Minderjährige Tochter zieht mit Erlaubnis der Eltern aus

Recht in der Ehe, eheliches Güterrecht, Adoptionsrecht, Kinderrechte, Sorgerecht, Unterhaltsrecht, Recht des Versorgungsausgleichs

Moderator: FDR-Team

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19404
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: Minderjährige Tochter zieht mit Erlaubnis der Eltern aus

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter »

Fridolinchen hat geschrieben:Von der Ausgangsfrage
...
ist das aber ganz weit entfernt.
Dem stimme ich zu, allerdings ist das FDR kein Antwortautomat sondern ein Diskussionsforum, und hier gilt:
recht.de-Knigge, die Juriquette hat geschrieben:Die Foren auf dieser Website bieten Ihnen eine Gelegenheit, über Fragen des Rechts zu diskutieren. Aber keine Angst: Sie finden hier keine geschlossene Gesellschaft fachsimpelnder Juristen. Wir wünschen uns, dass sowohl Fachleute als auch die sprichwörtlichen „interessierten Laien“ mit Gewinn teilnehmen können.
Daher dürfen durchaus auch weiterführende Aspekte diskutiert werden. ;-)

Warum sollten wir junge FDR-User ins offene (Jobcenter-)Messer laufen lassen?

Fridolinchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 626
Registriert: 28.02.14, 22:09

Re: Minderjährige Tochter zieht mit Erlaubnis der Eltern aus

Beitrag von Fridolinchen »

Hallo,

ich habe bestimmt nichts gegen Diskussionen und meine Antworten beschränken sich auch nicht nur auf konkrete Fragen, aber m.E. ist es nicht sehr zielführend wenn man die junge Dame mit Infos überhäuft die z.Zt. für sie unwichtig sind.

Gruß
Frido

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19404
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: Minderjährige Tochter zieht mit Erlaubnis der Eltern aus

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter »

Fridolinchen hat geschrieben:..., aber m.E. ist es nicht sehr zielführend wenn man die junge Dame mit Infos überhäuft die z.Zt. für sie unwichtig sind.
Nun, das junge Menschen im "hier und jetzt" leben ist mir schon bekannt. Aber spätestens mit der Volljährigkeit ist sie für sich selbst verantwortlich. Dies betrifft die eigene Erwerbsobliegenheitspflicht, als auch die Finanzierung ihrer Wohnung. Wenn jetzt mit dem Auszug die Weichen falsch gestellt werden, kann beim Jobcenter das böse erwachen kommen.

Darum ist die Frage der Schul-/Berufsausbildung usw. schon wichtig. Mit 18 Jahren entfällt das Sorgerecht der Mutter und wenn sie vorher auszieht, zählt sie auch nicht mehr zu den privilegierten Kinder (vgl. § 1603 Abs. 2 BGB).

Benny1985
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 12.11.10, 08:50

Re: Minderjährige Tochter zieht mit Erlaubnis der Eltern aus

Beitrag von Benny1985 »

bin jetzt nicht so gut mitgekommen.
aber erstmal Danke an alle für die Hilfe :)
So. Habe mit meiner Mutter telefoniert, das Kindergeld will sie mir nicht geben, trotzdem sagt sie dass ich hierher ziehen darf.
Jetzt möchte ich gerne wissen ob oder wie ich da rankommen kann.

Mit freundlichen Grüßen die junge dame :)

Fridolinchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 626
Registriert: 28.02.14, 22:09

Re: Minderjährige Tochter zieht mit Erlaubnis der Eltern aus

Beitrag von Fridolinchen »

Hallo,

was ist mit der Halbwaisenrente?

So etwas bespricht man aber besser persönlich unter 4 Augen als am Telefon.

Gruß
Frido

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19404
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: Minderjährige Tochter zieht mit Erlaubnis der Eltern aus

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter »

Benny1985 hat geschrieben:...
Jetzt möchte ich gerne wissen ob oder wie ich da rankommen kann.
...
Wegen der fehlenden Geschäftsfähigkeit (Minderjährigkeit) bedarf das minderjährige Kind einen gesetzlichen Vertreter (u.U. Ergänzungspfleger) um den Abzweigungsantrag stellen zu können. So wie sich das minderjährige Kind die Sache vorstellt, geht es rechtlich nunmal nicht. Daher sollte sich das Kind vom Jugendamt beraten lassen (siehe § 8 SGB VIII). Das Personensorgerecht liegt bei der Mutter. Das Sorgerecht beinhaltet auch die Vermögenssorge für das minderjährige Kind.

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19404
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: Minderjährige Tochter zieht mit Erlaubnis der Eltern aus

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter »

Fridolinchen hat geschrieben:So etwas bespricht man aber besser persönlich unter 4 Augen als am Telefon.
Wenn die Mutter sich quer stellt, dann kann sich das minderjährige Kind auf den Kopf stellen. Gegen den Willen des Sorgeberechtigten wird allenfalls das Familiengericht etwas machen können, denn ...
Art. 6 GG hat geschrieben:(2) Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht. Über ihre Betätigung wacht die staatliche Gemeinschaft.

