Seite 1 von 1

Herausgabe von Unterlagen in Kopie

Verfasst: 01.02.18, 15:11
von HaraldSchumi
Hallo,

M und F haben sich getrennt. F hat einen Anwalt, M - aus dessen Sicht diese Anfrage gestellt wird - nicht.
M hatte im Haushalt einen Mietinteressentenbogen seiner Frau gefunden in welchem diese ihr Nettoeinkommen angibt.
Der Anwalt von F hat im Zuge der Unterhaltsberehcnung einen anderen Wert angegeben; M hat ihn daraufhin mit dem Miet-Bogen
konfrontiert....seitdem ist Polen offen!
Es wird unter Fristsetzung die Herausgabe des Zettels angefordert und Kopien dürfen auch keine gemacht werden.


Ist dies zulässig?
Worauf beruht dieser mögliche Anspruch?

Ist es denn nicht eher so, dass die F eventuell ein Problem bekommen könnte, da sie ihr Einkommen an verschiedenen Stellen unterschiedlich angibt,
je nachdem was für sie vorteilhafter ist?

Re: Herausgabe von Unterlagen in Kopie

Verfasst: 01.02.18, 20:10
von ExDevil67
Ich hätte keine Probleme den Zettel rauszurücken. Wenn F meint sie müsste ihren möglichen Vermieter falsche Zahlen liefern, soll sie doch.

Für die Unterhaltsberechnung verlässt man sich eh nur auf Angaben die auch mit entsprechenden Unterlagen nachgewiesen wurden. Das wären Gehaltsabrechnungen vom AG oder Steuerbescheide.

Re: Herausgabe von Unterlagen in Kopie

Verfasst: 01.02.18, 21:00
von ratlose mama
Vielleicht hat sie aber auch schon die zu erwartenden Unterhaltsleistungen auf das Gehalt draufgeschlagen.