Umgang zu den Großeltern verbieten

Recht in der Ehe, eheliches Güterrecht, Adoptionsrecht, Kinderrechte, Sorgerecht, Unterhaltsrecht, Recht des Versorgungsausgleichs

Moderator: FDR-Team

Antworten
MyNameIsNobody
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 12
Registriert: 13.06.18, 21:18

Umgang zu den Großeltern verbieten

Beitrag von MyNameIsNobody »

Hallo,

Kurz zur Vorgeschichte:

Mama X hat eine Tochter die 4,5 Jahre ist.
X hat kurz nach der Schwangerschaft mit Papa Y diesen verlassen, da hohe Schulden entstanden sind und eine Räumungsklage gegen beide im Raum stand die Y dann X verschwiegen hatte, so dass alle 3 auf der Straße standen.
X und Tochter wurden damals von Oma und Opa von X aufgenommen.
Diese haben zusammen mit Papa Y einen Vertrag aufgesetzt, damit die Mama trotz geteiltem Sorgerecht alles alleine verfügen darf (Kinderarzt, Umzüge etc) und Papa Y hat sich in den letzten 4 Jahren nicht einmal gemeldet.

Mama X hat nun Ihren neuen Freund Z kennen gelernt und möchte nach 6 Monaten auch mit Tochter zu Ihm ziehen.
Oma und Opa sind hiervon nicht begeistert und machen X das Leben zur Hölle.
Das geht inzwischen soweit, dass Todesdrohungen vor vielen Zeugen lauthals ausgesprochen werden: "Ich steche dich gleich ab, wenn du zu ihm ziehen willst", was auch die Tochter mit bekommt.
Letzte Woche kam es dann zur ersten gewaltätigen Auseinandersetzung in der die Oma der Mama X dann einen schweren Gegenstand entgegen geworfen hat, der Ihr ins Auge geflogen ist, wodrauf Sie mehrere Stunden nur verschwommen sehen konnte und Schmerzen hatte.

Welche Möglichkeiten hat Mama X den Umgang und Kontakt zu sich und Ihrer Tochter zu den Großeltern zu verbieten?
Hierbei geht es weniger darum, einfach zu sagen "ich komme nicht" sondern mehr darum unangekündigte Besuche, Stalking oder anderen sehr unangebrachten Dingen zuvor zu kommen, da grade diese auch angekündigt worden sind, Zitat: "Ich sehe meine Enkeling alle 2 Wochen für jedes Wochenende oder ich komme und hole Sie mir"

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Umgang zu den Großeltern verbieten

Beitrag von SusanneBerlin »

Welche Möglichkeiten hat Mama X den Umgang und Kontakt zu sich und Ihrer Tochter zu den Großeltern zu verbieten?
Umgekehrt wird ein Schuh draus: X ist derzeit nicht verpflichtet, den Großeltern den Umgang zu ermöglichen. Wollen die Großelern ein Umgangsrecht steht es ihnen ein Recht auf Umgang mit der Enkelin einzuklagen.
MyNameIsNobody hat geschrieben: Welche Möglichkeiten hat Mama X den Umgang und Kontakt zu sich und Ihrer Tochter zu den Großeltern zu verbieten?
Hierbei geht es weniger darum, einfach zu sagen "ich komme nicht" sondern mehr darum unangekündigte Besuche, Stalking oder anderen sehr unangebrachten Dingen zuvor zu kommen, da grade diese auch angekündigt worden sind, Zitat: "Ich sehe meine Enkeling alle 2 Wochen für jedes Wochenende oder ich komme und hole Sie mir"
X ist nicht verpflichtet ihren Eltern E1 und E2 die neue Adresse bei Z mitzuteilen.
Das geht inzwischen soweit, dass Todesdrohungen vor vielen Zeugen lauthals ausgesprochen werden: "Ich steche dich gleich ab, wenn du zu ihm ziehen willst",
Bedrohungen und Nachstellung sind Straftatbestände, die kann man bei der Polizei oder Staatsanwaltschaft anzeigen und Strafantrag stellen.
Grüße, Susanne

MyNameIsNobody
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 12
Registriert: 13.06.18, 21:18

Re: Umgang zu den Großeltern verbieten

Beitrag von MyNameIsNobody »

SusanneBerlin hat geschrieben:
MyNameIsNobody hat geschrieben: Welche Möglichkeiten hat Mama X den Umgang und Kontakt zu sich und Ihrer Tochter zu den Großeltern zu verbieten?
Hierbei geht es weniger darum, einfach zu sagen "ich komme nicht" sondern mehr darum unangekündigte Besuche, Stalking oder anderen sehr unangebrachten Dingen zuvor zu kommen, da grade diese auch angekündigt worden sind, Zitat: "Ich sehe meine Enkeling alle 2 Wochen für jedes Wochenende oder ich komme und hole Sie mir"
X ist nicht verpflichtet ihren Eltern E1 und E2 die neue Adresse bei Z mitzuteilen.
Oma hat Ihr Handy bereits durchsucht und dort KOpien der neuen Arbeitsverträge von X gefunden wo alle Infos wie Telefonnummern und Adressen drin stehen...

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Umgang zu den Großeltern verbieten

Beitrag von SusanneBerlin »

MyNameIsNobody hat geschrieben: Oma hat Ihr Handy bereits durchsucht und dort KOpien der neuen Arbeitsverträge von X gefunden wo alle Infos wie Telefonnummern und Adressen drin stehen...
Dann kann das Hauen und Stechen ja losgehen.

