geburtstag - zählt dieser Monat noch und muss der Kindsvater 100 Euro (also die Hälfte von 200 Euro, da das Kind ja Mitte März Geburtstag hat) noch zahlen oder ist es zulässig, die Zahlung zum 28.Februar 2013 einzustellen (Unterhalt). Unterhalt für das Kind geht natürlich weiter.

Vielen Dank!

Re: Unterhaltsfrage - Kind hat 3. Geburtstag

Verfasst: 30.09.12, 09:28
von Olihase
Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen :)

Re: Unterhaltsfrage - Kind hat 3. Geburtstag

Verfasst: 30.09.12, 10:33
von Tastenspitz
Es geht um Unterhalt nach 1570 BGB?
Wenn die Zahlung im voraus zum Monatsanfang zu leisten ist und nach Monaten bemessen wurde, dürfte für den Monat auch der volle Beitrag zu zahlen sein. Im übrigen ist das ein
"Mindestens drei Jahre nach der Geburt"
.
Da würd ich es mir überlegen, wegen 100 Öcken einen Streit vom Zaun zu brechen. :mrgreen:

Re: Unterhaltsfrage - Kind hat 3. Geburtstag

Verfasst: 30.09.12, 11:12
von edy
Hallo Olihase ,

Besteht denn ein Titel/Beschluss ? der auf den 3.Geburtstag endet?

Oder habt ihr das privat geregelt?

lg
Edy

Re: Unterhaltsfrage - Kind hat 3. Geburtstag

Verfasst: 30.09.12, 18:50
von Olihase
Hallo.
Nein es besteht kein Titel o.ä. - es ist ne reine private Absprache.

Re: Unterhaltsfrage - Kind hat 3. Geburtstag

Verfasst: 30.09.12, 19:01
von edy
Hallo Olihase,

Wenn kein Titel besteht kannst du die Zahlung einstellen, wann du willst.

Sollte sie weiterhin Unterhalt für sich fordern,müsste sie bestimmte Dinge

nachweisen.

Z.B.: sie kann nicht arbeiten weil sie krank ist, oder weil das Kind weiterhin besondere Pflege/Betreuung benötigt usw.

Hat sie eine Arbeitsstelle oder ist sie beim Jobcenter arbeitssuchend gemeldet?

lg
edy

Re: Unterhaltsfrage - Kind hat 3. Geburtstag

Verfasst: 30.09.12, 20:36
von Olihase
Hallo Edy,
mir wurde gesagt, dass bis zum 3. Lebensjahr gezahlt werden muss (Unterhalt) für die nichteheliche Expartnerin. Hmmm?
Sie arbeitet 75 Prozent als Krankenschwester und bekommt ca. 1200 Euro im Monat.
Dann kann ich das einstellen bzw. dann zahle ich für den März selbst nichts mehr.
Danke!

Re: Unterhaltsfrage - Kind hat 3. Geburtstag

Verfasst: 01.10.12, 14:33
von yamato
Dann geh ich mal davon aus, sie hat vor der Geburt 100 % gearbeitet und 200 € netto mehr verdient. Rechtsgrundlage ist der § 1615 L Abs. 2 BGB, dort steht mindestens
3 Jahre nach der Geburt, das wäre für mich der 14.3., somit würde ich 100 € in diesem Monat zahlen und danach vorerst nichts mehr.

Ab dann müsste die Mutter beweisen, dass ein 100 % Arbeit durch das Kind nicht möglich ist. Das wäre der Fall wenn das Kind eben keinen Betreuungsplatz finden könnte , der eben die gesamte Arbeitszeit der Mutter abdeckt.