(3) Gegen den Willen der Erziehungsberechtigten dürfen Kinder nur auf Grund eines Gesetzes von der Familie getrennt werden, wenn die Erziehungsberechtigten versagen oder wenn die Kinder aus anderen Gründen zu verwahrlosen drohen.
Siehe auch Antrag auf Auszahlung des anteiligen Kindergeldes für über 18 Jahre alte Kinder und die Hinweise.

Fridolinchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 626
Registriert: 28.02.14, 22:09

Re: Minderjährige Tochter zieht mit Erlaubnis der Eltern aus

Beitrag von Fridolinchen »

Hallo,

stellt sich die Mutter bzgl. der Halbwaisenrente quer? Bevor man über weitere Schritte nachdenkt sollte man doch erstmal versuchen Gespräche zu führen oder siehst du das anders?

Ist ja schön, dass du ihr das GG erläuterst und einen Abzweigungsantrag verlinkst den sie ab Dezember gebrauchen kann, aber das hilft ihr aktuell nicht weiter.

@Benny - wie schon erwähnt wurde:

- Bespreche die Probleme mit der Rente und dem KG persönlich mit deiner Mutter
Wie begründet sie ihre Ablehnung?

- Solltet ihr euch nicht einigen können, bitte das Jugendamt um Vermittlung

- Informiere die BAFöG-Stelle über deine Wohnsitzänderung

- Erkundigt euch nach Wohngeld

Solange du noch minderjährig bist kannst du den hier angesprochenen KG-Abzweigungsantrag nicht stellen.

Gruß
Frido

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19404
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: Minderjährige Tochter zieht mit Erlaubnis der Eltern aus

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter »

Fridolinchen hat geschrieben:... Bevor man über weitere Schritte nachdenkt sollte man doch erstmal versuchen Gespräche zu führen oder siehst du das anders?

Ist ja schön, dass du ihr das GG erläuterst und einen Abzweigungsantrag verlinkst den sie ab Dezember gebrauchen kann, aber das hilft ihr aktuell nicht weiter. ...
Aktuell hilft ihr - mangels rechtlicher Voraussetzung - gar nichts weiter, solange die Mutter ihre Haltung nicht ändert. Ihr bleibt dann nur die Hilfe des Jugendamtes oder des Familiengerichtes über.

Dies ist halt so, solange das Kind noch minderjährig ist.

Benny1985
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 12.11.10, 08:50

Re: Minderjährige Tochter zieht mit Erlaubnis der Eltern aus

Beitrag von Benny1985 »

hallo,
nun habe ich (die freundin von benn1985) einen Brief vom Jobcenter bekommen.
Da steht drin das mir der auszug genhemigt wird. Freue mich so :) :) :)
wie geht es den jetzt mit dem Jugendamt und dem Kindergeld weiter, muss ich mit diesem Brief dorthin ?
würde mich über antworten und Hilfen freuen..

danke danke danke schon mal im vor raus

Fridolinchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 626
Registriert: 28.02.14, 22:09

Re: Minderjährige Tochter zieht mit Erlaubnis der Eltern aus

Beitrag von Fridolinchen »

Hallo,

das Schreiben vom Jobcenter bedeutet nur, dass du von dort Alg 2 erhalten kannst und nicht darauf verwiesen wird, dass du bei der Mutter wohnen mußt. Das hat mit dem JA, dem KG und der Rente nichts zu tun.

Was hast du inzwischen unternommen, hat sich was getan?

Gruß
Frido

Benny1985
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 12.11.10, 08:50

Re: Minderjährige Tochter zieht mit Erlaubnis der Eltern aus

Beitrag von Benny1985 »

nein hat sich noch nichts getan. werde morgen beim Jugendamt anrufen und nachfragen wegen meinem Kindergeld.

Fridolinchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 626
Registriert: 28.02.14, 22:09

Re: Minderjährige Tochter zieht mit Erlaubnis der Eltern aus

Beitrag von Fridolinchen »

Mit deiner Mutter hast du nicht gesprochen?

Benny1985
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 12.11.10, 08:50

Re: Minderjährige Tochter zieht mit Erlaubnis der Eltern aus

Beitrag von Benny1985 »

Fridolinchen hat geschrieben:Mit deiner Mutter hast du nicht gesprochen?

Elektrikör
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5564
Registriert: 01.06.07, 18:45
Wohnort: Wehringen

Re: Minderjährige Tochter zieht mit Erlaubnis der Eltern aus

Beitrag von Elektrikör »

Benny1985 hat geschrieben:
Fridolinchen hat geschrieben:Mit deiner Mutter hast du nicht gesprochen?
Ja was nun

PS: ein eigener Account wäre kostenlos :wink:


MfG
Alles hier von mir geschriebene stellt meine persönlichGanzFürMichAlleineMeinung dar
Falls in einer Antwort Fragen stehen, ist es ungemein hilfreich, wenn der Fragesteller diese auch beantwortet

Antworten