Berichten Sie ruhig weiter....Oma taucht bei der neuen Arbeit von Z auf, krakeelt dort lauthals rum dass Z ihr Tochter und Enkeltochter vorenthält, daraufhin wird Z gekündigt da noch in der Probezeit, alle 3 Mutti X, Tochter T und Freund Z landen wieder auf der Straße, diesmal kommen Sie bei den Eltern von Z unter, solange bis X bei den Eltern von Z in Ungnade fällt weil sie eine neue Beziehung mit W eingeht usw usf.
Zuletzt geändert von SusanneBerlin am 20.06.18, 12:26, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße, Susanne

MyNameIsNobody
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 12
Registriert: 13.06.18, 21:18

Re: Umgang zu den Großeltern verbieten

Beitrag von MyNameIsNobody »

SusanneBerlin hat geschrieben:
MyNameIsNobody hat geschrieben: Oma hat Ihr Handy bereits durchsucht und dort KOpien der neuen Arbeitsverträge von X gefunden wo alle Infos wie Telefonnummern und Adressen drin stehen...
Dann kann das Hauen und Stechen ja losgehen.
Ein Qulitativ guter Beitrag von Ihnen... :ironie:

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Umgang zu den Großeltern verbieten

Beitrag von SusanneBerlin »

MyNameIsNobody hat geschrieben:Ein Qulitativ guter Beitrag von Ihnen... :ironie:
Dabei war der Beitrag noch gar nicht fertig...
MyNameIsNobody hat geschrieben:Letzte Woche kam es dann zur ersten gewaltätigen Auseinandersetzung in der die Oma der Mama X dann einen schweren Gegenstand entgegen geworfen hat, der Ihr ins Auge geflogen ist, wodrauf Sie mehrere Stunden nur verschwommen sehen konnte und Schmerzen hatte.
Da hab ich glatt noch was übersehen:
Körperverletzung, auch eine Straftat. X kann von Oma Schmerzensgeld verlangen. Uns anzeigen natürlich.
Grüße, Susanne

lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2886
Registriert: 04.07.12, 14:01

Re: Umgang zu den Großeltern verbieten

Beitrag von lottchen »

Wie behandeln denn die Großeltern das Enkelkind? Was hat das Enkelkind für eine Beziehung zu den Großeltern? Ist sie gern bei ihnen? Ist es ein liebevolles Verhältnis? Enge Bindung? Vielleicht sollten alle Beteiligten mal überlegen was das Beste für das Kind wäre und dann schauen, ob die Erwachsenen das umsetzen können.
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!

ralph12345
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1448
Registriert: 30.04.07, 15:38
Wohnort: Hamburg

Re: Umgang zu den Großeltern verbieten

Beitrag von ralph12345 »

Da empfiehlt sich wohl statt rechtlichen Beistands eher ein Besuch beim Psychologen. Eine Therapie kann da vielleicht helfen, sich endlich mal von der eigenen Mutter zu lösen.

Wohnt X noch bei ihren Eltern? Wenn ja: Ausziehen. Wenn nein: Normalerweise ist es ein adäquates Mittel, einfach die Haustür abzuschließen und die unerwünschte Person nicht hereinzulassen. Ggf. vorher Schloß austauschen. Im Kindergarten kund tun, dass Oma keine abholberechtigte Person mehr ist.

Etienne777
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1528
Registriert: 03.03.18, 22:34

Re: Umgang zu den Großeltern verbieten

Beitrag von Etienne777 »

Nachdem Mama X von ihren Eltern nicht nur bedroht sondern auch tatsächlich körperlich angegriffen wurde, sehe ich die Voraussetzungen dafür, erfolgreich eine strafbewehrte Unterlassungsverfügung gegen die Eltern durchzusetzen, und zwar in dem Sinne ... wird verboten, sich der X auf weniger als 500 Meter zu nähern oder ihre Wohnung aufzusuchen.

Unter diesen Umständen dürfte auch das Umgangsrecht mit dem Enkelkind hinfällig sein, da dieses nur auszuüben wäre, wenn X und die Großeltern weiterhin persönlichen Kontakt pflegen würden. Schließlich kann man das Enkelkind nicht als Paket schicken und außerdem kann man Gefährdungen des Kindes nicht ausschließen, nachdem die Großmutter bereits gegenüber der Kindesmutter übergriffig wurde. Game over.
Aus technischen Gründen befindet sich die Signatur
auf der Rückseite dieses Beitrags.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Umgang zu den Großeltern verbieten

Beitrag von SusanneBerlin »

Etienne777 hat geschrieben:Nachdem Mama X von ihren Eltern nicht nur bedroht sondern auch tatsächlich körperlich angegriffen wurde, sehe ich die Voraussetzungen dafür, erfolgreich eine strafbewehrte Unterlassungsverfügung gegen die Eltern durchzusetzen, und zwar in dem Sinne ... wird verboten, sich der X auf weniger als 500 Meter zu nähern oder ihre Wohnung aufzusuchen.

Unter diesen Umständen dürfte auch das Umgangsrecht mit dem Enkelkind hinfällig sein, da dieses nur auszuüben wäre, wenn X und die Großeltern weiterhin persönlichen Kontakt pflegen würden. Schließlich kann man das Enkelkind nicht als Paket schicken und außerdem kann man Gefährdungen des Kindes nicht ausschließen, nachdem die Großmutter bereits gegenüber der Kindesmutter übergriffig wurde. Game over.
Vollste Zustimmung.
Grüße, Susanne

was_guckst_du
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 115
Registriert: 05.11.13, 10:59

Re: Umgang zu den Großeltern verbieten

Beitrag von was_guckst_du »

...also, die Rolle von S verstehe ich nicht ganz... :roll:

Antworten