Frage zum Kindesunterhalt - Anschaffung nach der Trennung

Recht in der Ehe, eheliches Güterrecht, Adoptionsrecht, Kinderrechte, Sorgerecht, Unterhaltsrecht, Recht des Versorgungsausgleichs

Moderator: FDR-Team

Antworten
Woerni
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 29.03.05, 23:16
Kontaktdaten:

Frage zum Kindesunterhalt - Anschaffung nach der Trennung

Beitrag von Woerni » 31.01.16, 14:53

Hallo zusammen.

Ich habe eine Frage bzg. dem Kindesunterhalt bzw. deren Berechnung.

A zahlt an B für 2 Kinder Unterhalt. Dies ist auch vom JA geregelt und ist völlig problemlos.

Das gemeinsame Auto blieb bei B und A möchte nun, nach ein paar Jahren ohne, ein Auto finanzieren. Es soll max. 150€ an Raten im Monat kosten.

B darf in gewissen Abständen die finanzielle Situation von A überprüfen lassen (z.Bsp. wenn A mehr verdient). Darf A dann die Rate als Minderung mit angeben?

Man liest im Internet die verschiedensten Meinungen.

edy
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2123
Registriert: 14.12.09, 22:54
Wohnort: MKK

Re: Frage zum Kindesunterhalt - Anschaffung nach der Trennun

Beitrag von edy » 31.01.16, 14:56

Hallo Woerni,

Wie hoch ist denn das Netto-Einkommen von A ?

lg
edy
Ein freundliches "Hallo" setzt sich auch in Foren
immer mehr durch.

Woerni
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 29.03.05, 23:16
Kontaktdaten:

Re: Frage zum Kindesunterhalt - Anschaffung nach der Trennun

Beitrag von Woerni » 31.01.16, 15:06

Weiß ich nicht.

Wozu ist das wichtig?

edy
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2123
Registriert: 14.12.09, 22:54
Wohnort: MKK

Re: Frage zum Kindesunterhalt - Anschaffung nach der Trennun

Beitrag von edy » 31.01.16, 15:18

Hallo Woerni,

Weil die "Ersparnis" bei höheren Einkommen sowieso kaum was ausmacht. ( durch die verschiedenen

Einkommensstufen laut DT ).

lg
edy
Ein freundliches "Hallo" setzt sich auch in Foren
immer mehr durch.

Woerni
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 29.03.05, 23:16
Kontaktdaten:

Re: Frage zum Kindesunterhalt - Anschaffung nach der Trennun

Beitrag von Woerni » 31.01.16, 15:20

Es geht hier um die Stufen 1-3.

edy
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2123
Registriert: 14.12.09, 22:54
Wohnort: MKK

Re: Frage zum Kindesunterhalt - Anschaffung nach der Trennun

Beitrag von edy » 31.01.16, 15:40

Hallo Woerni,

deine Antworten sind mir zu mühsam.

Es werden bestimmt noch Andere antworten.

lg
edy
Ein freundliches "Hallo" setzt sich auch in Foren
immer mehr durch.

Woerni
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 29.03.05, 23:16
Kontaktdaten:

Re: Frage zum Kindesunterhalt - Anschaffung nach der Trennun

Beitrag von Woerni » 31.01.16, 16:09

Bissl arrogant oder was? Komm mal wieder von deinem hohen Ross herunter.

Ist es so schwer zu sagen ob das geht oder nicht?

Wenn Du es nicht weißt ist es doch kein Problem, dann sag es einfach.

Außerdem wollte ich nicht wissen wie hoch die Ersparnis ist oder dass es zwischen den Stufen nicht viel ausmacht.

ratlose mama
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 373
Registriert: 02.03.14, 17:57

Re: Frage zum Kindesunterhalt - Anschaffung nach der Trennun

Beitrag von ratlose mama » 31.01.16, 16:39

Nein,

die Rate für einen Kredit der nach der Unterhaltspflicht entsteht ist nicht abzuziehen.

Allerdings wird bei der Berechnung des KU die Fahrtkosten berpücksichtigt. Ähnlich wie in der Steuererklärung ;-)

Nachlesen kann man das auch in den Leitlinien des zuständigen OLG

Woerni
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 29.03.05, 23:16
Kontaktdaten:

Re: Frage zum Kindesunterhalt - Anschaffung nach der Trennun

Beitrag von Woerni » 31.01.16, 18:14

Ahh, ok.

Ich hatte eben in einem schon etwas älterem Thread von Leuten gelesen, auch aus Sicht von B, dass es durchaus möglich ist/war. :wink:

Das wird sich wohl im Laufe der Zeit geändert haben.

Vielen Dank für die Auskunft. :)

Antworten